Monatsarchiv:

Januar 2009

Musik des Jahres 2008 – Auswertung der Blog-Parade

Blog-Parade Musik des Jahres 2008 So, meine Blog-Parade ist vorbei, schreiten wir also zur Auswertung. Gefragt waren euer Song, Album und Konzert/Live-DVD des vergangenen Jahres – vielen Dank an die 21 Teilnehmer! Und da 21>20, wurden natürlich auch Single und Album verlost (siehe unten).

Eine Hitliste lässt sich bei diesem vielseitigen Geschmack natürlich nicht erstellen – aber ein paar Ergebnisse/Erkenntnisse kann ich doch auflisten und Besonderheiten nennen:

  • Es gab noch weniger Gemeinsamkeiten als letztes Jahr, wo wenigstens ein Song 3½x und ein Konzert 5x genannt wurde – diesmal konnte kein Künstler mehr als 2 Teilnehmer für sich gewinnen.
  • Knapp die Hälfte der Teilnehmer nannte Künstler mehrfach in verschiedenen Kategorien.
  • Aus Unterneuntupfing kam natürlich ein satirischer Beitrag. :)
  • Sam hat eine Wertung in einer interessanten weiteren Kategorie vergeben: „Das Konzert, aus dem ich dieses Jahr mit den meisten blauen Flecken rausgekommen bin, war DiscoEnsemble.“
  • symBadisch hat noch die EP (Sixpence None The Richer) und die schönste Special Edition (Snow Patrol) des Jahres hinzugefügt.
  • Julia macht gleich zwei Listen: eine mit Glasvegas, eine mit anderen Bands.
  • Und weil’s zum Thema Musik passt, hier noch eine kleine Ankündigung: Ab morgen gibt’s wieder mein Musik-Quiz – jeden Dienstag um 16 Uhr, morgen wieder die Bilderrätsel-Variante.

Die Teilnehmer

Weiterlesen »

Zeit (Projekt 52/02) und Gott und überhaupt…

Eine schöne Gelegenheit, zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen, hat sich hier ergeben… Das Thema der 2. Woche in Saris Foto-Projekt 52:

Zeit
Projekt 52 Zeit ist ein ziemlich weitläufiger Begriff, wie ich finde und kann mit so etwas Banalem, aber Effektiven wie eine Uhr, aber auch mit Alter, Vergänglichkeit und anderen schönen Symbolen dargstellt werden und ich bin sehr gespannt, wie Ihr mit diesem Begriff umgeht.

02: Zeit

Thema 02: Zeit

ac-125x125„Bedenke, daß der Tod nicht zögert!“ – so heißt es am Eingang des Pfaffenhofener Friedhofs. Also mach was aus deinem Leben, die Zeit ist begrenzt! Wie auch die atheistische Kampagne mit Werbeplakaten auf Bussen in London (und anderswo) sagt: „Es gibt wahrscheinlich keinen Gott. Also hör auf, dir Sorgen zu machen, und genieße dein Leben.“ Und für ebendiese Kampagne gibt es dieser Tage Pläne, sie auch in Deutschland zu starten (worauf mich auch sapere aude aufmerksam gemacht hat); die deutsche Variante des Plakates wird noch diskutiert.

Die Koordination dazu findet auf dem deutschen Brights-Blog statt – schaut ruhig mal rein –, wo es auch die Möglichkeit geben wird, zur Unterstützung zu spenden.


Links (und Videos) der Woche (2009/02)

(Die Videos sind diesmal nur verlinkt.)

Ladebalken der Woche (2009/02)

Ladebalken ohne Werbung Nein, das wird keine feste Rubrik. :) So wie hier rechts sieht er aus – gesehen bei einem Browserspiel:

Der Link „Sofort zum Spiel“ funktioniert natürlich, der Balken ist reine Augenwischerei. Aber wozu? Weil heutzutage niemand mehr gewohnt ist, dass Programme sofort starten? Nein, natürlich um der Werbung Aufmerksamkeit zu schenken – wenn man sie denn nicht blockt.1 Mit (unkenntlich gemachter) Werbung sieht’s dann so aus:

Ladebalken mit Werbung Aber das wird nicht funktionieren – es sollte doch allgemein bekannt sein, dass Lade- und sonstige Fortschrittsbalken die komplette Aufmerksamkeit auf sich ziehen! ;)

Um welches Spiel geht’s überhaupt? Um Bubble Shooter oder Super Bubbles (der Betreiber verwendet den einen, das Spiel selber den anderen Namen…), auf das ich neulich gestoßen bin (weiß aber nicht mehr wo, sorry) – ein nettes Spielchen, schon für ein paar Minuten gut…

Man muss die Kugeln so schießen, dass sie Gruppen von mindestens drei gleichfarbigen bilden, wodurch sie verschwinden; und natürlich rücken immer wieder neue nach, aber nicht unter Zeitdruck. Wenn’s gut läuft, kann’s man auch komplett abräumen, wie man auf dem 2. Bild sieht:

bubbleshooter_a bubbleshooter-ende_a

Dann viel Spaß beim Prokrastinieren, äh, Spielen…

 


  1. Und nein, ich blocke nicht jede Werbung, schließlich dient sie den Seitenbetreibern ja zur Finanzierung. Aber besonders notorische Werbeanbieter, zu denen ich Doubleclick zähle, werden geblockt. []

Beitragsflut zieht Kreise…

Julias Beitragsflut durch Pluginfehler – 725 Beiträge gestern vormittag – blieb doch nicht so unbeachtet bzw. auf ihr Blog beschränkt, wie sie gehofft hatte. Johannes hatte sich noch am frühen Abend gewundert:

Und ich habe es verpasst – es kam komischerweise auch nichts darüber auf n-tv oder N24. :’(

Tja, Julias Bestechungsversuche („Johannes, die privaten Sender habe ich bestochen – die berichten darüber nicht!“) waren wohl zu gering, oder das Bestechungsgeld hat nicht bis zu den Abendnachrichten gereicht – hier ist der Beweis:

Julias Beitragsflut

Gut, dass es doch noch aufrichtige Nachrichtensender gibt!