RSS-Feed für dieses Schlagwort (Tag)Schlagwort-Archiv:

Kindheit

Ein goldgelber Hase

…auf diesem Kinderquizzettel, der vor einer Grundschule im Schnee lag:

Kinderquiz

Ein Wunder, dass die Kuh nicht lila ausgemalt ist.

Zurück in die Jugend

52-Songs-LogoI think I’m going back
To the things I learnt so well in my youth
I think I’m returning to
Those days when I was young enough to know the truth

Diese Woche geht’s in Konnas Projekt 52 Songs um die Jugend – und es darf wieder Freddie Mercury zu Wort kommen, nämlich in einem Cover von Dusty Springfields „Goin‘ Back“, unter dem Namen „Larry Lurex“ 1972 aufgenommen und 1973 veröffentlicht, weil Queen grad im Studio griffbereit waren:

4 Jahre

Gleich zwei Themen in einem Beitrag… zum einen wäre da mein 4-jähriges Blog-Jubiläum, denn am 6.9.2006 ging der erste, eher nichtssagende Hallo-Welt-Beitrag online. Wo ich mich in guter Gesellschaft befinde – Konnas Gedankendeponie ist grad mal zwei Tage älter und Suriel liegt vom Datum her dazwischen, allerdings ein Jahr später.

Und ich will hier auch nicht groß mit Statistiken und Gewinnspielen um mich werfen, sondern einfach euch, meinen Lesern und Kommentatoren, ein herzliches

Dankeschön!

sagen, denn ohne euch wäre so ein Blog einfach nichts.

(Wer da übrigens nur ein blasses „Dankeschön“ sieht ohne dunkle Ränder und blassen Verlauf drumrum, sollte sich endlich mal einen moderneren Browser zulegen, der CSS3-Textschatten beherrscht…)

Das zweite Thema ist die Foto-Blogparade „Wie sahst du aus als Kind?“ von Frau Erdbeere – denn auf diesem Foto dürfte ich etwa 4 Jahre alt gewesen sein (der Haarfarbe nach wohl jünger als 5, der Brille nach älter als 3, denke ich):

ich auf einem Parkweg

Keine Ahnung, warum ich die Hände so halte – mögliche Begründungen werden gerne entgegen­genommen. :) Dem Schild nach ist das im Kurpark Bad Kreuznach, könnte ein entfernter Verwandt­schafts­besuch gewesen sein (sofern ich da jetzt nicht die Städte verwechsle) oder sowas in der Art. Aber ob das mit der Handhaltung zu tun hat…?

(Letztes Jahr gab’s ja auch schon eine ähnliche Blogparade – damals konnte man mich beim Boccia-Spielen bewundern…)

Nostalgie am Freitag

Vor eineinhalb Wochen hatte ich im Bilderrätsel schon meine damals neue Kinderzimmereinrichtung von 1978 gezeigt – dieses Bild stammt höchstwahrscheinlich auch aus jenem Jahr, nur kurze Zeit später:

img1065

Man beachte besonders die stilvolle Kombination aus überbevölkerter Ritterburg, modernem Kranwagen und zu niedrigem Wohnhaus…

Bilderrätsel 18

Dienstag Nachmittag, 16 Uhr im Internet: Wie aus gewöhnlich gut unterrichteten Kreisen verlautet, gibt es auch diesmal wieder ein Rätsel. Gerüchten zufolge handelt es sich dabei diesmal wieder um ein Bildausschnittsrätsel. Unsere Reporter sind der Sache nachgegangen und stellen fest: Auch diesmal waren die Quellen zuverlässig – es kann also geraten werden! Unklar ist lediglich, wie schnell es erraten wird. Ob es so schnell geht wie bei Crosas Rätsel heute früh – der mit Rätsel 158 schon ein beachtliches Durchhaltevermögen zeigt –, wo ich auf einen Kommentar verzichtet habe, nachdem nach drei Kommentaren schon zweimal dasselbe dastand, das ich auch gesagt hätte? Nun, wir werden sehen.

Nebenher kann der geneigte Rater auch gerne beim Filmgedicht-Rätsel des Sockenblogs vorbeischauen – und umgekehrt. :)

Was ist das?

br18

Lösungsvorschläge und Fragen wie immer in die Kommentare! Bei Bedarf gibt’s später auch einen größeren Ausschnitt.

(16:50) Der größere Ausschnitt:

br18a

Gelöst von beetFreeQ: ein Lampenschirm einer Deckenlampe, bestehend aus einer Milchglas-Kugel im Inneren eines ausgehöhlten Würfels – und das ganze ist aus meiner ersten richtigen Kinderzimmereinrichtung damals Mitte/Ende der 1970er Jahre1

br18s

 


  1. vmtl. Sa. 18.2.1978 anhand des Kalenders auf dem Schreibtisch, der in einem anderen Bild der Serie besser zu lesen ist; könnte auch 15 statt 18 heißen, aber das wäre 1975, und dafür sehe ich auf jenem anderen Bild schon zu alt aus []