Blog-Parade Hobbyfotografen

alte Kamera :photo: Jens Hellmeier interessiert sich in seiner Blog-Parade für die Hobbyfotografen…

  1. Besitzt du eine normale Digitalkamera, eine digitale oder eine analoge Spiegelreflexkamera? Vielleicht auch alle 3? Wenn ja welche?
    Ich hab eine hosentaschentaugliche Ixus 40 und plane die Anschaffung einer Einsteiger-DSLR oder einer großen „Einteiligen“ – die schnelle neue Casio (60 Bilder pro Sekunde in voller Auflösung) klingt äußerst interessant, höchstens der Weitwinkelbereich könnte besser sein.
  2. Wie viel Megapixel hat/haben deine Kamera/s?
    Die Ixus hat 4 MP, die Casio hätte 6. (Was ja auch reicht.)
  3. Wie viele Speicherkarten hast du? Welche Größe haben sie? und von welchem Hersteller sind sie?
    Zwei à 512 MB von SanDisk.
  4. Besitzt du mehrere Objektive? Wenn ja, was für welche? Evtl. auch einen externen Blitz?
    Bisher nicht – wozu auch? :) Wenn ich mich für eine DSLR entscheiden sollte, denke ich an ein „normales“ und ein Tele-, später evtl. ein Makro-Objektiv.
  5. Wie oft gehst du deinem Hobby Fotografieren im Monat nach? (Angabe in Stunden bitte!)
    Die Antwort gab’s so oder ähnlich schon öfter: Das schwankt, und zwar so stark, dass ich keine Stunden-Angabe machen kann, sorry.
  6. Was fasziniert dich am Fotografieren?
    Naja, der Spaß an der Freud’, dass man schöne Motive oder besondere Momente festhalten kann, das übliche eben. :mrgreen:
  7. Was fotografierst du am liebsten?
    Die Landschaft oder Teile davon. Also Natur, keine Portraits oder so.
  8. Bist du bei einer Foto-Community angemeldet? Wenn ja, bei welcher?
    Bisher nur herunterladenderweise.
  9. Verdienst du Geld mit deinen Fotos? (Freiwillig)
    Nein.

Und ich möchte auch auf meine noch bis einschließlich Montag laufende Blog-Parade „Musik des Jahres 2007″ hinweisen. :)

(erstmals via mlogger)

Spam ist manchmal

Das war alles, was in einer vorhin durch die Filter geschlüpften Spam-Mail (mit Betreff „credit inquiry and information“) stand:

I can only make number of organisations. your complaint because

(Dafür immerhin in reinem Text und nochmal als von MS Word erzeugtes HTML.)

Ist das schon Dadaismus?

Ergänzung: Eben kam noch einer:

your splits which details the you would be

Es blüht wieder

Mitte September hatte ich schon diese (und zwei weitere) Websites mit dem Applet bei Aharef als blumige Graphen darstellen lassen – schon der „Entfaltungsprozess“ ist schön anzuschauen (etwas Geduld ist auch nötig) –, und ich wollte dann doch sehen, wie sich die Änderungen (z.B. Theme-Überarbeitung) seitdem ausgewirkt haben. Das ist das Ergebnis (Stand: vor diesem Beitrag):

Blumen cimmdwc

Die Bedeutung der Farben:
blau: für Links (das A-Tag)
rot: für Tabellen (TABLE, TR und TD)
grün: für das DIV-Tag
violett: für Bilder (das IMG-Tag)
gelb: für Formulare (FORM, INPUT, TEXTAREA, SELECT und OPTION)
orange: für Zeilenumbrüche und Blockzitate (BR, P und BLOCKQUOTE)
schwarz: das HTML-Tag, die Wurzel
grau: alle anderen Tags

„The Next Uri Geller“ 2008 – Nachlese zur 1. Sendung

Es war schrecklich! Eigentlich hatte ich gar nicht ferngesehen. Auf einmal hörte ich eine Schublade in der Küche aufgehen, ein Löffel kam angeflogen und schaltete den Fernseher ein! Ein seltsamer Typ schien sich lauthals zu räuspern – und das auf ProSieben, das ich gar nicht in meiner Programmliste habe! Nur knapp entging ich dem zweiten Löffel, der mit voller Wucht angerauscht kam und die Fernbedienung zerschmetterte, sodass ich nicht mehr umschalten konnte!

