Hinweis in 22 Sprachen

…diesmal als Beipackzettel zu einer Lampe. Und zwar gedruckt auf einem DIN-A4-großen Aufkleber, der erklären soll, was der Text auf dem Papp-Anhänger zu den Energieklassen, für die die Lampe geeignet ist, bedeuten soll:

text-above

Wobei es in diesem Fall hilft, wenn man englisch kann, um die Überschrift „Text above“ richtig zu deuten und seine Sprache zu finden…

Hinweis in 19 Sprachen

Auf diesen drei (von 4) störrischen Etiketten einer Jeans findet sich der Hinweis über „nichttextile Teile tierischen Ursprungs“ – vermutlich nur das lederne Markenetikett hinten – für Fundamentalveganer in 19 Sprachen:

Jeans-Etiketten

Dass Jeansstoffe abfärben können u.a. steht dann nur noch in zwei Sprachen da. Auf einem separaten Etikett, nur zu weniger als einem Viertel benutzt. Den Bestandteilen werden dann wieder mehr Sprachen gegönnt – aber nicht mehr Platz.

Hätte alles locker auf ein einzelnes Etikett gepasst – dann hätte ich’s vielleicht auch neben dem mit Größe und Waschanweisung drangelassen…

Spam von Nord nach Süd: Einträge umsonst

Spam von markt-nachrichten Vor zwei Jahren in Schleswig-Holstein, laut der Kommentare dort nach und nach weiter nach Süden vorgedrungen, und jetzt hat mich hier in Bayern eine Spam-Mail einer angeblichen „Redaktion Pfaffenhofen <kundenwervice@markt-nachrichten.eu>“1 erreicht, die für ach so tolle Gratis-Einträge wirbt – nur wo, wird irgendwie nicht so ganz ersichtlich. Mal klingt’s nach einer eigenen Firmensuche (ohne diese anzugeben), mal nach Werbung in Google oder anderen Firmensuchen (nur wo genau und wie oft…?); mal sollen täglich „viele Tausend Mitbürger“ lokale Geschäfte suchen, auf der Zieladresse der Links, www.lokale-firmenwerbung.eu, sind’s „Täglich 24 Millionen lokale Suchanfragen!“.

Beide Seiten verbergen sich jedenfalls hinter einer kleinen britischen Limited, der „Performance Interactive Marketing Ltd.“ – einer von Hunderten Briefkastenfirmen in einer beschaulichen alten Doppelhaushälfte. Enorm seriös.

Wobei’s natürlich nicht nur Kostenloses gibt. Unter dem Button „Kostenloser Eintrag“ steht eine „limitierte Bayern-Sonderaktion“, bei der einige Premiumeinträge verlost werden sollen, mit dem Button „Eintragen & Sonderaktion sichern“. Gut, dass dieser Button das Wort „kostenlos“ nicht mehr enthält, kann durchaus nur eine Platzfrage sein – trotzdem: Wer weiß, was da noch an Forderungen auf die Interessenten zukommen mag, selbst wenn es sich nur um kurzfristige automatische Premium-Verlängerungen handeln sollte…

Apropos kostenlos: Vor zwei Jahren schrieben sie noch „Lassen Sie sich umsonst lokal […] finden“, mittlerweile immerhin zu „kostenlos“ verbessert. Nun ja, umsonst i.S.v. nutzlos wird’s trotzdem noch sein. Was sie noch nicht gelernt haben: Dass man Staatswappen nicht einfach so kommerziell verwenden darf.

Dass „Sie erhalten diese Information, weil Sie sich bei einem unserer Kooperationspartner-47871838 für einen Newsletter mit […] angemeldet haben.“ bei einer nur im Web auf einer nicht gerade kommerziellen Seite verwendeten Adresse gelogen ist, muss man bei solchem Spam wohl nicht mehr groß erwähnen. Aber eines noch:

Die Performance Interactive Marketing Ltd. ist technischer Versender und nicht Inhaber Ihrer Kontaktdaten.
Regressansprüche gegen die Performance Interactive Marketing Ltd. sind ausgeschlossen.

Ist eine witzige Aussage, wo diese Ltd doch laut Impressen beide Webseiten betreibt. Wer sonst soll die Daten denn haben?

Mein Fazit kann da natürlich nur lauten: Finger weg!

 


  1. ja, „wervice“, aber als Reply-To ist eh support@ eingetragen []
Seite12345...542