» english english

Höret die Prophezeiungen für 2012

flüster Höret auf mich, Euren Propfeten, und was ich zu sagen habe Euch, den Wißbegierigen, an diesem mystischen und antwortreichen Freitage (20+12+2)×42 Tage vor dem Großen Datum, das da ist der 21.12.2012 um 12:11 Uhr MEZ, der Zeitpunkt der Wintersonnenwende zum Ende einer Epoche des berüchtigten Kalenders, der da genannt ward Maya-Kalender:

  1. Gar töricht wäre es zu glauben, daß nichts würde geschehen. Gar vieles wird sich ereignen: Menschen werden sterben, Menschen werden geboren werden, es werden passieren viele Unfälle, erbeben wird die Erde, und vieles vieles mehr.1
  2. Viele Menschen werden sich begeben in ihren Weihnachtsurlaub – an diesem Freitage vor der Christen Fest.
  3. Gewißlich werden esoterische Phantasten und Sonderlinge, deren Nummer gering nicht wird sein, erwarten entweder den Weltuntergang oder eine Bewußtseinserhöhung, den Aufstieg in neue spirituelle Dimensionen – einige alleine, einige in Gemeinschaft mit Ihresgleichen bei allerlei feierlichen Zusammenkünften.
  4. Alldieweil Bewußtsein, so wisset, eine reichlich subjektive Angelegenheit, so werden sicher einige zuvörderst frohlocken und glauben, bei ihnen hätte sich tatsächlich etwas verändert – jedoch wenn sie merken in den folgenden Tagen, daß es doch nicht ward sonderlich erfreulich, oder es ward von Beginn an nichts: da werden sie eher zweifeln an sich selbst, zweifeln an ihrer geistigen Offenheit und zweifeln an ihrer spirituellen Reife, anstatt zu überdenken die Realitätsferne all ihrer abstrusen Träumereien.
  5. Auch dies wird zupaß kommen den findigen Geschäftemachern und den verträumten Gläubigen, die da werden schreiben weitere Ratgeber und Almanache für die, die da wurden nicht erhöht und nicht sind aufgestiegen, wie sie schon geschrieben haben und noch schreiben werden für 2012, nachdem bereits 1999/2000 nichts Grandioses geschehen ward.
  6. Und sie werden erklären in ihren »Sachbüchern«, daß nur sie allein wissen, warum nichts Grandioses ward geschehen; und die Zahl der verschiedenen Erklärungen wird sein mindestens so hoch wie die Zahl der Erklärenden.

Waget jemand zu widersprechen??

 

Wenn dir dieser Text gefallen hat, lieber Besucher, wirf doch einen Blick in die Runde, was mein Blog sonst noch zu bieten hat – etwa über die Themen-Kategorien rechts oben, die Schlagwort-Übersicht, die Best-Of-Seite oder die Startseite. :D
Oder abonniere doch gleich den RSS-Feed, um über neue Beiträge auf dem Laufenden zu bleiben.


Siehe auch: Häufige Fragen und seriöse Antworten zu 2012.

Foto (Orig.): scol22/sxc

 


  1. Wie an jedem anderen Tag eben auch; und auch mindestens ein Beben der Magnitude 5.0 oder höher kann man jeden Tag erwarten. []

173 Kommentare
5 Trackbacks

  1. „…deren Nummer gering nicht wird sein“ Ach Du meine … meinst Du 666? 8O
    Ich bin echt gespannt, was als nächstes Ei kommt, wenn der Dimensionswechsel vollzogen ist (und man spürbar genauso babb wie vorher rumwursten muß; one Otegrapfie unt one Kofräschnen un so). Das die alle in irgendeinem Dimensionsloch verschwinden und hier mal endlich Ruhe einkehrt, ist ja leider nicht anzunehmen. :roll:

    • Willkommen! An die 666 hab ich da gar nicht gedacht… passt irgendwie eh nicht hier rein. :)

      Aber da gibt’s doch diesen Asteroiden, der am Freitag, den 13.(!) :roll: April 2029 quasi in Wurfweite vorbeidüst, um einige Jahre später wiederzukehren – würde mich nicht wundern, wenn der dann verwurschtelt wird, so als „interdimensionales Engelsraumschiff“(*) o.ä.

      Höchstens erscheint mir der Zeitraum von 2012 bis 29 etwas lang für gute Geschäfte – irgendwas müssen sie noch für ca. 2020/21 (er)finden…


      (*) Liebe Esos, dieser Begriff gehört ab sofort mir! Jegliche Verwendung, auch nur in ähnlicher Form, ist untersagt! ;)

    • Die weltuntergangsparty ist schon fest eingeplant :)

    • Oh weh oh weh, ich dachte anfangs tatsächlich ich sei auf einer „Spaß-Seite“ gelandet, musste mich jedoch nach längerem Einlesen vom Gegenteil überzeugen.

      Ich wollte hier nur kurz ansprechen:
      1. der 21.12.2012 ist einfach ein Tag an dem ein Kalender endet.
      Irgendwann hätte ich auch keine Lust weiterzuzählen.
      Nach einer Theorie ist der 21.12.2012 für die Maya ein Tag wie für uns der 31.12.1999. Ein neues Jahrtausend beginnt.

      2. Die Zahl 666 existiert nicht als „Zahl des Antichristen“ oder als sonst eine „Zahl der Offenbarung“. Die richtige Zahl ist die 616.
      Also bitte informieren bevor man den Rest der Welt mit irgendwelchen schwachsinnigen, okkulten Verschwörungen verwirrt.

      Und zum Thema Antichrist: Hat jemand von euch schon einmal bemerk, dass Jesus kein Christ war, wie er wahrscheinlich unbewusst, jedoch fälschlicherweise von der katholischen Kirche dargestellt wird?

      Was ich hier auch noch einmal bemerken möchte:
      Freitag der 13. ist durchaus kein Unglückstag, genauso wenig wie die Zahl 13 eine Unglückszahl ist.
      Einfach mal ein bißgen googeln :)

      • Stimmt, meine „Prophezeiungen“ sind ernst gemeint. :D Dass hier auch manche Leute kommentieren, die ihre seltsamen Ansichten auch ernst meinen (und ein paar andere nur Spaß machen), die aber im Gegensatz zu meinen „Prophezeiungen“ nichts mit der Realität zu tun haben, ist natürlich eine andere Sache…

        Zu 1.) Genaugenommen endet der Kalender weder, noch ist die Umrechnung zum 21.12.12 gesichert.

        Zu 2.) Nun, Wikipedia sagt:

        Im Codex Ephraemi Rescriptus, einem mit Werken Ephräms des Syrers überschriebenen Palimpsest aus dem 5. Jahrhundert, ist nicht von der 666, sondern von 616 die Rede. Diese Lesart bietet auch der 1999 veröffentlichte Papyrus \mathfrak{P}115 (POxy. 4499, Datierung um 300 n. Chr.[2]), geschrieben als Zahlenwerte ΧΙϚ (Chi, Iota, Stigma). Die nach ihrem Textwert nicht zu vernachlässigende Minuskel 2344 aus dem 11. Jahrhundert bietet die Lesart 665 (in Worten). Die wichtigsten großen Textzeugen der Offenbarung, der Codex Sinaiticus (4. Jahrhundert) und der Codex Alexandrinus (5. Jahrhundert) überliefern wie die Mehrzahl der Textzeugen jedoch 666. Auch in einem wichtigen Papyrusfragment aus dem 3. Jahrhundert (\mathfrak{P}47, Chester Beatty III) ist 666 überliefert (in griechischen Zahlen als ΧΞϚ (Chi, Xi, Stigma) geschrieben). Der Kirchenvater Irenäus von Lyon (Gegen die Häresien V 30,1[3]) wusste, dass in einigen Schriften statt der 666 die 616 zu lesen ist. Er hält die 616 für einen Schreibfehler. Als einer der wenigen altkirchlichen Ausleger der Offenbarung liest Tyconius (4. Jahrhundert.) in Offb 13,18 EU die Zahl 616, die er als Monogramm des Antichristen deutet.[4]

        Die für die neutestamentliche Wissenschaft heute maßgeblichen kritischen Textausgaben (der Nestle-Aland und das Greek New Testament) halten die Lesart „666“ für die ursprüngliche Lesart der Stelle.

        Deine definitive Aussage, nur die 616 wäre richtig, ist also eher zweifelhaft. Auf jeden Fall ist die 666 in der Öffentlichkeit populärer.

        Und natürlich weiterhin schwachsinniger Okkult-Kram, genauso wie auch der Freitag-der-13.- bzw. Zahl-13-Aberglaube nur ein dummer Aberglaube ist.

    • (Gravatar)

      Find ich supi! :lol:

    • (Gravatar)

      schade das ihr nur meinungen anderer leute lest und dann meint von dem thema zu wissen bzw. versucht zu behaupten ihr wüsstet es besser, nur weil euch der anstossgedanke zu einen „echten“ geistigen wandel fehlt, obwohl er ja global zu beobachten ist (siehe z.b. arabischer frühling und auch hier in Europa usw..)

      alles wird gleich erstmal verschriehen und dann kann man schön einfach weiter jeder eso-theorie denselben stempel aufdrücken…

      und warum das ganze? wegen eurer scham anderer gegenüber… sprich „wegen nichts“, legt doch einfach mal eure urangst ab

      >>Bedeutungen:

      SCHAM – angstbesetztes Empfinden, das meist durch eigenes und von anderen beobachtbares Fehlverhalten ausgelöst wird, durch das man deren Achtung zu verlieren droht

      Ihr schämt euch also vor und für euch selbst, und schämt euch für andere, die sich eigentlich auch nur schämen

      Wovor diese Angst? Ich meine, wir brauchen doch eigentlich überhaupt keine Angst zu haben! Vor NICHTS!!!

      aber ist ja leider alles nur terroristisc..ups falscher blog..esoterischer blösdinn

      damit ist nämlich der wandel gemeint, der verlust der angst (vor sich selbst/dem sein)…und damit ist es in gewisser weise auch ein weltuntergang, nämlich der, der alten verängstigtem menschheit die sich von ihrer angst durchs leben führen LÄSST

      Könnt ihr euch keine bessere welt mehr vorstellen?
      Geht doch mal RAUS und SPRECHT die leute an und fragt sie was die so denken anstatt euch zu denken was die wohl denken könnten…
      Damit eine neue Welt entsteht, eine „endlich“ wirklich freie welt

      *rechtschreibfehler lass ich drin*
      *danke fürs „mit“lesen*
      *wer sich angesprochen fühlt, bitte versuche mal den link hier.
      [Werbe-Link entfernt]

      ich wünsche euch ein gutes erwachen :D

      • Der arabische Frühling und ähnliche „Bewusstseinswandel“ haben sicher nichts mit dem zu tun, was westliche Esoteriker und Möchtegernwissenschaftler den Maya und ihrem Kalender und ihren angeblichen Prophezeiungen andichten oder über Synchronisationsstrahlen, „Wahrsager“ à la Nostradamus oder „Channelings“ von ihren angeblichen Außerirdischen und „Erzengeln“ zusammenphantasieren – und das alles wird eben zurecht als esoterischer Unsinn… nicht abgestempelt, sondern nach hinreichender Prüfung so bezeichnet und beiseite gelegt.

        Ja, es wäre gut, wenn die Leute, bevor bzw. anstatt dass sie die Meinungen ihrer „Gurus“ übernehmen, lernen, sich Wissen anzueignen anstatt blind zu glauben – aber das so auf die Scham zu schieben? Ich glaub, deine küchenpsychologische Fern-„Analyse“ kannst du dir besser sparen.

  2. Ja, Hallo! Na ich dachte nur. Man weiiiß ja immer nicht, ob man gerade gute Stimmen hört oder ob es nicht doch was böses ist, wo man mit Ratiopharm ransollte.
    Mei, Apophis – das ist ja schon wieder so lange hin. 2000 umsonst gefreut und dann wird man wieder solange hingehalten? Dann kann ich meine Berechnungen wohl weglegen. Grad wollte ich noch die Auswirkungen mit dem veränderten demografischen Faktor betrachten. Wenn die alle wegdimensioniert wären, wäre das doch gar nicht so schlecht für die Rentenkasse? :D

  3. Hast du einen speziellen Wecker, damit du die ganzen wichtigen Daten nicht vergisst?

    Bzw. das mit der 42 passt so mal grad überhaupt nicht, denn ich würde das als sehr wissenschaftliche bzw. mindestens als esoterisch-verschippende Zahl bezeichnen und die wollen da sicherlich nix mit zu tun haben.

  4. Die dreifache sechs passt hier sehr wohl wieder zum Thema.
    21.12.2012 Daraus kann man drei dreien bilden und eine zwei bleibt
    übrig. Das bedeutet; Die Hälfte der Zeit bis zur Geburt des Antichristen ist an jenem Tage abgelaufen.
    Juhuu

  5. ich glaub ehr das da der halbe antichrist geboren wird ,der muss dann halt noch warten bis seine andere hälfte auf die welt kommt, damit man die beide dann zusammenstecken kann .^^

  6. Na hoffentlich passen die Hälften dann auch zusammen – nicht dass es zwei linke Hälften sind… ;)

  7. wäre es nicht toll, wenn alle dummen menschen tot umfallen würden!? wenn ich einer der dummen bin stört es mich ja nicht und wenn ich stehen bleibe, kann ich immernoch sagen, ich hätte es gewusst!? :) bitte nicht so ernst nehmen!!! :twisted:

  8. dumm, dass man immer solange warten muss :twisted:

  9. 8O :evil: 8) :? :)

  10. Mediziner dieser Erde bestätigen das der Mensch eine Seele hat , auch wenn sich diese nicht röntgen oder in irgendeiner Weise darstellen lässt. Demnach müssten eurer Theorie nach alle anti-esos seelenlos sein – oder ?????!!!!!!!!!!!