Aaaargh!

:tvangst:

verbogen Okay, Spaß beiseite. Weitere Anmerkungen zu dem gestrigen „Event“, das für mich nur deshalb ein solches war, weil ich live gebloggt hatte

  • Absolute „Lesebefehle“: Das GWUP-Blog (samt lustigem Video); die GWUP-Infoseite zu Geller :arrow: mit Erklärungen und Videos; die Sonderseite, die auch live informiert hatte – mit mehr Hintergrundinfos als bei mir.
    Außerdem: Trick-Erklärungen bei Welt.de und bei der tz.
  • Fragt sich, wie sehr die Kandidaten hinter dem „echte Kräfte“-Mumpitz stehen, der ja auch in den Einspielfilmchen, in denen sie vorgestellt wurden, deutlich rüberkam – oder ob sie sich eher den Vorgaben dieser Sendung unterworfen hatten. Wie dem auch sei, ein Magier, der wirklich was auf sich hält, hätte sich hier gar nicht erst beworben, denke ich.
     
    Nachtrag:
    Nicolai Friedrich Update 16.1.: schreibt ganz klar von Zauberkunststücken schrieb auf seiner HTML-Seite so – auf der Flash-Seite steht leider deutlich, er wäre „in der Lage seine mentalen Fähigkeiten auch auf seine Zuschauer zu übertragen, so kann er telepathische Verbindungen zwischen Menschen herstellen, mit den Augen der Zuschauer sehen, Gegenstände mit der Kraft seiner Gedanken bewegen und einen Blick in die Zukunft werfen.“ Auf der englischen Seite steht noch der Text über Zauberkunststücke – Friedrich hat sich offenbar doch mehr dem dämlichen Show-Motto unterworfen.
    Hayashi (Ryan Lam): Hab keine Homepage gefunden, er wird aber auch bei Veranstaltungsankündigungen oft genug als Zauberkünstler bezeichnet, z.B. „Europameister der Zauberkunst“;
    David Goldrake: Homepage will grad nicht, nur das Blog. In einer Pressemeldung dort wird er als „Illusionist“ bezeichnet;
    Das Pärchen, Duo Sonambulo: In der langatmigen Flash-Animation fällt einmal das Wort „Unterhaltungskunst“, aber viel zu oft, für meinen Geschmack, ist die Rede von Paranormalem;
    Vincent Raven: „Keine Zaubershow, sondern ein mystisches Spektakel aus einer vergangener Zeit erwartet Sie.“ – „ein Künstler der Illusion und Phantasie lädt Sie in eine Welt des Sonderbaren ein. Illusion-Show in mystisch inszenierter Atmosphäre. Vincent Raven verführt Sie ins Reich der Mythen und Geister.“ Naja.
  • Die Darbietungen waren teilweise ganz passabel, aber nichts, was einen vom Hocker risse. Zweifelhaft war aber vor allem dieser „Rabenvater“, der mit seinem „Welt der Toten“-Kommunikations-Trick (Erklärung) dermaßen mit den Gefühlen nicht nur der Promis (die sicher gut bezahlt wurden), sondern auch vieler Zuschauer gespielt hatte.
  • Einschaltquoten: 3,85 Millionen (12,1% Marktanteil) ab 3 Jahre, 2,69 Mio (20,1%) zwischen 14 und 49 Jahren; nur RTL mit seinen US-Serien hatte mehr. ProSieben kann wohl zufrieden sein. Schade nur, dass viel zu viele zu unkritisch sein dürften… (Quelle: Videotext und Quotenmeter.de)
  • Aktualisiert: Zum erwähnten Kurz-Gast Dr. Friedbert Karger: Er war früher am Max-Planck-Institut für Plasmaphysik und hat sich offenbar von einem „Poltergeist“ so verwirren lassen, dass er bei Parawissenschaftlern mittlerweile recht beliebt ist… Die Show-Produzenten waren wohl froh, einen Doktortitelträger gefunden zu haben, der diese „bestätigenden“ Aussagen macht und dabei die erwiesene Existenz von Zaubertricks außer Acht lässt.
  • Die Besucherzahlen hier waren für meine Verhältnisse zwar recht ordentlich, aber mein Blog war offenbar eher für die Suchbegriffskombination „Uri Geller“ und „Son[jy]a Kraus“ hinreichend weit vorne gelistet, um Besucher anzuziehen… ein paar kritische kamen zum Glück auch, aber auch einer, der „next uri geller was muss man sagen um löffel vom fernseher zu werfen“ gefragt hatte. :roll:
  • Live-Bloggen ist ganz schön anstrengend – das werde ich für diese Sendung sicher nicht mehr machen. Wenn überhaupt, werde ich nur die Aufzeichnung zeitversetzt sehen, um Uninteressantes überspringen zu können.

