» english english

Projekt 52 Woche 27: (alte) Gemäuer

Das Thema der Woche 27 in Saris Foto-Projekt 52:

(alte) Gemäuer
Projekt 52 derSich hat zwar als Thema nur Gemäuer vorgeschlagen, aber ich persönlich finde den Zusatz „alt“ dazu noch sehr interessant. Wenn man sich nun auf die Suche nach einem alten Gemäuer begibt, dann kann man dazu noch die Geschichte, die es umgibt, herausfinden. Da gibt es sicher wieder viel Interessantes zu erfahren. Ich denke dabei an alte Burgen, eingestürzte Häuser, Mauern usw… ob Ihr allerdings den Zusatz alt verwenden möchte, das sei Euch überlassen.

Na denn:

27: (alte) Gemäuer

Woche 27: (alte) Gemäuer

Ein Teil eines alten Lagerhauses – andere Teile davon waren auch schon in Woche 20 zu sehen – mitten in der Stadt, mit Bauarbeiten daneben. Anscheinend hat deren Bauherr wegen der „schwierigen Grundstückssituation“ keine Lösung dafür gefunden – keine Ahnung, ob das noch renoviert oder doch noch abgerissen wird, das Rathaus konnte mir, als ich mal nachgefragt hatte, aus Datenschutzgründen nicht mehr verraten.

Update 4.7.: Stellen sie doch tatsächlich heute ein Gerüst um dieses Gemäuer herum auf…

Ist übrigens tatsächlich als Baudenkmal geschützt, wie ich mittlerweile erfahren habe – ein Hotel in der Nähe hat anno dazumals bereits die Pferdekutschen seiner Gäste dort abgestellt.


2 Kommentare

  1. Hier muss man wirklich sich konzentrieren wo was ist. denn der blaue schutz vom gerüst, sieht aus wie wasser.

    tolles foto

  2. Wasser, ja, eine gute Idee bei der Hitze… :)

Schreib einen Kommentar

Alle Angaben sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

  • Moderation: Wer zum ersten Mal kommentiert, dessen Kommentar muss manuell von mir freigeschaltet werden.
  • Benimm dich! Keine Beleidigungen, keine rechtswidrigen Inhalte u.s.w.! Sollte eigentlich selbst­verständlich sein, oder...?
  • Webseite: Nichts gegen Blogs mit Werbung, aber rein kommerzielle Links sind unerwünscht und werden gelöscht. Reine Spam-Kommentare natürlich auch.
  • E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren: Diese Funktion musst du über eine beim ersten Mal verschickte Bestätigungs-Mail freischalten. Diese Benachrichtigungen können mit dem auch in jeder Mail enthaltenen Link auch wieder deaktiviert werden.
  • Twitter: Wenn du einen Twitter-Account hast, kannst du im entsprechenden Feld deinen Twitter-Namen eingeben (egal ob mit oder ohne dem @), der dann bei allen (auch älteren) Kommentaren, die dieselbe E-Mail-Adresse enthalten, angezeigt wird. (Heißt auch: das E-Mail-Adressfeld muss auch ausgefüllt sein.)
  • Ein eigenes Bild (Avatar)? Registriere dich auf Gravatar.com mit deiner E-Mail-Adresse und lade ein Bild hoch – dieses erscheint dann hier und auf vielen anderen Blogs (wenn du die E-Mail-Adresse hier mit angibst, natürlich).
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>