    • Ja, und alle „esos“ bestehen nur aus Seele. Aber da sich „anti-esos“ von Frage- und Ausrufezeichen ernähren, ist dein Kommentar hochwillkommen :)

    • Erstens kenne ich keinen wissenschaftlichen Mediziner, der das bestätigen würde, zweitens sehe ich keinen Zusammenhang mit dem zweiten Satz – außer du würdest „anti-esos“ als Nicht-Menschen bezeichnen, was noch dämlicher wäre –, und drittens ernähre ich mich lieber nur von Ausrufezeichen, Fragezeichen verbiegen sich zu sehr und bleiben auch gerne im Hals hängen. :P

      Nachtrag: Bei Florian hat der (sich jetzt Heide nennende) Kommentator noch etliche weitere seltsame Fragen gestellt…

  11. HI@all,

    es fällt mir nicht leicht hier nun meine Meinung kund zu tun, aber ich versuche es trotzdem. Zuallererst RESPEKT vor den ganzen Mathematik, Informatik Genis von Heute, welche, wenn ich Kommentare deren lese, schon einiges an Informationen an den Tag bringen.
    Doch……..aus meiner Sicht, welche von einem nicht zu unterschätzenden Schamanen, Ja! ein Schamane – nicht Winnetou und dergleichen, sondern ein ganz normaler Mensch „geprägt“ wurde,
    übersehen viele Menschen, das es viel mehr auf diesem Planeten gibt, als das was wir „sehen“ bzw. die meisten, obwohl meine Wortwahl etwas unglücklich gewählt wurde – Die meisten sind Blind!
    Sorry – natürlich meiner Meinung.
    Ich will wirklich Niemandem etwas und der Satz, das viele Blind seien ist auch kein Angriff, sondern eher eine Feststellung von mir – und nicht nur von mir.
    Der Mensch hat schon sooooo viele Dinge ausgetüfftelt, doch auch sehr oft vorbeigeschaut.
    Als Beispiel: Wieso z.B. glaubt der Mensch an die Atome bzw. deren Kräfte untereinander, welche auch vom Sonnensystem wiedergespiegelt werden – MOnd kreist um die Erde, Erde um die Sonne, aber nicht daran das wir selber selbst diesen Kräften ausgesetzt sind – zumindest nicht allumfasssend?
    Worauf ich hinaus will ist der „Zufall“ von Ereignissen.
    Genau wie in der Physik die Regel von Aktion und Reaktion dessen gelehrt wird, aber alle glauben an Zufall – mhhh… seltsam
    Ich glaube, das die Angst der Menschen vor dem Tod diese Blinheit schürt, weil sie sich nicht entspannen und dementsprechend nicht offen sind für ihre Umwelt. Ich für meinen Teil erlebte, das alles was wir tun, denken in unserer Umwelt , Überall, Jederzeit, wiedergespiegelt wird bzw. ich setze Energie frei (Aktion), welche
    durch eine „Antwort“ (Reaktion) erwidert wird.

    Das fürs erste, wenn gutgemeinte kritische Fragen, oder Kommentare dazu kommen, bin ich gerne bereit weiter zu diskutieren.

    greetz an Alle

    • Wieso z.B. glaubt der Mensch an die Atome bzw. deren Kräfte untereinander, welche auch vom Sonnensystem wiedergespiegelt werden – MOnd kreist um die Erde, Erde um die Sonne, aber nicht daran das wir selber selbst diesen Kräften ausgesetzt sind – zumindest nicht allumfasssend?

      Diese Kräfte kann man messen, es gibt wunderbar gut funktionierende und experimentell bestätigte Formeln dafür. Die Gravitation, die etwa den Mond im Erdorbit hält, hängt aber stark von Masse und Entfernung der beteiligten Körper ab – eine Hebamme bei der Geburt hat etwa eine wesentlich höhere gravitative Wirkung auf das Neugeborene als alle Planeten, denen die Astrologen ja entsprechende Wirkungen zuschreiben, zusammengenommen.

      Aktion und Reaktion kann man wissenschaftlich untersuchen – wenn an behaupteten Wirkungen/Zusammenhängen etwas dran ist, werden diese auch unter kontrollierten Bedingungen (d.h. wenn absichtliche oder unabsichtliche Manipulationen ausgeschlossen sind) statistisch signifikant auftreten. Wenn nicht, ist es nur Zufall und individuelle Einbildung, die nichts mit der Realität zu tun hat (und das kann man auch testen, wenn man nicht mal weiß, wie die Wirkungen/Zusammenhänge eigentlich entstehen – sowas kann dann hinterher untersucht werden).

      So wurden schon etliche Wünschelrutengänger, Wahrsager, astrologische und andere esoterische Behauptungen etc. untersucht – und NIE war etwas dran. Das hat nichts mit Blindheit zu tun, sondern damit, dass man erkennen will, was real ist und was nicht.

      „Zufall“ übrigens ist auch in gewisser Weise Ansichtssache: Wir bezeichnen vieles als Zufall, was durchaus Ursachen hat – aber solche, die wir (zunächst) nicht kennen und auf die wir persönlich keinen Einfluss haben, z.B. ein herunterfallender Blumentopf, der direkt vor unsere Füße fällt. Trotzdem gibt’s noch den quantenphysikalischen Zufall, der – experimentell bestätigt – offenbar tatsächlich Zufall ist; allerdings hat der auf solche Alltagserfahrungen recht wenig Einfluss…

      Ich glaube eher, die Angst vor dem Tod und vor der eigenen geringen Bedeutung in diesem großen Universum führt die Menschen dazu, verborgene höhere, spirituelle Zusammenhänge zu sehen, wo keine sind, egal ob das jetzt „Energiefelder“, Götter oder sonstwas sind.

    • Hm, diskutieren schön und gut, aber mir scheint, dass wir nicht sehr weit kommen werden.
      Wie cimddwc schon schrieb, haben wir (bzw. auf jeden Fall ich und ich gehe davon aus, auch er) ein völlig anderes Verständnis von Zufall, Wissenschaft, Aktion/Reaktion und Konsequenzen aus der Angst vor dem Tod.

    • ihr seit alle klasse aber nicht erleuchtet

      • (Gravatar)

        hallo

        also in gewissem masse kann ich zeromiserable zustimmen. es gibt viele dinge die wir menschen noch nicht verstehen. wahrscheinlich auch nie verstehen werden. es ist nunmal so dass ständig irgendwelche neuen entdeckungen und erkenntnisse in allen bereichen der wissenschaft auftauchen. wir sind noch sehr weit entfernt davon alle physikalischen, chemischen oder biologischen details unseres universums entdeckt und erforscht zu haben. es gibt da diesen netten satz: „man kann nicht gegen die gesetze der physik verstossen, sondern nur gegen das, was wir über die gesetze der physik wissen.“ ich denke auch dass es keinen wirklichen zufall gibt. viele sachen sehen für uns wie zufälle aus. aber nur weil wir nicht alle details der vorangegangenen ereignisse wissen. es gibt einfach viele dinge, theorien etc. die bei einigen leuten bewunderung und bei anderen verachtung auslösen. ich zum beispiel glaube fest daran dass es ausserirdische gibt. das universum ist riesig. und zu glauben, dass die erde der einzige planet sein soll auf dem sich leben entwickelt hat, finde ich doch ein weing kleingeistig und arrogant. ob jetzt wirklich ausserirdische auf der erde zu besuch waren, um irgendwelche hinterwäldler zu entführen, um ihnen etwaige analsonden einzuführen, lasse ich jetzt mal dahingestellt. naja. ich könnte mich hier jetzt noch stundenlang über so einige themen auslassen, aber das würde wahrscheinlich den rahmen dieses forums sprengen.

  12. Hallo
    tja welch Wunderwerk ist doch der Mensch gib Ihm(dem Menschen) einen Gedanken und er wird ihn in tausend kleine Gedanken zerteilen bis irgendwann einer auf die brisante Idee kommt „warum machen wir uns Sorgen über diesen Gedanken“.
    Wissenschaftler forschen in alle Himmelsrichtungen bzw.nach allen Fragen um Antworten zu finden.Und wenn sie diese Gefunden haben, werden sie als Lügen oder Umwerfende Theorien dargestellt.Was ist der Sinn des Lebens z.B.hat sich bestimmt schon jeder selbst gefragt.
    Aber das genau ist der Sinn des Lebens! Die Natur ist nicht verschwenderisch sie ist Unkalkulierbar Extrem und Zerstörend sowie Berechnend Liebend und Wunderschön.Wir vergeuden Kraft für unnötige Dinge wie Krieg,Hass,und Zerstörung,warum? Weil der Mensch leider Macht haben möchte.Über andere Menschen über Völker über Technik und über die Natur und über sich selbst.
    Zufall ist ein Spielstein der Natur – durch Zufällige Situationen entstehen Geschehnisse die nicht heute oder jetzt oder morgen eine Bedeutung erlangen, sondern erst DANN wenn alle Geschehnisse in einer zufälligen Kette verschmelzen.Gehe diesen Weg bis zur ersten Kreuzung biege rechts ab Halt oder links oder den Berg hinauf.Was auch immer wir heute tun wird erst in einer unbestimmten Zeit Zufällig ein Ereignis auslösen (oder auch nicht).Die Geburt löst irgendwann den Tod aus Zufällig durch Unfall oder irgendwann weil unser Körper eben nicht unsterblich ist genauso ist die Natur nicht unsterblich.Es ist ein Kommen und gehen ein Erneuern und Vergehen ein Hoch und Tief.Jeder selbst bestimmt seinen Weg.Egal in welcher Sache;lerne ich nicht Lesen kann ich nicht erkennen was auf einem Schild steht lerne ich nicht gehen kann ich nicht laufen sondern nur Krabbeln.Feuer entstand durch Blitze warum hat sich ein Vorzeitmensch darüber Gedanken gemacht wofür das Feuer Gut ist(genauso auch Zerstörend)Was ich sagen will ist jede Sache,jedes Ding hat zwei Seiten wenn wir nur eine Seite nicht beachten entsteht ein Ungleichgewicht.Sähe ich kann ich später die Früchte Ernten.Nehme ich nur kann später nichts gegeben werden. Es könnte so schön sein unser Leben und einen wirklichen Sinn haben aber da entsteht schon ein Ungleichgewicht,weil ich es schön haben will und es kein anderer haben soll.Für mich ist der Sinn des Lebens Mensch zu sein um des Menschen wegens um irgend wann zuvergehen damit erneuerung entsteht und nicht Stillstand.Was wird 2012 passieren schauen wir zurück auf den Weg den Die Menscheit gegangen ist vielleicht passiert etwas vielleicht auch nicht aber schon die Diskussion darüber verändert etwas auf dem Planeten Erde.

  13. Hi Impo,

    mal etwas Gefühl im Netz – das ist ja Irre………..SCHÖN!
    las gerade eben erst Deinen Kommentar, oder so ;o)……..und ich dachte, hey GUt!
    Ich gebe zu, das ich nach den Jahren – im NOvember Dezember 10 Jahre – etwas ungeduldig geworden bin, was dieses Thema ZUFALL angeht.
    Weil ich da mit dem Schamanen zusammen gekommen bin, und dieser mir
    ganz easy die Augen geöffnet hat.
    Hey! sagte er nach ein paar Treffen – „wovor hast Du Angst!?“
    Ich saß da und schauite ihn einfach nur an – er saß sich hin und sagte „Mehr wie sterben kannst Du nicht!“
    Also ist alles, was Du tust nur dann gut, wenn Du dahinter stehts bzw. Dich damit identifizieren kannst – ALLES!“
    Meine Augen wurden größer und er fuhr mit dieser Art und Weise des Argumentierens fort.
    So, und den Rest kann man/frau auch uim Castaneda lesen ;o)
    Ist ähnlich abgelaufen, nur das es in der Stadt war – hahaha

    Und wenn ich heutzutage durch die Welt gehe und etwaqs passiert….denk ich mir……ja ! so ist das mit dem Zufall – immer dann wenn man/frau es nicht erwartet, schlägt es wieder zu – das Auto hat einen Platten – die Prüfung geht schief…bvlablablabla
    usw. alles the same……..
    Naja, jedem das Seine!

    Nehmt es easy und KEINE PANIK! :D

  14. jep
    Carlos Castaneda kenne ich hab alles von ihm gelesen aber das meine ich nicht,da er diese Erfahrungen im Rauschzustand hatte.Nein ich hab durch erfahrung im Umgang mit anderen Menschen diese und jene Erfahrung gemacht.Angst hab ich nicht wovor, nur das ich eventuell Angst vor Schmerzen habe(möchte nicht an einer Maschine gefesselt sein)Wie meine Großmutter starb sagte sie ein paar Tage vorher das sie müde sei vom Leben heute verstehe ich was sie damit meinte.Das was ich an Erfahrungen in meinem Leben sammelte kann nicht verloren gehen solange ich meinen Nachkommen oder anderen dies weiter gebe.
    Ich bin Fisch geborener mit Aszendent Krebs also sehr sensibel für Geistige Wellen ich behandele Menschen genauso wie ich behandelt werden möchte mit Achtung und Freundlichekeit,klar bin ich auch mal sauer aber das nur kurze Zeit.Freund Zufall hat mich schon oft an die merkwürdigsten Orte gebracht und Menschen kennenlernen lassen.Nichts ist Zufällig im Universum es läuft alles nach einen bestimmten Plan ab nur welcher weiß ich noch nicht.
    Panik sollte keiner bekommen im Gegenteil freu dich für jeden neuen Tag den du erblickst und erlebst.
    @zeromiserable was meinst du mit jedem das seine? – genau das mein ich, nicht der einzelne die Gemeinschaft zählt nur das ist wichtig aber das haben noch nicht alle erkannt denn jeder Lebt nur für sich in seinem eigenen Universum.

    • Nichts ist Zufällig im Universum es läuft alles nach einen bestimmten Plan ab nur welcher weiß ich noch nicht.

      Eine Meinung, die ich nicht teile. :) Im Gegenteil, nichts am Universum ist von sich aus planvoll, nur wir (hinreichend intelligente) Lebewesen können Pläne machen; eine wie auch immer geartete „höhere Macht“ oder einen „höheren Plan“ gibt’s nicht – und überzeugende Argumente dafür kenne ich auch nicht.

