Der Horror nahm ein jähes Ende

…auf dieser Bank in Heilbronn (in deren Nähe wohl mal eine Schlagerparty war):

rosa Parkbank, beschriftet mit: Ti amo, Es war Sommer, Über den Wolken, Griechischer Wein, Ein Bett im Kor

Wände

Nächstes Pabuca-Thema…

Eine alte Mauer, wo dermaleinst Güter in die oberen Stockwerke gehievt werden konnten:

Müllerbräu-Lastentore IMG_6152 copy

Moderne Wände in hässlicher Schlichtheit:

Schützenstr IMG_6159 copy

Dabei kann man auch glatte Wände schön verzieren:

Rentamt IMG_6154 copy

Wobei die Grenze zwischen schön und kitschig fließend ist…

Reissend

reissen

Also wenn ich, anders als offenbar manche Grobmotoriker, Bananen ordentlich und schonend abreiße – d.h. so, dass diese Bezeichnung auch ohne Anführungszeichen verdient ist, mit ordentlich geschärftem ß und vorsichtig mit Kleinschreibung – darf ich es doch selber machen?

Starker Gewichtsverlust? Kaum abgenommen?
oder: Manipulative Grafiken

Ich hab Anfang letzten Jahres beschlossen, etwas abzunehmen und vom Übergewicht runterzukommen – die Grenze dazu liegt gemäß BMI bei mir bei 90,25 kg -, aber nicht so drastisch und nicht so anstrengend wie unser aller Lieblingsastronomieblogger mit über 40 kg in einem halben Jahr (wäre bei mir auch zu viel gewesen…), sondern „einfach so“, mit etwas weniger essen und etwas mehr Bewegung, gemütlich ein Kilo pro Monat, mehr oder weniger (nach einer „Beobachtungsphase“ im Januar). Wozu ich mich (fast) täglich gewogen habe – man will ja auch eine schöne Statistik. :)

Aber was sagen die Zahlen jetzt aus? War es kaum eine Abnahme, wie das linke blaue Bild suggeriert?

gewicht

Oder doch ein drastischer Gewichtsverlust wie rechts zu sehen? Tja, was die Wahl der Wertebereiche und der Gestaltung so ausmachen kann…

Drinnen

Nach einer kurzen Auszeit wieder ein Beitrag zum Pabuca-Projekt, heute „Inside“.

Was auch immer der hiesige Luftsportverein in seinem Vereinsheim mit Werkstatt aktuell drin hat – wenn sie in ihren Fliegern drin sitzen, sind sie ganz schön draußen:

Segelfliegerhaus IMG_6149 copy

Von Freiheit – nicht nur über den Wolken – konnten die Leute, die damals im Pfänberturm (heute auch Hungerturm genannt) sitzen mussten, nur träumen:

Hungerturm IMG_6151 copy

Und schließlich ohne weitere Worte:

Traumwagen IMG_6150 copy