RSS-Feed für diese KategorieKategorie-Archiv:

Sprache

Du darfst mir auf dem Deutschen schreiben

Der Dating-Scam-Spam reißt nicht ab – jetzt ist es eine angebliche Helen aus den USA, die Freunde finden will, und wenn das tatsächlich ein(e) Amerikaner(in) geschrieben haben sollte, so ist der/die nicht viel besser als automatische Russisch–Englisch-Übersetzungsprogramme, und das betrifft nicht nur den Superdeppen-Plural-Apostroph:

You can see more my photo’s

Hallo, my name’s Helen

Im 28, i live in Ashville NC, USA.
I am woman who’s looking to meet some new people and friends.
You can see more my photo’s and about me
at my Website Home Page: http://[...].110mb.com
if you wanna chat plz send me letter.

my peronal e-mail: kurey.helen@gmail.com

i’ll be wait 4 your letter with a great impatience :-) :-) :-)

Helen

p.s Du darfst mir auf dem Deutschen schreiben.
Ich verstehe ein wenig Deutsche die sprache.

110mb.com ist übrigens ein normaler Free-Hoster. Die Seite dort (mit einem Editor heruntergeladen, also könnte durchaus eine Browserweiche existieren, die z.B. dem Internet Explorer Schadcode unterjubeln will) ist eine Art Profilseite mit ein paar Stichwort-Angaben, wo der Ort nun „Asheville“ heißt und sie vom Meer und von Freunden träumt, „and if any good things developed from a solid friendship, then it would be a great bonus!!“

Ja, klar, deswegen schickt „sie“ die Mails auch über einen norwegischen (vermutl. Zombie-) Rechner mit fremdem Absender.


Das mitgeschickte Foto veröffentliche ich diesmal nicht – nicht weil es pornografisch wäre, sondern weil ich Angst habe, es könnte mir vor lauter Kitschigkeit die Besucher vergraulen. :mrgreen: Wie auch die anderen auf der Seite verlinkten und (den Verzeichnisnamen nach) offenbar zusammengeklauten Bildern (die laut VirusTotal übrigens keinen Schadcode enthielten) an Kitsch kaum zu übertreffen sind.


Hinweis: Bitte auch die Kommentare (danke!) beachten, dort gibt’s Berichte von weiteren Mails inkl. der Bitte um Geld – wie erwartet für solche Scammer.

Im Oktober heißt „sie“ jetzt Lauren…

Bei Benutzung eins Markierungsfensters

:photo: Gefunden auf den zusätzlichen Beipackzetteln eines Tamron-Objektivs (AF 28-300mm VC):

Entfernen Sie die Gegenlichtblende, wenn sie bei Benutzung eins Markierungsfensters Schatten auf den Bildkanten verursacht.

Geahnt? Der Blitz ist gemeint… (im englischen Text steht korrekt „flash“).

Auf dem kleinsten Zettel (mit originalem Zeilenumbruch):

In Verbindung mit einer herkömmlichen Canon EOS (mit herkö
mmlichen Filmmaterial) kann es sein, dass die Video-Funktion nicht
eingesetzt werden kann.

Ach? Wer hat da zu schnell getippt und aus der VC-Funktion – Vibration Compensation, also die Bildstabilisierung – eine Video-Funktion gemacht? :)

Die eigentliche Anleitung, ein riesiges bebildertes Faltblatt mit 8 Sprachen, ist da, wenn auch gelegentlich etwas holprig (wie es in technischen Anleitungen eigentlich gang und gäbe ist), schon wesentlich sorgfältiger übersetzt. Naja, Hauptsache sie verstehen was vom Objektivbauen… die Bildstabilisierung scheint jedenfalls gut zu funktionieren, und bei 300mm Brennweite (bezogen aufs Vollformat, beim APS-C-Format sind’s 465mm) ist sowas ja auch äußerst nützlich.
:thumbsup:

Übrigens gibt’s bis 30.6. eine zwar nicht Cashback-, aber immerhin Reisegutschein- und Mini-Taschenmesser-Aktion für dieses Objektiv.

