» english english

Hier verwendete Plugins etc.

Dies sind die WordPress-Plugins, die ich in meinem Blog verwende:

Allgemein:

  • Language Switcher zur Deutsch/Englisch-Umschaltung.
    Wenn ihr zweisprachig kommentieren wollt, geht das so:
    [lang_de]Dieser Text erscheint nur bei deutscher Einstellung.[/lang_de]
    [lang_en]This text only appears in English language setting.[/lang_en]
    Text außerhalb erscheint immer / text outside appears always.
  • myGallery für die Bilder-Galerien (inkl. dem zufälligen Bild rechts in der Sidebar).
  • WP-PageNavi für die bessere Seitennavigation.

Einzelne Beiträge und Kommentare:

  • WP-Polls für Umfragen ***
  • Exec-PHP, um PHP in Beiträgen ausführen zu können – insb. für Unterscheidungen wie is_feed() und is_single().
  • Smiley+Format Javascript Buttons: Klickbare Smileys und Format-Buttons für die Kommentareingabe. ** ***
    Basiert auf Smiley JS Buttons; ich habe „mehr/weniger“-Links ergänzt (für die vielen Smileys, deren Codes man in die functions.php des Themes oder ein eigenes Plugin einbauen kann) sowie einige einfache Format-Buttons (siehe Kommentarfeld). Ich bin noch nicht dazugekommen, eine ordentliche Anleitung zu schreiben, daher vorerst nur diese knappe Erläuterung:
    Die Webseite der Originalversion enthält eine (englische) Anleitung; meine Änderungen lassen sich am Anfang der PHP-Datei konfigurieren (eine Admin-Seite gibt’s leider nicht), und für die Format-Buttons sollte man noch das eigene Theme-Stylesheet passend ergänzen.
    Download: sfjb.zip enthält smiley_format_js_buttons.php, das wie üblich ins wp-content/plugins-Verzeichnis zu kopieren und dann zu aktivieren ist.
  • AJAX Comment Preview: Vorschau für Kommentare mit kompletter Bearbeitung durch WordPress (Formatierung, Anführungszeichen, Smilies). * ***
  • WP AJAX Edit Comments: Kommentatoren können ihre Kommentare noch eine gewisse Zeit lang bearbeiten, um eventuelle Tippfehler zu korrigieren etc. * ***
  • Subscribe To Comments Reloaded bietet Kommentatoren die Möglichkeit, über künftige Antworten per E-Mail benachrichtigt zu werden. *
  • Die direkt eingebaute Funktionalität von Gravatar zeigt die Benutzer-Bilder an, die diese mit ihrer E-Mail bei Gravatar.com registriert haben.
  • ag Moderate Some Comments, mein eigenes Plugin, mit dem die Moderation aller Kommentare zu einzelnen Beiträgen erzwungen wird.
  • Wockers Comment-Name-Check *
  • DoFollow deaktiviert das „nofollow“-Tag bei Kommentaren.
  • Enhanced Simple Spoiler, um Text vom Benutzer ein-/ausblendbar zu machen (z.B. „Übersetzung anzeigen“). ***
  • Antispam Bee und NoSpamNX als Spam-Schutz.
  • WP-UserAgent für die Icons, die Browser und Betriebssystem des Kommentators anzeigen.

Statistik:

  • WP-PostViews zeigt an, wie oft ein Beitrag/eine Seite angezeigt wurde. ** ***
  • Search Phrases registriert und zeigt die Suchbegriffe, mit denen Besucher auf dem Blog gelandet sind. *
  • Feed Statistics zeigt Abonnenten-Anzahl und Beitragsstatistiken.
  • FeedStats zeigt Feed-Abrufzahlen.

Sonstiges:

  • Better Feed kann z.B. eine Fußzeile mit Copyright in die RSS-Feeds mit einbinden.

* Mit meinen Anpassungen zur Übersetzung
** Mit mehr Anpassungen/Änderungen meinerseits
*** benötigt JavaScript beim Besucher

Meine Varianten könnt ihr gern auf Anfrage haben, bis ich sie in Zukunft „richtig“ veröffentliche.