      • das wiederum teile ich nicht auch Einzeller haben eine gewisse intelligenz bzw haben ein verhalten was Intelligenz sein könnte.Darum geht es aber nicht unser System ist zufällig entstanden eine Vermischung von Kosmischen Elementen die sich durch bestimmte Kräfte Manifestiert haben warum sollte da nicht ein bestimmter Plan hinter stehen den wir (zwar Intelligent)nicht durschauen können(oder noch nicht weil uns ein Quentchen Intelligenz fehlt)Last uns doch einfach den 31.12.2012 abwarten egal was da Passiert ändern können wir jetzt doch nichts daran.Freuen wir uns das die Erde sich dreht die Sonne scheint oder Regen herrunter prasselt genießen wir einfach das Mensch sein :P

        • Warum sollte ein Plan dahinterstehen? Ich finde, das Universum funktioniert auch ganz gut ohne. :mrgreen: Und ich sehe eben, wie gesagt, kein Argument dafür und auch keinen Grund, einen verborgenen Plan anzunehmen, wenn keiner nötig ist. (Stichwort Ockhams Rasiermesser.)

          Aber ich stimme dir dabei zu: Keine unnötigen Sorgen machen und das Leben leben – wir haben schließlich nur eines…

          • da muß ich eingestehen das da was wares dran ist.Die einfachste Antwort auf eine Frage ist nunmal die Kürzeste
            weiter zu diskutieren wäre Philosophie und die beherrsche ich nicht. :P ;) :lol:

  15. Kommst du noch mit, Andreas? Ich kann nicht einen durchdachten, sinnvollen Satz erkennen.

  16. wer fliegt denn noch so rum von euch…greeting

  17. Weltliche Ereignisse mit kosmischen zu vergleichen zeugt von genau so viel unwissen wie die ganze Panikmache auf den besagten Seiten.
    Zu sagen, 2012 geht die Welt unter ist ebenso falsch, wie zu sagen, daß es nicht so ist. Keiner weiß es und jeder schwätzt drüber.
    Ich bin sicher, vor tausenden von jahren gab es die gleiche Anzahl von Möchtergern-Propheten und von Besserwissern.
    Und glaube ist nur einschätzung…..nichts weiter.
    Ein Tier wird auch nicht darauf reagieren, wenn man ihm sagt, es wird gleich geschlachtet………aber es sollte es spüren.

  18. :oops:

  19. Jetzt mal ganz ehrlich jungs !!! wenn ein planet oder brauner zwerg oder irgend so ein stein der da rum fliegt meint er müsste auf die erde zu kommen , dann sagt mir bescheid dann komm ich vorbei und gib dem planet oder stein soo eine ohrfeig das er grad wieder da hin fliegt wo er her kommt !!!!!!!

  20. (Gravatar)

    Hallo allerseits!

    Sehr interessante Sachen hier :)
    Mal eine andere Frage: Wie erklärt sich der Intelligenz oder Evolutionssprung beim Menschen? ich verstehe nicht, dass sich eine einzige Spezies so weit fortentwickelt wie der Mensch und alle anderen bleiben nahezu auf dem gleichen level. Wenn es keine Menschen auf der Welt gäbe, wäre die Erde doch ein perfektes, ausgeglichenes Ökosystem. Wieso sollte die Erde also einen Organismus wie den Menschen hervorbringen, der ihr so schadet? Da muss es doch einen Einfluss von außerhalb gegeben haben. Wir passen einfach nicht hierher….

    • Ich bin nun kein Evolutionsbiologe, der dir das im Detail erklären könnte, aber grundsätzlich: Es gibt keine großen Evolutionssprünge, sondern langsame, zufällige Veränderungen von Generation zu Generation, die dann der natürlichen Selektion unterliegen – vgl. Wikipedia. Auch die Gattung Homo, zu der wir gehören, hat viele Vorgänger, siehe Hominini. Da gibt es keinerlei Bedarf für göttliches oder außerirdisches Eingreifen von außen – eher im Gegenteil.

      Die Frage „wieso sollte die Erde einen Organismus wie den Menschen hervorbringen, der ihr so schadet?“ ist schon allein deswegen abwegig, weil die Erde einfach ein Planet ist, auf dem Leben „einfach so“ evolviert, und kein planendes, denkendes Wesen. Entsprechend verhindert auch nichts, dass Lebewesen entstehen können, die massiv ins Ökosystem eingreifen können – solange bis sie es so sehr geändert bzw. geschädigt haben, bis sie nicht mehr überleben können. (Im kleineren Maßstab gab’s das sicher auch schon bei diversen Tieren, die ausstarben, weil sie etwa Ihre Hauptnahrungsgrundlage auf ihrer Insel ausgerottet haben.)

    • (Gravatar)

      Hi Mr. knister,

      das ist genau die Sache, welche mich auch interessiert bzw. was die Anpassung an das Ökosystem der Erde angeht.
      Ich denke, das der Einfluss, welcher den Menschen so anders hat sich Verhalten lassen, wir selber waren und immernoch sind.
      Hätte ich nicht jemanden getroffen, welcher einiges über Naturvölker wusste, wäre ich immernoch zu materialistisch eingestellt. Was ich sagen will ist, das wir den Bezug zur Umwelt fast Gesamt aus den Augen verloren haben, im Gegnsatz zu den „Tieren“, welche ich dementsprechend fast mehr achte als Uns.

      Dann stellt sich noch mir die Frage, sind wir wirklich fortgeschritten, oder leben wir einfach nur haarscharf am Leben vorbei, Weil Sinn macht es für mich keinen, die Natur so auszubeuten, das dort fast kein Kraut mehr wächst.

      Und das Stadtleben geht mit mittlerweile auch schon so ziemlich gegen den Strich – Krach, Gestank, Stress etc. – fast jeder 4te schon beim Neurologen – ich denke dementsprechend, das es nicht nur mir so geht – vielleicht auch anmaßend.

      Früher zogen die Völker, Stämme weiter, wenn der Weidegrund desöfteren genutzt wurde, um eben diesen sich wieder regenieren zu lassen, also sind doch nicht Alle so „blöd“ auf Erden – und heute gibt es ja auch noch Greenpeace und andere Leute, welchen es am Herzen liegt, das nicht alles so verkommt, das man/frau da nicht mehr leben kann.

      Es ist die Gier und der Ego, welchen uns vom Tier unterscheiden. Der Ego ist ein Ding der Unmöglichkeit bzw. so unsiinig, weil er uns vom wesentlichen, der Umwelt abgrenzt.
      Sicherlich gibt es auch Lebewesen, ausser dem Menschen, welche nicht allzu zurückhaltend sich benehmen, aber auch nur für kurze Zeit – dann greift die Natur ein und regelt das Gleichgewicht – und ich denke, das uns das auch irgendwann betreffen könnte.

      Soweit sogut

      MfG

    • Das sind auch meine Gedankengänge!

      :?

  21. (Gravatar)

    Hm, o.k. das muss ich mir durch den Kopf gehen lassen, nächste Frage :mrgreen:
    Wenn eine außerirdische Intelligenz (oder auch wir Menschen, falls wir einmal eine solche Technologie besitzen) eine Technologie hätte, die es ihr ermöglicht mit Lichtgeschwindigkeit, oder durch Wurmlöcher oder was weiß ich (irgendwas zeitsparendes halt) zu anderen Sternensystemen zu reisen, wäre diese Zivilisation dann zwangsläufig friedlich? Gibt es irgendwelche Zusammenhänge zwischen Intelligenz und Gesinnung, nach dem Motto „Je Intelligenter, desto friedlicher?“ Oder ist das auch zufällig?

    • Darüber lässt sich natürlich trefflich spekulieren und philosophieren… Ich würde nicht sagen, dass sie zwangsläufig friedlich sind, aber sie müssen zumindest friedlich genug gewesen sein, um sich nicht selber zu zerstören, denn sonst hätten sie sich ja nicht technologisch so weit entwickeln können.

      In den Kommentaren dort kam dieses Thema auch zur Sprache. (Wobei ich das ganze Blog empfehlen kann – vielleicht kennst du es eh schon, falls du wie viele andere von dort zu meinen „Prophezeiungen“ hierher gefunden hast. :) )

      In diesem Interview meint Frank Drake vom Seti-Projekt:

      In der Tat fallen die Entwicklung von der Technologie, um sich kosmisch bemerkbar zu machen, und der Atomkraft zeitlich ungefähr zusammen. Und mit Atomwaffen läuft man immer Gefahr, dass ein Irrer den roten Knopf drückt. Aber ich bin sicher, dass jede Zivilisation, die wir finden werden, ein solches Wahnsinnsszenario verhindert haben wird. Sie werden den Flaschenhals in ihrer Geschichte passiert haben und friedfertige Kreaturen sein.

      • über die friedfertigkeit intelligenter, ausserirdischer wesen wäre ich persönlich mir jetzt nicht so sicher…

        Man sollte immer daran denken (die herren atheisten und Wissenschaftler vergessen das immer gerne), dass unser GESAMTER planet einen sehr, sehr starken christlichen einfluss erlebt hat und dass über viele jahrhunderte. selbst die nicht christlichen technisch entwickelten staaten dieses dreckballs (die Japaner zB) sind inzwischen sehr vom christlichen westen beeinflusst. So wäre es natürlich interessant, ob sich eine zivilisation die, sagen wir mal, auf dem nordgermanischen glauben basiert, ohne einwirkungen durch das Christentum nicht etwa ganz anders entwickelt hätte. Religion ist eben nicht nur beten, opfern, geißeln und hexen verbrennen, sie prägt auch die Werte einer Gesellschaft.

        Natürlich sind Spekulationen über Beweggründe einer Ausserirdischen Spezies eben nur dies, Spekulationen… Zu erwarten, dass ihre Geschichte genau wie die unsere verlief ist allerdings genauso spekulativ.

        Disclaimer: Ich bin weder Eso, noch Anti-Eso, bin hier nur reingestolpert weil mir diese 2012 Grütze heute das erste mal über den weg gelaufen ist und habe mich ganz frech in die Diskussion gemogelt ;)

  22. (Gravatar)

    O.k, danke für die Antworten! :)
    Was hältst du eigentlich von Bob Lazar oder Phil Schneider? Von letzterem gibt’s ja wahnwitzige Geschichten, die ja sogar die Akte X Serie alt aussehen lassen….

  23. o_o

  24. (Gravatar)

    Der Weg…

    ausgelöst durch den Coktail von Willen (Aktion/Energie) und unseren Persönlichen Eigenschaften (die viele von uns nicht kennen/blind)

    …ist das Ziel.

  25. (Gravatar)

    Also liebe leute wienns so weitergeht kann jeder blinde sehen das wir auf einen Nuklearen winter zusteuern…und vielleicht schaffen wir das sogar um den dreh 2012..die welt wird untergehen so oder so egal was andere sagen…wers nicht sieht ist blind oder will es nicht sehen…naja wünsch euch dann noch viel spass Hauta reiN!

  26. (Gravatar)

    Ach ja und wenn ihr glaubt das ausserirdische uns davor bewahren, dann könn ihr das schonmal knicken…die sind zwar schon längst hier oder gewesen aber die helfen bestimmt nicht so einen räudigen planeten zu retten wo sich die eigene art bekriegt und auf grausamste weise das leben nimmt

  27. Mmh, klar.

  28. (Gravatar)

    endlich mal ECHTE und realistische prophezeihungen für 2012 :)))

  29. Genial! Super Humor, das gefällt mir. :lol:

  30. :danke:

  31. (Gravatar)

    Hallöchen…

    Na ja… Immerhin wollen uns die Aliens (oder wer auch immer) doch netterweise warnen, wenn man den ganzen Klatschblättern glaubt. Überall sollen doch schon irgendwelche Bilder in Kornfeldern sein, die plötzlich auftauchen und die Biegung des Getreides so spektakulär sein soll, dass es nur durch irgendwelche unerkundeten Energieeinwirkung möglich wäre… Die sollen ja das Auge Gottes zeigen und irgendwelche Symbole, die in ihrer Quersumme die Zahlen 13 und 666 ergeben. Hmm…und wer beweist uns jetzt, dass es wahr ist oder das es einfach nur Langeweile irgendwelcher Leute ist, sowas ins Feld zu trampeln? Irgendwie glaube ich schon, dass es da draußen noch Leben gibt. Immerhin soll das Universum ja unendlich sein und wir wissen ja gar nicht, was hinter unserem Sonnensystem noch so rumspringt.
    Aber was soll denn für die an uns so interessant sein, wenn die schon den Sprung zur absoluten liebeerfüllten Art geschafft haben?
    Oder wollen die uns dann einfach abholen kommen, wenn wir dann nun endlich so weit sind und in die 5. Dimension befördert werden können?

    Na ja… Irgendwie widersprechen die sich dann aber auch, wenn die erst von Nächstenliebe, absolutem Zusammenhalt und Achtung vor dem Leben reden und am Ende doch nur die „Elite“ mitnehmen und den Rest der Menschheit, der IHRER MEINUNG nach „zu blöd“ ist, verrotten oder sonstewas lassen? Hmm…oder werden vllt. nur die „bösen“ Leute zurückgelassen und die „netten“ alle eingesacken?

    Ich versteh einfach das ganze Tamm Tamm um den 21.12.12 nicht! :x

    Wenn es denn echt daran liegen soll, dass es keinen Sinn mehr hat für die Erde, weil die Menschen alle nur Zerstörung im Kopf haben – Warum ahben die denn nicht schon viel eher beschlossen was zu ändern? Gab doch genug Möglichkeiten oder macht das Ganze einfach nur mehr Eindruck, weil dann auch noch jemand keine Lust mehr hatte, sich weiter Gedanken um einen Kalender zu machen?

    Irgendwann geht die Welt eh unter… Und irgendwie stimme ich Annunaki auch zu –> die Menschen hätten es eigentlich nicht wirklich verdient, wenn sie sich eh alle gegenseitig ausm Weg haben wollen.
    Genug Chancen zur Veränderung hatten wir doch schon… Oder haben wir noch eine neue verdient (vllt.durch Barack Obama, der ja angeblich der Ururururururururururururuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuurenkel des Pharao Echnaton sein soll, der ja auch schon den Weltuntergang vorausgesagt haben soll)? ;)

    LG

    • Hmm…und wer beweist uns jetzt, dass es wahr ist

      Wer außergewöhnliche Behautungen – Außerirdische, geheimnisvolle „Energien“, Prophezeiungen, was auch immer – aufstellt, ist auch in der Beweislast. Nur an solchen Beweisen mangelt’s halt. Immer.