Text-Video mit Erklärungen der Tricks der ersten Sendung:


(via Kännchen-Blog)

» Ausführliche Erklärungen auch bei „Die Tricks“.

» Hier geht’s zu allen meinen Beiträgen über Uri Geller «

„The Next Uri Geller“ 2008 – Live (1 .Sendung)

< ?php if (is_single()):?>

Hier geht es um eine Sendung der ersten deutschen Staffel von „The Next Uri Geller“ von Anfang 2008. Sie können auch:
» Alle meine Berichte der ersten Staffel anzeigen.
» Alles zur zweiten Staffel 2009 anzeigen.
» Überhaupt alle Artikel über Uri Geller anzeigen.

< ?php endif;?>

verbogen Nun gut, ich habe mich – nach meinem Beitrag über die Werbe-“Doku“ letzte Nacht – doch dazu entschlossen, „The next Uri Geller – Unglaubliche Phänomene Live“ anzuschauen, ich „muss“ ja meinen Senf dazugeben, und das geht schlecht „blind“ – schließlich bin ich kein Mentalist und schon gar kein echter übernatürlich Begabter (auch wenn mir James Randis Million durchaus gelegen käme). :mrgreen:

Und ich hab ja nichts gegen Zauberkunststücke, ich hab nur was dagegen, wenn behauptet wird, sie wären echte „unerklärliche“ Phänomene und dergleichen.

Die GWUP will diese Sendung natürlich auch begleiten und auch live bloggen. Und ich hab mich auch am Live-Bloggen versucht – ganz schön stressig…

Moderator dieser Sendung ist Stefan Gödde – u.a. bekannt (oder nicht) von BIZZ, taff und Stars auf Eis. Geller sagt über ihn: „Ich habe Stefan bereits einmal in München getroffen. Er ist ein sehr talentierter, sympathischer junger Mann. Ich könnte mir keinen besseren Moderator wünschen.“

Kann ich verstehen. Criss Angel, der die US-Ausgabe dieser Show moderiert hatte, ist selbst ein erfahrener Magier, der Geller auch mal Probleme bereitet hatte (siehe engl. Wikipedia, oder Davids D-Blog hier); Stefan Gödde ist hingegen nur ein einfacher Moderator, von dem man sowas wohl – leider – nicht erwarten kann. Selbst wenn er sich zu Beginn als „etwas skeptisch“ bezeichnet hat, sich aber gern faszinieren lasse.

Es folgt das Ergebnis meines Live-Bloggens:

Weiterlesen »