Weitere Funktionen, die keine Plugins sind, sondern direkt ins Theme integriert:

  • Die letzten Suchbegriffe werden über eine Funktion ausgegeben, die abhängig von der Nummer des Beitrags bei der Ausgabe Text anhängt.
  • Viele Smilies sind von Kolobok.
  • Zu den beliebtesten Beiträgen siehe hier.
  • Zur Anzahl der Kommentare eines Kommentators bei jedem Kommentar siehe hier.
  • Vergrößern/Verkleinern des Kommentareingabefeldes über einfache Javascript-Links.
  • Und etliche andere…

Ihr wollt mehr dazu wissen? Fragt einfach!

7 Kommentare

  1. :cry: 8O 8O 8O :read: :sleep: :applaus: :clap:

    &<> :read: :read: :read: :read: :read: :rocks: :rocks: :rocks: :rocks: :rocks: :tvlustig: :tvlustig: :tvangst: :opa: :bow:

  2. Okay, wir wissen jetzt also, dass Alice-DSL-Kunden aus dem Raum Berlin rumklicken können. Aber ich bin mir sicher, die meisten anderen Alice-Kunden und/oder Berliner sind zu mehr in der Lage – z.B. ganze Wörter oder gar ganze Sätze zu schreiben. :mrgreen:

  3. :goodpost:

  4. sehr hilfreich gerade für mich. Ich hatte 4 Monate keinen Blog und suche mir gerade wieder die für mich interessanten Plugins zusammen. Fein fein! :-)

  5. coole sache, dass du deine plugins und sonstige raffinessen deines – übrigens meiner meinung nach extrem extrem gelungenen – blogs (bzw. das design halt, inhalt hab ich noch nicht so geschaut..) zur verfügung stellst..

    was mich interessieren würde, was hat es mit der anzahl der kommentare neben des namens aufsich?

    und noch eine frage, ich find nämlich deine smilies beim kommentarformular grenzgenial und ebenso die lösung (auf- und zuklappen) ziemlich chic… glaubst du gäbe es da die möglichkeit, eventuell mit einer zip datei mir code und grafiken zukommen zu lassen?

    :danke:

    cheerz
    andi

    • Eine alte Fassung des Smilie-Codes ist oben verlinkt (sfjb.zip), allerdings sind die Smilies damit in neueren WP-Versionen nicht so schön sortiert. Müsste ich mal aktualisieren und um die ganzen Smiliecodes selbst ergänzen, denn die werden anderswo gesetzt.

      Die Kommentaranzahl, die angibt, wie oft jemand mit diesem Namen kommentiert hat – in deinem Fall gab’s noch ’nen anderen Andi, deswegen steht da 7 statt 2 (eine Unterscheidung nach URL oder Email war allerdings auch nicht so praktikabel…) – wird im Theme direkt aus der Datenbank ausgelesen.

      Im Moment fehlt mir die Zeit, näher darauf einzugehen, aber ich denke, ich werde in den nächsten Tagen oder wenigen Wochen über beides noch was schreiben.

Schreib einen Kommentar

Alle Angaben sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

  • Moderation: Wer zum ersten Mal kommentiert, dessen Kommentar muss manuell von mir freigeschaltet werden.
  • Benimm dich! Keine Beleidigungen, keine rechtswidrigen Inhalte u.s.w.! Sollte eigentlich selbst­verständlich sein, oder...?
  • Webseite: Nichts gegen Blogs mit Werbung, aber rein kommerzielle Links sind unerwünscht und werden gelöscht. Reine Spam-Kommentare natürlich auch.
  • E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren: Diese Funktion musst du über eine beim ersten Mal verschickte Bestätigungs-Mail freischalten. Diese Benachrichtigungen können mit dem auch in jeder Mail enthaltenen Link auch wieder deaktiviert werden.
  • Twitter: Wenn du einen Twitter-Account hast, kannst du im entsprechenden Feld deinen Twitter-Namen eingeben (egal ob mit oder ohne dem @), der dann bei allen (auch älteren) Kommentaren, die dieselbe E-Mail-Adresse enthalten, angezeigt wird. (Heißt auch: das E-Mail-Adressfeld muss auch ausgefüllt sein.)
  • Ein eigenes Bild (Avatar)? Registriere dich auf Gravatar.com mit deiner E-Mail-Adresse und lade ein Bild hoch – dieses erscheint dann hier und auf vielen anderen Blogs (wenn du die E-Mail-Adresse hier mit angibst, natürlich).
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>