      Die beste Erklärung für den ganzen 2012-Tamtam ist die Kombination aus Geld und Aufmerksamkeitsheischerei…

    • hey zieh dir mal die neue feldordnung von nuoviso.tv rein ;)

  32. (Gravatar)

    Das Problem bei uns Menschen ist das wir immer alles kontrollieren wollen, wir wollen uns mit Zufällen nicht abfinden, das nach dem Tot alles vorbei ist, nein es muss eine Seele geben, einen Gott der uns empfängt, ein Paradies……alles Quatsch. Wenn wir sterben ist alles vorbei. Glaube entstand und entsteht durch Angst und wurde immer von bestimmten Menschen für ihren Vorteil ausgenutzt.
    Die Erde wird bestimmt irgendwann untergehen aber sicher nicht an einem festgelegten Datum.

  33. (Gravatar)

    endlich kann ich wieder in ruhe kaken gehen :D

  34. ich geh aufn den berg neben unserer stadt 2386m hoch.
    nimm verwandte,freunde und meinen hund mit und trink nen kühles bier.
    Und dann schau ich was passiert :P

  35. Ob Untergang oder nicht spielt doch nicht wirklich eine Rolle. Ich halte das für extrem übertrieben. Aber dank des Films, der bestimmt erste Sahne wird, hat das Keyword „2012“ so um einiges an Gewichtung gewonnen. Und manch verdrehte Ansicht wird wieder aktuell. In dem Sinne, danke für Deine etwas anderen Voraussehungen. ;-)
    Grüsse

    • Da ist’s fast schon erstaunlich, dass die kürzlich eingeführte Domain 2012.de bei den Sedo-Auktionen nur auf dem 5. Platz der Jahreszahlen war:

      2012.de 2170 EUR
      2020.de 2550 EUR
      2010.de 2550 EUR
      2014.de 2614 EUR
      2011.de 2650 EUR

  36. (Gravatar)

    21.12.12 datum
    12.21.21 uhrzeit
    zählt man die zahlen, die durch die punkte getrennt sind zusammen entsteht folgendes
    3.3.3
    3.3.3
    _______
    666
    wow, ich hab da was entdeckt…löl.
    klar, die „20“ bei „2012“ habe ich nicht beachtet, hätte sonst nicht geklappt

    • Da bist du aber zehn Minuten zu spät dran (12:11, nicht 12:21 oder 12:12), und dann muss die Zeitzone passen… und eine Quelle für die Sekunden hab ich auf die Schnelle nicht gefunden. Also kommt höchstens ein kastriertes „Tier“ 65X raus. :mrgreen:

  37. Hatten wir uns nicht Anfang des Jahres bereits auf die Geburt eines halben Antichristen geeinigt? Mmh? :roll:

  38. das ist schon extrem witzig was leute so alles glauben. Seid ewigkeiten gibt es alle paar Jahre eine neue Weltuntergangs vorhersage und es gibt immernoch Leute die auf sowas hören.

    Es ist mir hier aber ein Fehler aufgefallen der immerwieder gemacht wird und auch von vielen (anti-mathematiker?^^) gemacht wird.
    Zitat:“nachdem bereits 1999/2000 nichts Grandioses geschehen ward.“

    Was soll an 1999/2000 besonderes sein? Der Jahrtausendwechsel (wie auch jeder Jahrhundertwechsel)beginnt IMMER bei 1 in der Einerzahl sprich 2000 = 2. Jahrtausend 2001 = 3. Jahrtausend oder 1900 = 19.Jahrhundert 1901 = 20. Jahrhundert Begründung: man fängt das zählen bei 1 an und nicht bei 0. da ein Jahrhundert 100 Jahre hat ging das 1. Jahrhundert auch vom Jahr 1 bis zum Jahr 100 das 2. von 101 – 200 usw.
    Einzig bei den Jahrzehnten wird es anders gehandhabt man spricht von z.B. den 80ern bei 1980-1989 weil man hier alle jahre zusammenfasst die eine 8 in der Zehnerstelle der Zahl haben. Daher gehen viele wohl auch davon aus das der wechsel 1 jahr früher stattfinden würde als er es wirklich tut. Würde man das System anwenden wie man es bei Jahrhunderten und -tausenden macht wären es das 9. Jahrzeht (im 20. jahrhundert natürlich) und würde von 1981-1990 gehen. Umgekehrt könnte man auch sagen: die 900er (des 2. Jahrtausends) = 1900-1999 oder gar die 1000er = 1000 – 1999. Aber es werden 2 verschiedene Systeme benutzt und sollte nicht durcheinander gebracht werden.Was mich zu einer weiteren Irreführung bringt: das Jahr 2000 Problem mit den Computern welches aber nichts mit Jahrtausendwechsel zu tun hatte sondern mit der neuen Ziffer in der Tausenderstelle.

    Fazit: Jahrtausendwechsel war 2000/2001 und nicht 1999/2000

    • Du hast natürlich recht – aber:

      • 1999→2000 ist ein markanterer Jahreszahlenwechsel – eben weil sich die Tausenderziffer ändert – als 2000→2001 und eben deshalb populärer; es gab ja auch etliche „Prophezeiungen“ zu 1999→2000 („sogar“ in Bezug auf den Liebling der Weltuntergängler, Nostradamus), im Jahr darauf weniger.
      • Explizit wird der Jahrtausendwechsel oben ja gar nicht genannt. ;)
      • Und ob man mir das jetzt abnimmmt, sei dahingestellt, aber ich war mir dessen durchaus bewusst und habe eben deshalb „1999/2000″ geschrieben, weil ich nicht nur Silvester 1999, sondern auch 2000 mit einschließen wollte. Vielleicht wäre „1999/2000/2001″ sinnvoller gewesen.
      • ja das wäre sinnvoller gewesen, da es ja eine ganze menge Leute gibt die an den Jahrtausendwechsel 1999->2000 geglaubt haben (bzw. immernoch glauben) und ich ja nicht wissen kann wie du 1999/2000 meintest ;) Und das der Jahrtausendwechsel nicht explizit genannt wurde ist mir auch klar, aber worauf sollte es sonst anspielen wenn nicht darauf? und wenn man dann noch denkt das es so gemeint war das 1999/2000 der wechsel war muss man (ich^^) halt seinen senf dazu geben xD

  39. Hierzu empfehle ich mein neues Buch *Anleitung für den Himmel auf Erden* nicht nur wegen der Werbung sondern um mal klarzustellen um was es wirklich geht. Da kommt keiner von außen der uns beleuchtet ;-)

    :P

  40. hallo Leute, ich bin schon überrascht und etwas verwirrt wie man die Naturgesetze so missachten kann.
    Was ist passiert, das es soweit kommen konnte?
    Eins sollte doch jedem mittlerweilen klar sein, das es weder Glück, Pech oder gar Zufall geben kann, sondern ausschließlich Ursache und Wirkung.
    Eine derartige Misssachtung der Gesetze Mutter Natur ist unverantwortlich.
    Er-wach-sen ist der jenige, der erkennt, das die Lebensgesetzmäßigkeiten übernommen gelebt der Gerechtigkeit dienen.
    Ein Er-wach-sener Mensch wird immer ein Vorbild für alle sein und das in jedlicher Beziehung.
    Also den rechten Weg gehen….ge-recht…damit verbindet man ebenfalls ein gottgefälliges Leben zu führen…damit ist die Vorbildfunktion damit gemeint.
    „Es gibt nur eines was mit Interessiert, was Gott denkt, alles andere ist Nebensache“….A. Einstein
    In Haß, Neid, Eifersucht, Selbstsucht,Egoismus, Sarkasmus & Zynismus liegt das ganze Leid der Menscheit verborgen.
    Er-wach-sen sein bedeutet auch gleichzeitig bedingungslos freundlich zu sein was auch gleichzeitig der Schlüssel zu einem Leben voller Liebe, Harmonie und Frieden.
    Man muss sich nur dafür entscheiden und sich seines freien Willen bedienen wollen.
    Nur der , der sich wirklich dafür entscheidet wird es erleben können wie sich sein Leben verbessert.
    „Wer viel über ander weiß ist vielleicht klug,nur wer sich selbst kennt ist Weise“…Laotse tao te King.
    Im Vater Unser steht alles was wir benötigen jedoch nichts was das Ego will.
    Ich bin keiner Kirche zugeordnet sondern richte mich ausschleißlich an den Naturgesetzen aus, religiös bin ich trotzdem.
    Macht es gut
    Christian :)

    • Soll die seltsame Schreibweise darauf hindeuten, dass erwachsen und wach miteinander zu tun haben? Ich zitiere aus Wiktionary:
      erwachsen: vom mhd. erwahsen, ahd. irwahsan
      und aus einem Etymologie-Lexikon:
      „weg, wog“ = „wach“ und lat. „vegere“ = „lebend sein“

      • Ich glaub nicht, dass in den Kreisen, in denen solche beliebigen Wortteil-Betonungen in sind, viel Wert auf deren Etymologie gelegt wird. Ich bin hier und da schon auf solche Spielchen gestoßen, nur fallen mir jetzt keine ein außer Re-Gier-ung, bevorzugt von Verschwörungs“theoretikern“ verwendet…

        Ich werd mich jedenfalls mal auf die Suche nach dem Käse-Mus im Sar-Kas-Mus machen. :P

  41. Wenn jemand vor Weihnachten stirbt wie will er dann die Weihnachtstage feiern? 8)

    • Naja dieser jemand könnte die Feiertage im Himmel oder in der Hölle feiern sofern es diese gibt oder vielleicht stimmt es ja auch das man Wiedergeboren wird wobei es dann unwahrscheinlich ist das er dann in der Lage ist das Fest zu feiern. Die beste Lösung wäre es wohl diesen jemand als Untoten wiederzubeleben … ok geht nicht^^

  42. dann hätten wir Resident Evil zu Weihnachten xD wobei wenn wir schon von Weihnachten und Wiederauferstehungen reden Jesus ist ja angeblich auch wiederauferstanden und war kein böser Zombie^^

  43. Ich bin ein mega milliardelstes Atom hier auf der Erde, alles ist real. Die Natur geht ihre eigenen Wege. Polsprünge werden uns zeigen, was aus der jetzigen Welt wird. Das Wasser wird sich ebenfalls seine Wege suchen. Alles hat bereits begonnen und niemand kann es aufhalten, es ist ein Prozess, der unumgänglich ist, wir Menschen sind nur damit betroffen, weil wir diesen Planeten bewohnen. Keiner aber auch wirklich Niemand kann voraussagen, was uns bevorsteht und ob wir überhaupt in der Lage sein werden, sei es Unheil oder sonst irgend ein Phänomenales Ereignis, zu überstehen! Die Welt verändert sich jedenfalls drastisch, alles ist nicht für die Ewikeit bestimmt, auch wir nicht!

  44. es gibt dinge, die niemand erklären kann. es gibt kräfte die sind da wenn man nach ihnen ruft, die sind stark, so stark, dass man sie spüren kann. bin nicht esot. oder sonst ein fanatiker, ich habe es nur mit eigenen Augen sehen können und habe solche kräfte gehabt, wie niemals davor, vorallem aber ist das eingetreten, was ich in der Vollmondnacht gesagt hatte. von daher seit vorsichtig mit euren wünschen und aussagen.

    • Erstens: Auch wenn es Dinge gibt, die (noch?) niemand erklären kann, heißt das nicht, dass Dinge, die man sich einbildet oder zu sehen/spüren glaubt, automatisch real sind.

      Zweitens: Polsprünge in Bezug auf die Rotationsachse gibt’s nicht; Umkehrungen des Erdmagnetfeldes dauern Jahrtausende, sind auf menschlichen Zeitskalen also keine „Sprünge“.

      Drittens: Jemand, der an „Kräfte“ glaubt, in einer Vollmondnacht Dinge vorhersagen zu können, ist ein Esoteriker.

  45. (Gravatar)

    … gibt es nicht.

    • Das Eingabefeld, neben dem „Webseite“ steht, ist nicht für einen Titel gedacht. :) Wäre es das, stünde vor Daniels Kommentar noch das Wort „Zufall“.

  46. Ich finde, man sollte nicht so leichtfertig mit dem Thema umgehen.
    Wer kann mir sagen dass die welt sich nicht gen Ende neigt???
    Wir Menschen machen die Welt kaputt, sie ist ja schon halb zerstört.
    Und all diese die sagen „oh es ist alles friede freude eierkuchen wir werden alle leben uns gehts gut und die welt wird bestehen“ könnte ich auslachen ohne ende.
    Dann träumt weiter und lebt in eurer Traumwelt.
    Vielleicht wird es nicht 2012 passieren….
    aber es wird passieren.
    Die kunst besteht nur darin, sich nicht dadurch verrückt machen zu lassen. Was kommt wird kommen und NIEMAND kann was daran ändern. Weder die, die interviews geben und panik verbreiten noch die die sagen dass es alles quatsch sei. :bye:

    • hallo anna,
      ist es nicht „up to date“ von Medien und Machern für Blöd verkauft zu werden. Denke mal an die Begründung des Irakkrieges, oder an die Unstimmigkeiten des Terroranschlages auf das „World Trade Center“ oder an die sog. „Weltwirtschaftskrise“. Letzteres wird in den diversen Medien täglich höchst different ausgelegt. Hat man hier nicht nur eine Rechtfertigung der „Bankensanierung“ gesucht -auf Kosten der Bürger – wie immer?
      Nüchtern betrachtet werden wir mit ausgewählten Informationen gefüttert, um beständig von der Wahrheit abzulenken.

      aber lass dich nicht wirr machen. Wir haben ja immer noch ein „Bauchgefühl“ und eine Logik, die sich nicht vernebeln lassen sollte.

      chris

  47. wieder ein Thema, das den Bürger zum apokalyptischen Geldausgeben verleiten soll. Was wohl stimmt,ist die Macht weniger Großkonzerne, die die Weltpolitik in der Hand haben. Man wird nur noch für dumm verkauft. :evil:

  48. :jubel: genial wechkrach ^^ :lol: :rotfl:

  49. (Gravatar)

    Ich verstehe nicht, warum Menschen immer nur an den möglichen Weltuntergang denken müssen.
    Wie wäre es mal an andere Dinge zu denken, wie z.B. wie man das eigene Leben gestaltet und es genießt! 2012 wird nichts passieren wir werden ganu wie jetzt im Jahre 2010 morgens aufstehen uns anziehen in die Arbeit gehen und Abends wieder nach Hause kommen…Genau so wie es schon immer war. Dennoch bin ich der festen Überzeugug, dass es irgendwann einen Weltuntergang geben wird und dieser auch nicht zu verhindern sein kann, dieser wird aber weniger mit irgendwelchen Planten, Kalendern oder Jahreszahlen zu tun haben, dieser wird als Grund nur unsere menschliche Lebensweise auf diesem Planten zufolge haben. Die Erde ist nämlich nicht so behandelt worden wie sie es hätte müssen.

