Parteien-Neuordnung

Nur so ’n Gedanke, der mir angesichts diverser parteiinternen Hickhacks so gekommen ist – schon vor einiger Zeit, jetzt aber aktueller denn je: Wieso ordnen sich die Parteien nicht neu an, bildet der eine Flügel der einen Partei mit einem Flügel einer anderen eine neue?

Also hab ich ein paar Möglichkeiten mal visualisiert (aber Achtung auf schmalen Mobilgeräte­bildschirmen, da kann die zwischen „jetzt“ und „neu“ überlappende Anordnung evtl. schwer erkennbar werden!):

jetzt Grüne Linke SPD CDU/CSU NPD AfD
neu LGF Links-Grüne Fundis SED Sozialismus ist Echt Denkbar SLP Soziale Linke Partei SDU(M) Sozial-Demokratische Union (die mit der Merkel) CRU Christliche Rechte Union NSU Nationale Superrechte* Union
                                
jetzt Grüne CDU FDP Piraten** PARTEI andere
neu RG Real-Grüne CKG Christliche Konservative Grüne FWL Freunde der Wirtschafts-Lobby FBP Freiheitliche Bürgerrechts-Partei SDP Selbst-Darsteller-Partei PARTEI (muss sich nicht ändern) VKSG Vereinigung der eh von Keiner Sau Gewählten

* die CSU wollte hier unbedingt ein S haben – damit zwei Buchstaben mit „CSU“ übereinstimmen und weil Seehofer mit S beginnt ;)
** die Piraten sind eigentlich nur noch aus historischen Gründen separat dabei…

Nur… Auch wenn die Breiten der einzelnen Abschnitte so gewählt sind, dass in der Darstellung immer gleich breite Abschnitte kombiniert werden, steht zu befürchten, dass der braune Sumpf auch in der Realität viel zu breit wird. Vielleicht doch nicht ganz ausgegoren, diese Idee…

Bestplatz

So schön und komfortabel eine Bestplatzbuchungsautomatik auch sein kann – wenn es nur freigewählte Stehplätze als einzige Kategorie gibt, könnte der Ticketverkäufer Eventim die Überschrift samt Erklärung auch anpassen und etwas zurückhaltender formulieren:

Bestplatzbuchung: Sie wählen den Preis - wir die besten verfügbaren Plätze. Aber die Halle bietet nur die eine Kategorie »Freie Platzwahl«

Seite1...23456...558