Links der Woche (2008/18)

 


  1. Update 5.9.11: Link geändert, der urspr. ist derzeit/mittlerweile nicht öffentlich zugänglich []

Links der Woche (2008/17)

Kurz und bündig:

Anghelas Freundin Nadezhda

Dating-Scammer, also Betrüger, die mit vermeintlichen Bekanntschafts-/Heiratsversprechen die Leute um ihr Geld bringen wollen – wir erinnern uns an Anghela und einmal (leider ohne Fotos) Galina – gibt’s bekanntlich nicht nur einen oder zwei. Dieses neue Exemplar schickt zwar auch landesspezifische Mails raus, verzichtet aber auf eine zweite maschinelle, deutsche Übersetzung – was leider dem intrinsischen Humor abträglich ist…


Nadezhda 1 Hello! How are you? I hope that all good for you and you will read my letter with a interest. — Natürlich tu ich das, aber ich glaube, wir meinen unterschiedliche Interessen, denn ich will mich nur über Mails wie deine lustig machen, du hingegen bist eine Betrügerin (Scammer)… Wenigstens danke, dass du keine solchen Riesen-Mails wie Anghela oder Galina geschickt hast – auch wenn du auch nichts von Zeilenumbrüchen und Absätzen zu verstehen scheinst.

I the girl from Russia. — Was, es gibt nur ein Mädel in Russland?? Alle anderen haben schon Kerle im Westen gefunden für Verabredungen und Hochzeit? Wow, was für ein Glück, dass die letzte mich und niemand anderen gefunden hat! :lol:My name is Nadezhda. I am from Saint-Petersburg. I have fair hair and blue eyes. — Sehen auf den Fotos jetzt nicht so blau aus. Aber, nun ja, man weiß nie, Leute suchen ja auch „what color do my eyes look in this picture?“… Oh, warst das etwa du??

I’m cheerful woman who like to go for sports and do all what like are usual peoples. — Kein Grund rumzudrucksen, sprich ruhig aus, dass du „es“ gerne tust. Und, nun ja, ich hätte auch nichts gegen ungewöhnliche Leute.^^ Oder meinst du „do“ im Sinne von schwindeln, ruinieren, fertigmachen? Klingt nämlich auch nicht so weit hergehgolt… — I am ready for creation family — Welche „creation family“? Hier gibt’s keine „Schöpfungsfamilie“, und da das so wie dieser Kreationismus-Müll klingt, will ich das auch nicht.

I got your e-mail through internet dating agency. I gave my letter to agency and they have told that my letter will be send to man in Germany!!!! — Ja, klar. Aber hey, du hast sogar das Land richtig hinbekommen, wohl anhand der Domain der Adresse. Bravo! Doch warum hast du dann die Mail nicht automatisch ins Deutsche übersetzt? Anghela hat das doch auch gemacht… du bist dir doch nicht tatsächlich bewusst, was für lustige und schwer verständliche Texte das ergibt, oder? 8O

Nadezhda 2Some time back I’m with my girlfriend were going to go in your country as tourists for search of men for serious relations. But my girlfriend could not go with me. She had problems with your family. — Was?? Sie kannte mich nicht – hey, ich hab nicht mal Anghela persönlich getroffen – und hat schon Probleme mit meiner Familie? Aber woher kennt sie die? — It will be great if you can meet me and we can to have relations with you. — Ähm, du, Nadezhda, oder du und deine Freundin? Ich meine, nicht dass ich etwas gegen „relations“ mit zwei Frauen gleichzeitig hätte, aber… weißt du wirklich, was du da schreibst?

I hope that you will answer to me back it is very fast. I send you my photo. I hope that you will love my photo. — Nun, du hast zwei gesendet. Und wohl kaum deine Fotos, aber egal… ach, du hast sogar deinen Text geändert, seit du die Mails nach Kanada geschickt hast (abgesehen von der Änderung des Landes, versteht sich), wo es noch hieß „I hope that you will love wash a photo.“. Oooch, diese Stilblüte hätte ich auch gern gehabt…

Na denn, kann ich noch auf mehr Mails von dir, „lovely_froggy@yahoo.com“, hoffen, wo „nadeschda“ doch „Hoffnung“ heißt?

:loll:


Komplette Spam-Mail anzeigen ▼

PS: Wenn Sie, lieber Leser, zufällig die Rechte an den Bildern haben sollten, die die Betrüger verwendet haben: kurze Nachricht genügt, dann entferne ich sie. Oder kennen Sie die tatsächliche Quelle?

PPS: Es war wirklich nur Zufall, dass dies der 419. Beitrag in meinem Blog ist…