  50. Ich glaube, dass die Welt eine Schöpfung ist. Kein Zufall. Und ich glaube, dass der Schöpfer dieser Erde noch immer lebt und genau weiss, was auf dieser Welt passiert und wer hier lebt. Er kennt auch das „Datum“ des „Weltuntergangs“. Aber viel wichtiger als der Untergang ist ihm die Rettung von uns Menschen. Nicht nur die Rettung vom Weltuntergang sondern auch von uns selber: von unserem Egoismus, der vieles und auch viele Menschen zerstört. Wir zerstören nicht nur unsere Welt sondern oft auch unsere Mitmenschen und meist auch uns selber. Ich glaube, dass der Schöpfer (Gott) uns erlösen will und kann. Darum glaube ich an Jesus. Er rettet mein ganzes Leben, weil er mir die Beziehung zu ihm wieder möglich macht. Darum spielt es nicht so sehr eine Rolle, ob und wann und wie die Welt untergeht. Es spielt eine Rolle wie und mit welcher Überzeugung wir unser Leben jetzt leben.

    • Das entscheidende, finde ich, ist, dass wir, wie du auch andeutest, unser Leben jetzt leben – und Mitmenschen und Natur besser behandeln. Wenn manche Menschen dazu den Glauben an höhere Mächte nötig haben, bitteschön – auch wenn ich’s nicht verstehe. :) Nur sollte man sich keinesfalls darauf verlassen, dass Jesus, Gott, Allah, Kryon, das Spaghettimonster oder sonstwer irgendwie eingreift, sondern selbst handeln. Dann hat man auch das bestmögliche Ergebnis, wenn – mal wieder – kein Gott bei einem Übel oder Unglück geholfen hat…

  51. (Gravatar)

    „alte könige werden fallen, und neue empor steigen! die herrschaft sich ändern wird, das alte grausam absterben wird. übergang in eine neue dimension stattfinden, doch die meist‘ wandelden dies wird fürs weitere leben schwer behindern, denn höheres bewusstsein wird für die existend benötigt, die welt der toten wird näher kommen….“
    ensorte ekoru semodai akkumur shidu.

    • Und, äh, was bedeuten die letzten 5 Wörter? Der Google-Übersetzer will Malaysisch erkennen, weigert sich aber, eine Übersetzung anzuzeigen, und als Küchenlatein fällt mir auch keine Bedeutung ein…

  52. (Gravatar)

    dies ist eine längst ausgestorbene sprache, henuchisch, sprache der engel gennant was eigentlich nicht der wahrheit entspricht.

  53. (Gravatar)

    ja, genau.nur wird sie nicht ganz richtig übersetzt und interpretiert.
    nein es ist keine übersetzung der oben genannten prophezeiung, sondern ledetlich nen leitsatz als ergänzung.
    die bedeutung lautet: „die hoffnung stirbt zuletzt“

    und was prophezeiungen angeht; sie sind allesamt in frage zu stellen. denn niemand weiss, wer sie wirklich geschrieben hat, könnte ja sein dass jemand mal nen traum notiert hat?
    schlussendlich kommt es nicht auf die prophezeiung selber drauf an, sondern nur auf diejenigen, welche dem glauben schenken.
    es gibt unsaglich viele, doch nur sehr wenige stimmen.
    man erkennt sie an dem vielen vorbehalt an informationen.
    zb. sage ich, du wirst morgen um punkt 18.34 vom zug nach sowieso überfahren als du nach hause kommst.
    am nächsten tag wird nichts passieren: weil du alles preziese gewusst hast und es daher gemieden / verändert hast.
    doch sage ich: morgen ist deine zeit gekommen, weisst du nicht was dich erwartet. ebenso mit den prophezeiungen: sie scheinen für das blosse auge ungenau, doch diejenigen, welche hintergrund wissen besitzten, können viel mehr herauslesen und auch einen sinn daraus entlocken.
    die zu genauen prophezeiungen sind wage, da man zu gut vorbereitet ist.
    wär ja langweilig wenn man schon sein ganzes leben im vorraus wüsste gäbs ja gar keine überraschungen usw….

    dies ist meine meinung, überzeugung und erfahrung.

    • Nur: Wer besitzt das nötige Hintergrundwissen? Wer das besitzt, müsste schon eine genaue Aussage vorher festlegen, um glaubwürdig zu sein, und diese, um die Beeinflussung durch das Wissen zu verhindern, sicher verwahren, sodass man das hinterher überprüfen kann. (Wobei natürlich auch die bekannten Zaubertricks ausgeschlossen sein müssen, dass die Notiz einfach ausgetauscht wird…)

      Denn in ungenaue Prophezeiungen kann man im Nachhinein alles Mögliche reininterpretieren – somit sind diese nichts wert! (Sieht man auch immer wieder beim Wahrsagercheck.)

  54. schon einmal daran gedacht, dass nicht jeder hampelmann über solches wissen verfügen sollte? immernoch gibt es verbotenes und verschlüsseltes wissen, damit eben nicht jeder „normalo“ über dieses wissen verfügt. ausserdem kommt es nie darauf an wie es von den zuhörern interpretiert wird, sondern nur, wie es der prophet gemeint hat! da sind wieder nur die gelehrten die entschlüssler der prophezeiung. da zukunftsweissagungen oder was auch immr, immer in rätsel ausgesprochen werden müssen da sonst ein direkter einfluss auf dem verlauf entsteht. die entschlüsselung des rätsels erfolgt meistens kurz davor. mehr wissen drüber muss verwährt bleiben, wär ja nicht gad doll wenn jeder dahergelaufene halbschlaue den ganzen ablauf des geldtransporters kennt samt unbewachte momente als sich der wärter umdreht usw. nur so als beispiel.
    denn man sollte im jetzt leben und sich nicht die zukunft zu sehr ausmalen, da: plane nichts voraus, es wird eh nix draus! es wird immr anders kommen als man es erwartet, immer…

    • Ist natürlich praktisch, wenn die „Propheten“ und Gurus ihre Jünger so mit allem möglichen unbelegbaren Gewäsch um sich scharen und abhängig machen können…

      Ja, im Jetzt leben ist sinnvoll, aber die Zukunft nicht berücksichtigen? Na da würden sich unsere Kinder und Kindeskinder aber freuen.

  55. (Gravatar)

    zum glück steckt zufälligerweise in jeder aussage ein fünkchen wahrheit, so dass es ja ganz einfach ist das system zu begreifen; auch wenns nicht von nachhaltiger sinnhaftigkeit zu sein scheint.

    I idolize our unfettered capitalistically surveillance polity, cause I´m so depentent. There´s no more tenor in my noodle, that´s the comforting assured life.

  56. (Gravatar)

    Gebt euch die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die Ihr nicht ändern könnt,
    den Mut, Dinge zu ändern, die Ihr ändern könnt,
    und die Weisheit, das eine vom anderen unterscheiden zu können.

    2012 wird ein gutes Jahr, sollt ich’s erleben dürfen

    LG an euch alle :D

  57. Ich bin nicht wirklich spirituell aber finde hier viele kommentare ziemlich einfälltig und kleinkariert ! Ich meine damals wollte auch kein Mensch glauben das die Welt rund ist :idea:
    Und jeder der weiter gedacht hat war ein Spinner , aber wo wären wir heute ohne diese Spinner ? z.b. Albert Einstein etc….usw
    Ich glaub zwar nicht direkt an einen Untergang oder Übergang aber nebenbei öffnet sowas einen die Augen was ja für die so genannte Bewusstseinserweiterung spricht . Naiv find ich nur an das zu glauben was man sieht . Es steckt doch überall was dahinter ! Vielleicht übertreiben viele Spirituelle aber irgendwo macht manches mehr Sinn als einige Oberflächige Kommentare hier ! Denkt ihr wirklich ihr seit Zufall , na da muss euer Leben ziemlich langweilig sein oder ihr findet keine Zeit mal über den Tellerrand zu schauen ! Grüße an Alle die wie ich denken :roll:

    • Oh, gleich so viele Klischees auf einmal!

      Weißt du, der große Unterschied zwischen „die Welt ist rund“, Einstein, Galileo und Co. auf der einen Seite und Esoterik/Bewusstseinserweiterung/2012/Spiritualität/sonstwas-Gläubigen auf der anderen Seite ist: Die erstgenannten haben überprüfbare Daten und Fakten auf ihrer Seite. Die hat man überprüft und bestätigt gefunden – im Gegensatz zur anderen Seite.

      Naiv find ich nur an das zu glauben was man sieht . Es steckt doch überall was dahinter !

      Richtig! Deswegen wird das so objektiv wie möglich überprüft, um herauszufinden, was wirklich los ist, und um auszuschließen, dass man sich täuscht. Das nennt sich dann Wissenschaft, ob du’s nun glaubst oder nicht…

      Und natürlich schaut die Wissenschaft – und die, die sich auf das zugehörige Weltbild verlassen – über den Tellerrand. Ständig! Nur findet sich da nicht wirklich die „absolute Wahrheit“, wie sie Gurus, einschlägige Buchautoren und Webseiten und andere Esoterikanbieter versprechen, sondern meist nur weitere Tellerränder. Ja, das ist mühsam, mühsamer als einfach etwas anzunehmen, das man von Guru & Co einfach so angeboten bekommt, das man nur glauben kann. Aber immer noch die beste bekannte Methode, die objektive Realität zu erfassen.

  58. Also insgesamt betrachtet steckt da wohl eher eine ziemlich phantasievolle gestaltete aber ziemlich eindeutige vorallem wichtige Botschaft dahinter !! Und irgendwie spricht vieles Dafür das dies endlich mal erkannt wird ! Vielleicht ist es nur so dramatiesiert wurden damit sichs besser vermarkten tut ! 8O Der Mensch neigt ja dazu die Wahrheit in etwas zu verpacken 8)

  59. (Gravatar)

    HAHAHA
    ich wollt nur eben anmerken, dass dieser lange Winter (den es seid 20 Jahren so nicht gab) für ungefähr diese Zeit auch vorhergesagt wurde.
    Ich schicke allen naiven Die-Welt-is-toll-uns-wird-nichts-passieren-Leuten die in einem mörderischen Konsum daher leben und denken die Welt bestraft uns nicht viele Grüße und ein fröhliches HAHA
    :twisted:

    • Wann, wo und von wem soll der Winter vorhergesagt worden sein? Und wie konkret?

      Solange da nichts Konkretes dahintersteckt, geht das Lachen postwendend an dich zurück.

      Mal abgesehen davon: Jemand, der nicht naiv an irgendwelche Prophezeiungen glaubt, ist noch lange keiner der „Die-Welt-is-toll-uns-wird-nichts-passieren-Leute“. Das zu glauben wäre wirklich töricht. (Aber reale von irrealen Gefahren – wie dem 2012-Nibiru-o.ä.-Kram – zu trennen, ist nicht töricht…)

  60. Oh, gleich so viele Klischees auf einmal!

    Weißt du, der große Unterschied zwischen „die Welt ist rund“, Einstein, Galileo und Co. auf der einen Seite und Esoterik/Bewusstseinserweiterung/2012/Spiritualität/sonstwas-Gläubigen auf der anderen Seite ist: Die erstgenannten haben überprüfbare Daten und Fakten auf ihrer Seite. Die hat man überprüft und bestätigt gefunden – im Gegensatz zur anderen Seite.

    Naiv find ich nur an das zu glauben was man sieht . Es steckt doch überall was dahinter !

    Richtig! Deswegen wird das so objektiv wie möglich überprüft, um herauszufinden, was wirklich los ist, und um auszuschließen, dass man sich täuscht. Das nennt sich dann Wissenschaft, ob du’s nun glaubst oder nicht…

    Und natürlich schaut die Wissenschaft – und die, die sich auf das zugehörige Weltbild verlassen – über den Tellerrand. Ständig! Nur findet sich da nicht wirklich die „absolute Wahrheit“, wie sie Gurus, einschlägige Buchautoren und Webseiten und andere Esoterikanbieter versprechen, sondern meist nur weitere Tellerränder. Ja, das ist mühsam, mühsamer als einfach etwas anzunehmen, das man von Guru & Co einfach so angeboten bekommt, das man nur glauben kann. Aber immer noch die beste bekannte Methode, die objektive Realität zu erfassen.
    NATÜRLICH KANN MAN SICH NICHT OHNE WISSENSCHAFTLICHE FAKTEN IN IRGENDEIN WAHN STEIGERN GEB ICH DIR SCHON RECHT

  61. (Gravatar)

    vorstellung ist die tür zur phantasie
    phantasie ist brücke zur wirklichen welt
    glaube ist grundlage der manifestation

    ICH GLAUBE NICHT

  62. :idea: Nach ausgiebigen etymologischen Studien in den letzten fünf Minuten, bin ich zu folgender Definition für „Prophet“ gelangt:

    Ein Komposita aus Pro und Phet:

    Pro; Lat.: für, vor
    Phet: importiert aus dem Frz., ursprünglich von „la fête“ – das Fest, die Fete

    Daraus ergibt sich: Für das Fest; ein Prophet ist eigentlich ein Festveranstalter. Ich glaube 2012 wird ein Party-Jahr.

    • Ha, gute Erklärung! Und da ja für jedes Jahr irgendwer irgendwas prophezeit wird, kommt man aus dem Feiern gar nicht mehr raus – auch wenn 2012 hier sicher der Höhepunkt wird…

  63. Achja noch was. Hat dein Blog-Hoster einen Swastika-Wahn oder was soll denn das mit diesen Avataren?

    • Swastika? Das sind geometrische Muster, die aus dem Hash der Email-Adresse generiert werden (oder dem Namen, sofern keine angegeben), wenn bei Gravatar.com kein eigener Avatar für diese registriert ist – die haben vielleicht eine ähnliche Symmetrie wie ein Swastika, aber das ist auch schon die einzige Gemeinsamkeit…

  64. Interessant Intressant :D
    mal ehrlich wenn sich die gesamten Esofutzis sich fürchten werd ich in ruhe vor meinem Fernseher sitzen mein Bier trinken und mich über die ganzen Spasten lustig machen die Angst gehabt haben :mrgreen:

  65. ich hasse so was :evil: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry:

  66. ja, über diese 2012- Geschichte habe ich seit letztem Jahr öfter nachdenken müssen: Ein ehemaliger guter Freund ist völlig dieser Esoterikschiene erlegen und auf dem Trip mit 2012 8O …das ganze gemischt mit etwas Gottglauben und Engelkarten, Lichtkörperprozessen und Anbindungen an eine höhere Welt :roll:
    Das Ganze wird dann auch noch auf meheren Astroseiten wie sabica angeboten. Ich schwanke bei allem Unglaube immer zwischen Entsetzen, Lachen und Mitleid…auch ein wenig Widerwille ist dabei. Unglaublich, wie sich nette, liebe, vernunftsbegabte Menschen plötzlich verändern können!!! Na ja, hoffentlich kommt er 2012 wieder zu Bewußtsein 8)

  67. ..bin gerade heute wieder an diese geschichte erinnert worden. es ist schrecklich, wenn man helefen will, es aber nicht kann. letztlich muss man akzeptieren, dass ein mensch die hilfe nicht annehmen kann oder will…aber man kann da einfach nichts machen und muss sich auch innerlich abwenden.
    so alles in allem hat mich die geschichte der ganzen esoterikwelt sehr sehr skeptisch gegenüber werden lassen, was schade ist, denn sicherlich gibt es auch dort gutes und hilfreiches. ich aber sehe nur die gefahr, die dort lauert, die betrügereien auf den astro-beratungsseiten, dieses sich selber in die tasche lügen und dann noch bestimmt verzweifelt ratsuchende zu „therapieren“. es ist schrecklich, wenn man einen menschen offenen auges da seine fehler machen und sogar anderen schaden zufügen lassen muss ggf. ..das ganze ist wirklich eine sekte in meinen augen: leider werden die selbsternannten gurus mit gottes glauben hantieren und tolle ausreden erfinden, weswegen 2012 nun doch nicht alles anders wird…aber solche sachen sind ja eher lustig…ehrlich mitgenommen hat es mich nur zu sehen bzw zu lesen, wieviele menschen mit krankheiten wie krebs, aids usw usw die hilfe der traditionellen medizin ablehenen, sich durch gott als geheilt erklären bzw sich in der spirituellen welt beistand geben lassen um auf die „normale“ medizin zu verzichten. das ist in meine augen gar nicht mehr lustig..und selbst da kann man nicht helfen, sondern muss zusehen.

  68. ups, sorry wegen der vielen rechtschreib- und grammatikfehler :oops:

  69. Mal ganz im ernst…….
    Ich bin immer wieder erstaunt über die Arroganz der Menschen.
    Da schließe ich die guten Herren und Damen der Wissenschaft mit ein, sowohl auch die Esos (welches ich ja nich nutzen soll)

    Der eine sagt er glaube nicht an Zufälle, sondern es sei alles ein plan des Lebens des Universums. Kommt der Wissenschaftler *hust* und wiederlegt die aussage des vorangegangen. Beides Bla beide verlasst ihr euch darauf was ihr gelernt oder was ihr gelesen habt und geht beide davon aus das euer Mentor, Buch oder gar eure Meinung die richtige ist…

    Beide solltet ihr wissen, das es eine Menge gibt die gelehrt wurde und im nachhinein wiederlegte wurde…. zb auch darwins Evolutionstheorie…. zumindest ein teil davon

    Jetzt genau zu sagen was richtig ist und was nicht ist nun mal unmöglich. Unser wissen egal für wie Intelligent ihr euch haltet oder die ganzen Menschen dann gibt es eine Sache die ich 100% weiß, wir haben nicht mal ansalzt weiße an dem gekratzt, was wissenstechnisch uns das Universum zu bieten hat. hahah ich meine wir haben nicht mal alle Vorgänge auf unserem eigenen Planeten erklären können…..

    Was ich euch sagen will, Leute ihr könnt andere nicht belehren nur weil ihr denkt das dass was ihr gelernt habt ist Richtig und das was der andere gelernt hat ist Falsch!!!! Das könnt ihr nur über Tatsachen und alles andere sind Spekulationen.

    Ich nenne euch eine Tatsache zb. Es wurde mal berechnet wie hoch die Chance war das sich der Einzeller weiter bildet zu einem mehrzeller.

    In eine Metapher is die mathematische Antwort einfacher…. Ein Sturm ein Tornado zieht seine bahn durch dreck, Gestein und Städte…. dieser spuckt bei Vollendung seiner Gewalt ein schiff aus in der Größe der Titanic die völlig Funktions bereit mit licht Schaltern und allem anderem sch-nick Schnack darauf wartet in see zu stechen….

    So das is eine Tatsache doch jetzt könnt ihr darüber Spekulationen anstellen aber keine Fundierte Antwort…. Der Eso könnte sagen seht ihr die Wahrscheinlichkeit is so gering das es plan geben muss, der Wissenschaftler sagt lediglich nur gut sie is gering aber immer noch machbar^^ Der Alien type erzählt da wurde nachgeholfen und der Gläubige wird sagen eine höhere macht….

    Ich sage dazu nichts den ehrlich gesagt wäre alles von den Szenarien……
    Ok als beispielt mit den Aliens… ok gut nehmen wir an sie haben uns entwickelt oder zumindest einen Grundstein fürs leben gelegt auf der erde…. wie sind sie dann einstanden…. dasselbe auf Gott….. Ihr solltet nun verstehen das es NIE NUR EINE ANTWORT GEBEN KANN BIS MAN(N) es beweisen kann…

    zwei plus zwei is nun mal vier PUNKT!!! das ist so bei uns auf der erde und is sogar im ganzen Universum so, es gibt grundlegende dinge über die man nicht diskutiert weil sie nun mal so sind. Doch gibt es andere Sachen wo wir nur Vermutungen anstellen können.

    Was 2012 Passiert weiß ich nicht doch ich würde nie die Arroganz besitzen und jemanden zu sagen sie wird untergehen oder auch nicht oder gar einen Menschen versuchen zu bekehren der von Grund auf daran glaubt er steigt auf…

    Wenn wir Menschen doch alle daran glauben könnten jeden Menschen so leben zu lassen wie er es doch gerne möchte ohne andere dadurch in ihrer Freiheit einzuschränken dann wären wir schon viel weiter und mehr wünsche ich mir überhaupt nicht :(

    In diesem Sinne ich Wünsche euch allen erstmal ein Schönes Jahr 2011 :)

    • Es wurde mal berechnet wie hoch die Chance war das sich der Einzeller weiter bildet zu einem mehrzeller. [...] ein Tornado zieht seine bahn durch dreck, Gestein und Städte… [...] So das is eine Tatsache doch jetzt könnt ihr darüber Spekulationen anstellen aber keine Fundierte Antwort….

      Och bitte, dieses dämliche Kreationisten-„Argument“? Muss das sein?

      Doch, da kann man eine fundierte Antwort geben – fundiert im Sinne „eben keine reine Spekulation, sondern auf vielfach belegten Erkenntnissen fundierend“:

      Die Evolution von Leben ist gerade kein reiner Zufall, wie es das Tornado-Schiff-Beispiel wäre – vergiss die natürliche Selektion nicht! Leben, trivial wie das klingen mag, lebt – im Gegensatz zu Dreck, Gestein etc.

      Ob Aliens für das irdische Leben „zuständig“ waren, ist bei dieser Frage eher irrelevant, denn die müssen, wie du auch schreibst, ja auch genauso entstanden sein – da verlagerte sich der Ort der frühen Evolution nur. Bei Gott wäre es etwas anderes, denn der (in den üblichen Definitionen des Begriffs „Gott“) wäre ja „einfach so da“, ohne aus Einzellern evolviert sein zu können, und somit ein Fall für „so extrem unwahrscheinlich, dass es unlogisch ist, seine Existenz anzunehmen.“

      Ihr solltet nun verstehen das es NIE NUR EINE ANTWORT GEBEN KANN BIS MAN(N) es beweisen kann…

      Und du solltest verstehen, dass nicht jede denkbare Antwort gleichberechtigt, gleich realitätsbezogen sein muss. Evolution = sehr gut belegt, also sehr plausibel; Kreationismus = widerspricht vielem in der Realität; alles wie es ist einfach so vor 5 Minuten entstanden = extremst unwahrscheinlich; etc. Die Wahrheit liegt eben selten genau in der Mitte.

      Und natürlich behauptet kein Wissenschaftler, alles genau zu wissen und die absolute Wahrheit zu kennen, natürlich entwickelt sich die Wissenschaft weiter (wobei beileibe nicht alles Alte widerlegt wird, sondern i.d.R. nur verfeinert; z.B. ist Newton immer noch als weitreichender Spezialfall bei Einstein enthalten). It’s not a bug, it’s a feature. Aber sie orientiert sich an der möglichst objektiven Realität und nicht an Ausgedachtem, das sich beim Überprüfen als Träumerei und Hirngespinst herausstellt. Belege machen den Unterschied!

      Keine Belege, keine belastbaren Quellen sagen etwa, dass 2012 die Welt untergeht oder ein (wie auch immer definierter) „Bewussteinssprung“ stattfindet. Genausowenig wie dafür, dass pinkfarbene Legofiguren die Weltherrschaft an sich reißen. Einzig sinnvolle Folgerung: 2012 wird in dieser Hinsicht auch kein besonderes Jahr.

      Wir wissen sicher nicht alles. Aber wir wissen sicher auch nicht nichts…

      Wenn wir Menschen doch alle daran glauben könnten jeden Menschen so leben zu lassen wie er es doch gerne möchte ohne andere dadurch in ihrer Freiheit einzuschränken

      Gut, dann schaffen wir auch jeglichen Verbraucherschutz ab und hoffen darauf, dass kein Anbieter (von was auch immer) die potentiellen Kunden über seine Angebote täuscht oder dass diese selber genug nachdenken und nachforschen, um Täuschungen – oder auch nur Irrtümer – zu bemerken. Ohne dass jemand die dubiosen – oder sich irrenden – Anbieter kritisiert, versteht sich, denn das wäre doch ach so arrogant…

      Sicher darf jeder glauben und meinen, was er will. Aber jeder muss auch akzeptieren, dass ihm widersprochen wird, dass man es auch begründetermaßen als Unsinn, realitätsfern etc. bezeichnen darf, wenn er Unsinn, Realitätsfernes etc. von sich gibt.

  70. Sensationell du kannst aus meinen Text Passagen bilden und darauf antworten doch wenn du sie aus dem Kontext ziehst ergeben sie einen ganz neuen sinn…. wie kommt das nur?!?

    Klar du hast recht wenn du sagst die Wissenschaft hat sich verfeinert und wir haben nicht alles wiederlegt was bis dato als richtig gilt…

    So nehme ich das auch hin den größten teil auf jeden Fall. Als ich sagte Gott oder Aliens waren das doch nur beispiele und nicht das was ich denke aber du nimmst das so an weil du es so annehmen willst. Ich habe beabsichtigt nicht geschrieben ich denke so jedoch auch nicht das ich anders denke

    Aber so sieht man ja genau was du von mir denkst ohne das ich je geschrieben habe wie ich denke…

    Ach ja kommen wir zu diesem Satz

    ich
    Wenn wir Menschen doch alle daran glauben könnten jeden Menschen so leben zu lassen wie er es doch gerne möchte ohne andere dadurch in ihrer Freiheit einzuschränken

    du
    Gut, dann schaffen wir auch jeglichen Verbraucherschutz ab und hoffen darauf, dass kein Anbieter (von was auch immer) die potentiellen Kunden über seine Angebote täuscht oder dass diese selber genug nachdenken und nachforschen, um Täuschungen – oder auch nur Irrtümer – zu bemerken. Ohne dass jemand die dubiosen – oder sich irrenden – Anbieter kritisiert, versteht sich, denn das wäre doch ach so arrogant…

    Darauf deine Antwort is doch wohl nicht dein ernst oder?? Jetzt kehre noch einmal in dich und denke genau drüber nach In welchem Wichtigen BUCH DIESER SATZ STEHT. Nein es ist nicht die Bibel wenn du weißt in welchem buch das stand dann sollte dir im selben Moment bewusst sein das du gegen dieses buch dessen regel lebst….. Glaube mir und mit dem wissen wirst du dann leben das du diesen Satz wirklich so beantwortet hast….

    So um klar zu stellen wie ich denke….. Ich glaube nicht daran das ein höheres wesen (Gott) uns erschaffen hat

    Ich glaube auch das es eine langsam reifender Prozess war der über Jahrmillion vor sich hin gearbeitet hat doch zu Selektion sage ich nein ich sehe diesen punkt anders.. Das werde ich jetzt hier nicht erläutern

    Nein ich denke auch nicht 2012 was so besonderes passieren wird…. Gibt auch keine gründe dafür das es grad dieses Jahr sein sollte zu mindestens keine Fundierten und Realen Bedrohungen

    Außer leider die die all gegen wertig sind …. Krieg macht gierige menschen und Fundamentalisten etc.

    Doch wenn was weltweit tragisches passiert wird das Gleichgewicht der menschen in Unruhe gebracht die Seite derjenigen die irgendwas vorhergesehen haben wird gestärkt…

    Wie wir durch die Geschichte wissen neigt der Mensch bei Problem die er nicht lösen kann dazu entweder mit Gewalt dagegen vorzugehen oder er vertieft sich in einen glauben um einfach nicht psychisch daran einzugehen das er weiß er kann nix dagegen tun….

    Was ja in dem falle nur eine Reaktion wäre die dann aber so tragisch enden kann
    Das war jetzt natürlich total übertrieben keine frage… Doch mal im ernst Wer noch mal genau hat bewiesen das nicht alles einem plan folgt???

    Wenn ich von einem all umfassenden plan rede rede ich nich von höherem wesen sondern viel eher darüber das alles leben im Universum in dauerhaften Kontakt zu einander steht und alles im gleich Gewicht hält… ein sich selbst wirkender plan… sozusagen

    Ich glaube auch nicht daran aber verdammt noch mal man es nicht beweisen…. Herrgott im 13 Jahrhundert hätte ich den Leuten auch kaum klar machen können im verständlichen sinne das es Strahlungen gibt……

    So wie wir uns zzt nicht vorstellen können das es eine art Daten abfrage gibt zwischen jedem einzelnem Atom….
    Ich sage ja nicht das es so ist… doch ich sage auch nicht das es nicht möglich wäre..

    Ja natürlich darfst du menschen widersprechen und sie reglementieren solange sie unrecht haben und du das auch beweisen kannst….. Wie ich schon geschrieben habe es gibt Sachen über die wir hier gar nicht diskutieren müssen….. ganz einfach weil sie Tatsachen sind……

    Aber kann über vieles reden wo wir nur spekulieren können weil sie schlicht und ergreifend nicht zu 100% belegt sind……

    • Sensationell du kannst aus meinen Text Passagen bilden und darauf antworten doch wenn du sie aus dem Kontext ziehst ergeben sie einen ganz neuen sinn…. wie kommt das nur?!?

      Neuen Sinn? Wirklich? Wobei ich anmerken möchte, dass ich auch kurze Teile stellvertretend für ein ganzes Thema zitiert habe, um anzuzeigen, auf welche ich mich beziehe, ohne den ganzen Text zu wiederholen – deshalb auch die „[...]“. Zugegeben, das mag missverständlich sein.

      Als ich sagte Gott oder Aliens waren das doch nur beispiele und nicht das was ich denke aber du nimmst das so an weil du es so annehmen willst. Ich habe beabsichtigt nicht geschrieben ich denke so jedoch auch nicht das ich anders denke

      Na und? Du hast es als Beispiel gebracht, warum soll ich dann nicht darauf eingehen? Zumal du erstens den Abschnitt mit „Ich nenne euch eine Tatsache“ beginnst, es zweitens ein falsches Verständnis von Evolution offenbart und drittens eben doch eine fundierte Antwort möglich ist – im Gegensatz zu deiner nächsten behaupteten „Tatsache“. Ob du dir auf diesen falschen Grundlagen schon eine Meinung gebildet hast oder nicht oder sie nur noch nicht verraten wolltest oder sie auf was ganz anderem fußt, ist dann doch egal für meine Erwiderung.

      [...] Darauf deine Antwort is doch wohl nicht dein ernst oder??

      Ich will damit nur ausdrücken, dass es eine unrealistische Utopie ist zu hoffen, dass sich jeder an „ohne andere dadurch in ihrer Freiheit einzuschränken“ halten wird.

      Wie ich schon geschrieben habe es gibt Sachen über die wir hier gar nicht diskutieren müssen….. ganz einfach weil sie Tatsachen sind……

      Aber kann über vieles reden wo wir nur spekulieren können weil sie schlicht und ergreifend nicht zu 100% belegt sind……

      Nur muss man sich zum einen einig sein, was wirklich „Tatsachen“ sind – s.o.: „So das is eine Tatsache doch jetzt könnt ihr darüber Spekulationen anstellen aber keine Fundierte Antwort“ ist eben keine.

      Zum anderen wollte ich auch deutlich machen, dass es nicht nur die Extreme „100% belegt“ und „nur spekulieren“ gibt (wobei „nur spekulieren“ eigentlich kein Extrem ist, denn dahinter käme noch „sich einfach was ausdenken und sagen: das ist so“), wovon du deinem letzten Satz nach auszugehen scheinst. Es gibt genug Theorien (wissenschaftliche Verwendung des Wortes!), die in ihren Anwendungsbereichen beileibe „gut genug“ (nur halt nicht allumfassend 100%ig, was eh kaum ein Wissenschaftler sagen dürfte) belegt sind, um dort nicht „nur spekulieren“ zu müssen.

  71. (Gravatar)

    Ich sach immer Hauptsache Jesund…

  72. (Gravatar)

    …nau

  73. (Gravatar)

    Menschen wissen selber was gut und böse ist und wissen auch wie man gut und böse im inneren umsetzt, diejenigen leiden selber die was falsches gemacht haben, manche nicht. Manche eskalieren dadurch, manche werden die ruhe bewahren und Hoffen. nur an wem?. :)

    Meine meinung: Hoffen ist eine komische bedeutung.
    Ein zweifeln.
    Eine Umsetzung von seiner inneren Seele.
    Schon aufgegeben ? Jeder Mensch kann Berge versetzen.

  74. (Gravatar)

    Erhöret nun auch mich,

    Am genannten Tage des Untergangs, werde ich ermattet vom harten Tagwerk durch meine heiligen Hallen schlurfen.

    Frohlocken werde ich wenn sich alsdann das Tor zu einer kühlen Lagestätt auftut.

    Ehrfüchtig entreisse ich dieser kalten Höhle ein in ihr ruhendes Behältniss und verschliesse diese Kammer des Frostes sorgsam.

    Triumpfierend wird dieses Objekt meiner Begehr zu einem behaglichen Ort getragen, an dem ich behutsam den Verschluss entfernen kann.

    Euphorisch werde ich am Glockschlag Mitternacht zum „the Day afer“ den Inhalt dieses Gefässes, diese Gebräu, in mir aufnehmen.

    Besehlt, durch die sich entfaltende Wirkung der Essenz aus Gerste und anderen mystischen Substanzen, beginnen sich meine Gedanken und Wünsche zu greifbaren Bildern zu manifestieren.
    Unter Auferbietung aller mir verbliebenen Kräfte der bereits schwindenden Sinne banne ich nunmehr, mittels allgemeinversändlicher Zeichen und Symbolen, auf Papier was Heute, am Morgen nach der prophezeiten Apokalypse, noch bei Aldi eingekauf werden muss…

    Leute, macht euch einfach nicht verrückt. Erzählt euern Enkeln später mal davon.
    Dieser Weltuntergang wird sich wohl genauso verspäten wie unzähligen und ebenso sicher angekündigten Vorgänger.
    Und wenn er doch rechtzeitig Eintrifft, spielt´s keine auch Rolle mehr…
    * :bigsmile: *

  75. bitte hört mal auf-es gibt menschen die haben angstzustände oder panik attacken wegen sowas,die können an garnichts mehr denken,nur an den schass-sorry aber das lied von der christina stürmer ist auch eine frechheit,dies 10mal am tag im radio zu bringen!! könnte kotzen echt!!!!wie soll man da noch schön leben?wie?

  76. ich habe richtig angst davor das die welt am 21.12.2012 untergeht

  77. Ich werde am 21.12.2012 25.. Das hoffe ich jedenfalls :P

  78. Jahrelang habe ich an Gott und die Entwicklung von 2012 geglaubt. Ich habe geglaubt, unser aller Leben sei ein perfekt inszeniertes Schauspiel auf einer wahnsinnig witzigen Bühne des Mordens, Vergewaltigens, Hungerns, Zerstörens, Verzweifelns; einer Bühne des Schmerzes durchsetzt von den wunderbarsten individuellen Erlebnissen. Ich dachte alles sei geschaffen, uns selbst zu erfahren. Ist es sicher auch.
    Letztens habe ich einem Arbeitskollegen gesagt: „Lass mich doch :lol: , kein anderes Viech hält sich beim Gähnen die Klaue vors Maul!!“
    Er hielt sich für kein Tier, sondern einen Menschen.
    Ich sagte, du bist genauso Organismus dieser Welt, wie jedes andere Tier auch.
    Vielleicht seht ihr keinen Zusammenhang zwischen dem Thema, das hier besprochen wird und dem, das ich anspreche.

    Doch WIR sind bloßer Zufall.

    Kein Organismus ever hat der Welt je so geschadet wie wir.
    Und doch wird sie sich weiterdrehen und erholen wenn wir irgendwann nicht mehr sind. ;) egal was uns nun erledigt. Es werden nicht die Aliens sein, in meinen Augen. Jeder sieht, dass wir uns selbst zerstören.

    Aber egal. Im Erdzeitalter sind wir nicht mal eine Stunde von über 40 Jahren hier. Der Erde war es scheißegal als wir noch nicht hier waren und sie wird sich so schnell erholen, dass sie sich unserer nicht mal erinnern wird, wenn wir es dann geschafft haben uns selbst wegzurotten, zu metzeln und zu natur- entfremden.
    Wir sind ein Experiment der Natur, so wie jede andere Spezies auch, nur dass wir unserer eigenen Natur nicht gewachsen sind. Angeblich gründet unser denken, unsere Seele in einem göttlichen Schoß; dabei hat uns die Natur nur ausgestattet mit dem größten Gehirn, dass je existiert hat- UND DARAUF KOMMEN WIR NICHT KLAR! Unser Hirn ist dazu bestimmt, die 0,4 % des Unterschiedes zum gemeinen, essbaren Viech auszumachen. ES kann in die Zukunft denken, PLANEN, KONSTRUIEREN, verarbeiten und angeblich lernen.
    Das einzige, zu dem es uns verholfen hat, außer zu einem Bruchteil der Existenzzeit der Krokodile (und deren Vorausplanen bestand und besteht immer nur im Maul aufhalten, so wie bei unseren Adipösen :twisted: ),war ein NON-STOP-FILME-SCHIEBEN: ui, was wird wohl als nächstes schlimmes passieren?!
    Jede Generation denkt, sie erlebt gerade das schlimmste.
    Sobald wir uns selbst venichtet haben ist alles wieder gut!
    Und unsere Seelen leben meines Glaubens nach NIIIIICHT weiter; wie können die Menschen so überheblich sein und denken ihr primitives Geflecht aus Synapsen würde zum Zeitpunkt des Todes mehr machen als Drogen ausschütten, deren Andokzellen nicht schon immer bestanden? Es ist lange schon erwiesen!!!
    Hört auf euch selbst zu verarschen und seht der Tatsache ins Auge: euere Gedanken werden enden, vor euren Augen wird es dunkel werden, vielleicht seht ihr und ich noch kurz tote Verwandte,… und dann WERDET IHR ENDEN UND AUFHÖREN ZU SEIN. so schwer der Gedanke auch fallen mag.
    Alles andere ist ausschließlich Ausdruck für die Angst vor dem Ungewissen.
    Lg

    natürlich räume ich auch ein, das ich mich irre und ein barmherziges Wesen uns empfängt und wir aufgenommen werden… im Ursprung allen Seins. ich wünsche es mir. ich habe jahrelang daran geglaubt.

  79. (Gravatar)

    Zitat von ich:

    ich glaub ehr das da der halbe antichrist geboren wird ,der muss dann halt noch warten bis seine andere hälfte auf die welt kommt, damit man die beide dann zusammenstecken kann .^^

    hahaha krass geil

  80. Bei all diesem wo hier geschrieben wurde sehe ich einen Zusammenhang. Fast jede/r möchte mit seiner Überzeugung Recht haben wollen, egal in welche Richtung sich der oder diejenige bewegt oder glaubt.
    Fakt ist aber, dass diese Einbildung der Selbstüberzeugung völlig aus eigenem Interesse gestaltet wird und nichts mit der Wahrheit zu tun hat.
    Ich weiss nicht wieviele sich mit den Gedanken beschäftigen WIE und WANN unsere Welt untergehen wird, warum es so sein muss und was man dagegen tun könnte.. usw.
    Wenn ihr euch nur selber hören könntet… wenn ihr euch nur selber bewusst werden würdet… wenn ihr nur verstehen könntet, dass es euch nichts bringt, wenn ihr über eine Zukunft spricht wo keiner genau weiss wie sie aussieht, dann ist das vergeudete Kraft und Zeit.
    Es gibt bereits soviele Informationen über dies und das und jenes, dass es unter den Menschen Verwirrung stiftet und man erdrückt wird. Man weiss nicht mehr was man glauben soll und flüchtet sich in eine Welt die einem selber gefällt und beschäftigt sich mit Dingen die niemandem einen Nutzen bringen.

    Ein Beispiel: In einem Buch „XY“ steht etwa geschrieben, dass „viele falsche Propheten und viele falsche Christusse kommen werden und grosse Zeichen und Wunder tun“.
    Und all die Leichtgläubigen werden auf diese falschen Leute reinfallen, weil sie nur das sehen, was sie sehen wollen, ihre Erlösung in ihrer eigenen kleinen Welt.

    Folgendes:

    1. Unsere ganze Welt wird von ca 10% Menschen gesteuert welche Macht und Reichtum haben.

    2. Dem Volk wird durch die Medien mitgeteilt was auf der Welt so passiert.
    Jedoch wird uns nur mitgeteilt, was wir auch wissen dürfen.

    3. Wem es noch nicht aufgefallen ist wird immer mehr versucht das Volk zu kontrollieren, egal mit welchen Mitteln.

    Diese 3. Punkte sind dem entsprechend was ihr auf der ganzen Welt sieht und erkennen könnt.

    Antwort auf

    1. Mit Reichtum erreicht man Macht und Macht regiert die Welt.
    Wenn ein normaler Mensch plötzlich viel Geld angeboten kriegt ist er imstande Dinge zu tun an die er vorher nie daran gedacht hätte, weil er jetzt viele Möglichkeiten hat. Weshalb sollte man diese Möglichkeiten nicht zu seinem Profit nutzen, da man vorher ja nur ein Niemand war. Weshalb soll man sein Reichtum und Macht teilen, wenn man jetzt nicht mehr ein Niemand ist?
    Der Egoismus gibt uns diese Fähigkeit.

    2. Überall ist zu sehen dass es den meisten Menschen eher schlecht als gut geht. Auf manchen Erdteilen herrscht Hungersnöte, Krankheiten.. auf anderen Unzufriedenheit und Unterdrückung…usw.
    Hierzu wird uns IMMER ausführliches Berichtet und das wir zu Spendengelder aufgerufen werden und helfen sollen.
    Fragt euch selbst mit wievielen Organisationen ihr schon Kontakt hattet wo sie euch alle drum gebeten haben etwas zu spenden. Und ihr tut es weil ihr reines Herzens und Gewissens seint wollt.
    Und nun seht euch diese Leute an wo die Macht und das Geld hätten, aber nichts Unternehmen wollen…
    Aber habt ihr schonmal auf Aussagen geachtet wie wenn der Staat sagt: „Wir müssen sparen und die Gürtel enger schnallen“. Wir = Das Volk
    Und was ist mit dem oberen Gremium? Weshalb müssen wir sparen weil es dem Land schlecht geht und andere wiederum super Gehälter, Zulagen und sogar fette Bonis kassieren?

    3. Seit jeher versuchen Pharaonen, Könige und heute Präsidenten dem Volk zu erzählen was wir tun müssen. Früher funktionierte das auch noch viel besser.
    Jedoch heute wird es dank erhöhtem Informationsaustausch immer schwieriger die Menschen im Zaun zu halten. Resultierend daraus wird versucht den Menschen einen Chip zu implantieren, was bereits schon stattgefunden hat.

    Letztlich sind wir Opfer der Manipulation.

    Weiter muss ich hier nicht erzählen, denn wer 1+1 zusammen zählen kann und sich über seine Vergangenheit und Geschehnisse ein bisschen nachdenkt, der wird sich um einiges Bewusster werden was dass alles mit dem Jahr 2012 und in Zukunft zu hat.

    Denkt selber nach warum gewisse Dinge nur in eine Richtung auf unserem Planeten automatisch verlaufen.
    Ein Denkanstoss:
    Der Euro und Dollar steigt etwas und paar Tage darauf steigt auch der Benzinpreis. Nun fallen Euro und Dollar und stürzen regelrecht ab… Und warum ist der Benzinpreis selbst nach einer Woche immernoch gleich wie vorher?
    Tja… was glaubt ihr warum?

    Mit Geld kauft man Macht… und wer Macht hat, sagt wie der Hase läuft.

    Wünsche euch alles Gute auf all euren Wegen

  81. Ich sag mal abwarten und tee trinken sicherheits weise den tag frei nehmen ….und die spannung genießen xD wir sitzen so oder so in der ersten reihe :lol:

    • Ein heißer Tee ist sicher nicht verkehrt an einem Wintertag (wenn er denn winterlich wird…), aber ich würde mir lieber den Tag danach freinehmen (wenn’s nicht eh schon ein Samstag wäre), um die Reaktionen derer zu sehen, die glaubten, am Tag zuvor hätte etwas Besonderes passieren müssen – das ist auf jeden Fall aussichtsreicher…

  82. Der Flamingo hängt unter dem Spitz

    Die Kanalspalte ist offen

    Wascht euch die Sünden ab

  83. I love it so funny!

  84. (Gravatar)

    Also mich verwirrt dieser Zahlensalat nur und wenn ich an den Antichristen denke der bei uns rumrennt,so tut mir der echt leid,da er nee 666 Tätoviert hat !Mir bleibt da die frage,wer hat denn nu recht und was kostet die Änderung am Hals !der arme……
    P.s.falls alles gut geht komm ich auch zur danachfeier.Sollt es schiefgehen,so werden wir wohl Reis,zimt oder Zucker sprechen.
    bis dhin guten Aufenthalt und viel Glück
    Frohe Weihnacht :idea:
    Zitat von Anonym:

    Oh weh oh weh, ich dachte anfangs tatsächlich ich sei auf einer „Spaß-Seite“ gelandet, musste mich jedoch nach längerem Einlesen vom Gegenteil überzeugen.
    Ich wollte hier nur kurz ansprechen:
    1. der 21.12.2012 ist einfach ein Tag an dem ein Kalender endet.
    Irgendwann hätte ich auch keine Lust weiterzuzählen.
    Nach einer Theorie ist der 21.12.2012 für die Maya ein Tag wie für uns der 31.12.1999. Ein neues Jahrtausend beginnt.
    2. Die Zahl 666 existiert nicht als „Zahl des Antichristen“ oder als sonst eine „Zahl der Offenbarung“. Die richtige Zahl ist die 616.
    Also bitte informieren bevor man den Rest der Welt mit irgendwelchen schwachsinnigen, okkulten Verschwörungen verwirrt.
    Und zum Thema Antichrist: Hat jemand von euch schon einmal bemerk, dass Jesus kein Christ war, wie er wahrscheinlich unbewusst, jedoch fälschlicherweise von der katholischen Kirche dargestellt wird?
    Was ich hier auch noch einmal bemerken möchte:
    Freitag der 13. ist durchaus kein Unglückstag, genauso wenig wie die Zahl 13 eine Unglückszahl ist.
    Einfach mal ein bißgen googeln :)

  85. :opa: Ich muß mich nochmal einmischen wegen des Weltunterganges !Der Weltuntergang muß warten,schließlich fällt der 25,26 und der 1 auf einen Wochtentag und da haben alle Frei,Ausser denen die Dienst schieben müssen.Ich danke denen von Herzen,das nun die Feuerwehr und Polizei endlos viel zu tun haben,ist und bleibt ein NO Go :wand:

  86. wir sind aliens wenn wir ein planeten endecken mit leben werden wir hin fligen
    und nicht andere zu uns. Wir menschen sind die klügste lebensform überhaubt und da wird es sich auch nichts dran endern wenn ihr mir anders kommt beweist es kein anderes leben kann dass was wir menschen konnen also sind wir aliens wen wir ein anderen planeten mit leben endecken haben die die technik bestümmt nicht
    und wen der weltuntergang kommt dan kommt er was soll man machen wir sterben sowiso was da nach ist kan man nicht beweisen also hört auf über sowas zu sprechen heut zu tage will man tatsachen (Praxis) keine teohrien mehr hören
    so wie die Bibel meine tehorie ist gott ist kein mensch und jesus und die anderen wussten auch nicht wass nach dem tot gibt weil sonst wurden erst die menschen geboren und nicht die dino´s heut zutage ist die bibel ist nur noch ein buch das die menschen früher geschriben hat wen ich heute eine bibel geschriben hatte würden die menschen in Paar millionen jahren das gleiche denken ich weis selbst nicht an was ich glauben sollte aber ich habe trozdem die hofnung nicht verloren das nach derm tot was gibt kans ja auch nicht beweisen also erst beweise dan kan man glauben also rein tehoretisch was ich glaube ist das der mensch ein sehr langsamer sterbprozes ist und andere lebe wes und das mit den maya ist so wider wie ein 6 in lotto 1% zu 99% und wenn es so ist haben wir eh nur noch 50% tot oder 50% mitgenommen zu werden also brings eh nichts auserdem sind wir zu schlau kein anderes tier denkt an den tod wir menschen sind zu weisse und erzehlen viel wen wir menschen nicht sprachen konten
    werden wir es ganicht wiesen wen wir es nicht gesehen also man genist sein leben oder auch nicht am schluss ist es igal man wird es erst nach dem tot erkennen ich glaub dar kommt wass sonst stirbt man nicht villeicht wird man widergeboren man is ein geist (selle) eigentlich sollte man betten das es wass nach dem tot gibt und nicht an gott E.D.C

    • E.D.C, wenn du willst, dass man deine Texte lesen kann und will, benutz Satzzeichen!

      Wir menschen sind die klügste lebensform überhaubt

      …auf der Erde, derzeit…

      und da wird es sich auch nichts dran endern

      Wenn man bedenkt, dass es Menschen erst seit gut 2 Millionen Jahren gibt, sollte man vorsichtig sein, denn die Evolution bleibt nicht stehen. Aber es ist natürlich naheliegend anzunehmen, dass die Nachfahren der jetzigen Menschen eine große Rolle spielen (wenn sie es schaffen, sich nicht auszurotten).

      kein anderes leben kann dass was wir menschen konnen also sind wir aliens

      Ähm, du solltest besser darauf verzichten, Begriffe wie „Aliens“ einfach unzudefinieren. „Aliens“ bezeichnet in diesem Kontext Außerirdische, und das sind wir auf der Erde entstandenen Menschen nunmal nicht.

      Der Rest deiner Buchstabenwüste sieht zwar so aus, als könnte da etwas Sinnvolles drinstehen, aber mangels Lesbarkeit ist das so ’ne Sache…

  87. hhehehe

  88. :nono: No,no,wenn am 24.12.2011 die Renntiere am Himmel über Türigen zu sehen waren,so kann es nicht sein,das der Weltuntergang ein Jahr später stattfindet.Nee sooooooooooooooooooooooooooooooo Böse kann nicht einmal der Teufel sein. :opa:

  89. (Gravatar)

    ich wieder sprech dir nicht! Und das mit dem Bild Nibiru gegen die sonne ist einfach nur ne Licht brechung der Sonne in der Kamera lInse! :) 2013 wird kommen!

  90. ich mag züge!!! keine angst chuck norris lebt noch

  91. Lest doch einfach den Bibelcode hat bisher alles gestimmt was da stande mit Kennedy und den 2. Weltkrieg und so.

    • Das Witzige ist ja, dass auch in Moby Dick Unmengen solcher „Prophezeiungen“ gefunden wurden – denn das geht mit jedem (hinreichend langen) Buch. Und hat somit null Aussagekraft.

      (s.a. Wikipedia)

  92. mein kalender endet übrigens jedes jahr am 31.12. und dann geh ich nach einer kurzen zeit der trauer und kauf mir nen neuen.

    • Oh weh der alte Kalender ist doch noch gut und du verabschiedest Ihn ?Also ich versteh unseren Kalender eh nicht da Juli und August aus dem Römischen kommt und sept.,okt nov und dez ja eigentlich Zahlen sind 7,8,9 und 10 also nix mit 12 !Warum eigentlich ?Da der Kalender im März anfängt und nicht im Jan.Ja ja also mir soll noch einmal jemand was von aktuellem Datum sagen :opa:

  93. hoffentlich gibt es bis dahin eine Versicherung gegen den Weltuntergang,
    gegen körperliche und geistige Schäden und wenn wir nicht in die 5. Dimension mit aufsteigen, obwohl wir genug Liebe in uns haben. Aber vieleich reicht unsere Kraft ja nicht , weil wir alle ausgemerkelt ( ;-) )sind. ;) :mrgreen:

  94. Ach ja wenn die Poole umspringen werden wir dann auch umgepoolt? Mein Mann wird zur Frau und ich zum Mann? Stimmt das wäre eine neue Dimension. Ich freu mich drauf oder eher nicht? ….. :? :roll:

  95. ouch, am Werltuntergang dem, 26. hab ich leider keine zeit, muss malochen bis 17 uhr, aber wer will ist eingeladen zur After-Sow-Party bei mir mit großem Feuerwerk und viiiiel Alk

  96. Fürchtet euch nicht !!!!

  97. (Gravatar)

    ehmm. wird die welt nun untergehen ????? 8O :blossnicht:

  98. (Gravatar)

    angst.das ist die Frage…auch meine Eltern hatten Angst,der Krieg,keiner wusste was kommt!und heute reden wir von Majas?alles veraendert sich…nur wir wollen das nichtmehr verstehn…?freue mich auf den 21.12.12.danach wird sicher vieles anders….

    • Ich glaub, das einzige, was sich nach dem 21.12. – und z.T. schon jetzt – ändern wird, ist das Datum, um das sich die Irrealisten versammeln…

  99. Also eine deiner tollen Thesen kann ich definitiv schon mal bestätigen. Ich bin am 21.12.2012 im Urlaub und genieße mein Weihnachtsfest. :D
    Ansonsten fand ich deine Thesen sehr interessant und auch etwas amüsant. Ich mag deine Artikel und die Art, wie du die Themen mit der Feder niederschreibst. Vielen Dank dafür und bitte mach weiter so. :mrgreen:

Schreib einen Kommentar

Alle Angaben sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

  • Moderation: Wer zum ersten Mal kommentiert, dessen Kommentar muss manuell von mir freigeschaltet werden.
  • Benimm dich! Keine Beleidigungen, keine rechtswidrigen Inhalte u.s.w.! Sollte eigentlich selbst­verständlich sein, oder...?
  • Webseite: Nichts gegen Blogs mit Werbung, aber rein kommerzielle Links sind unerwünscht und werden gelöscht. Reine Spam-Kommentare natürlich auch.
  • E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren: Diese Funktion musst du über eine beim ersten Mal verschickte Bestätigungs-Mail freischalten. Diese Benachrichtigungen können mit dem auch in jeder Mail enthaltenen Link auch wieder deaktiviert werden.
  • Twitter: Wenn du einen Twitter-Account hast, kannst du im entsprechenden Feld deinen Twitter-Namen eingeben (egal ob mit oder ohne dem @), der dann bei allen (auch älteren) Kommentaren, die dieselbe E-Mail-Adresse enthalten, angezeigt wird. (Heißt auch: das E-Mail-Adressfeld muss auch ausgefüllt sein.)
  • Ein eigenes Bild (Avatar)? Registriere dich auf Gravatar.com mit deiner E-Mail-Adresse und lade ein Bild hoch – dieses erscheint dann hier und auf vielen anderen Blogs (wenn du die E-Mail-Adresse hier mit angibst, natürlich).
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>