RSS-Feed für dieses Schlagwort (Tag)Schlagwort-Archiv:

Blumen

Blaukönigliche Emsigkeit

Neben dem Weg vor dem Haus wachsen und blühen viele kleine lila Blüten – anscheinend Salvia nemorosa ‚Blaukönigin’ Lavendel. Da hab ich mich vorhin mit der guten alten Canon 40D mit 105mm-Sigma-Makroobjektiv hingekniet/gesetzt, hier eine Auswahl des Ergebnisses:

IMG_17091

IMG_17082

IMG_17078 IMG_17100

IMG_17120

IMG_17148

IMG_17170

IMG_17183 IMG_17128

IMG_17173

IMG_17185

» Das ganze Album auf Flickr, insg. 27 Bilder

Mir blüht was

Und zwar sowohl meine Bodendeckerrosen:

IMG_17056

IMG_17059

IMG_17061

…als auch Klee:

IMG_17068

Und ein kleiner Ableger einer Nachbarsrose dachte sich, einen halben Meter weiter direkt auf meiner Seite des Zauns ist es auch schön:

IMG_17071

Hinter Glas blüht schließlich noch eine kleine an Ostern gekaufte Kalanchoe wieder:

IMG_17073

Kleeine Gruppe

Anders als Paleicas pflanzliche Gruppen zum Magic-Monday-Thema „gruppiert“ hab ich hier nur eine kleine Gruppe Horn-Sauerklee vom vorderen Eck meines Gartens:

IMG_17027

IMG_17028

IMG_17025

Der kleine will auch!

Nachdem im Februar der obere Trieb des höchsten Stammes meines Dreifach-Drachenbaums (d.h. drei unterschiedlich hohe Stämme mit je zwei Trieben in einem Topf) geblüht hatte, will es ihm der kleinste Stamm nachmachen:

Drachenbaumblüte 2 IMG_4726

Nur etwas schiefer als der Blütentrieb ganz oben, wo nichts im Weg war.

Flüchtig wie eine Blüte

Ich weiß, Paleica meinte beim aktuellen Magic-Monday-Thema etwas, dessen Flüchtigkeit sich nicht über Wochen der Vorbereitung und Tage des Höhepunkts hinzieht, aber trotzdem packe ich die Fotos der Blüte meines Drachenbaums1 in dieses Thema rein. :) Nicht zuletzt, weil ich, bevor ich das hier Ende Januar sah…

Drachenbaum IMG_4291

… gar nicht daran dachte, dass Drachenbäume blühen. Es soll jedenfalls recht selten vorkommen…

Dieses hydrokultivierte Exemplar stand jedenfalls 9 Jahre lang relativ dunkel – 4-5 Meter vom Dachgaubenf­enster entfernt – und wuchs fast nicht, verlor aber auch keine Blätter. (War mir ja immerhin als für den Standort geeignet empfohlen worden.) In der neuen Wohnung steht es jetzt am Südwest-Terrassenfenster und bekommt so auch eine Menge direktes Licht – und an jedem der drei Stämme ist einer der beiden Triebe geradezu in die Höhe geschossen. Am größten bildeten sich eben diese Knospen. Nach ca. einer Woche sah’s dann wie im nächsten Bild aus, eine weitere Woche später wie im rechten:

Drachenbaum IMG_4308 Drachenbaum IMG_4313

11 Tage später – vorgestern – sah’s dann so aus:

Drachenbaum IMG_4345 Drachenbaum IMG_4346

Am Vorabend hatten sich schon die ersten zwei, drei Blütchen geöffnet (und ihren Duft verströmt) – am Samstagabend ging’s dann richtig los:

Drachenbaum IMG_4353

Drachenbaum IMG_4354

Drachenbaum IMG_4356

Drachenbaum IMG_4350

Drachenbaum IMG_4357 Drachenbaum IMG_4358

Im Lauf des Vormittags schließen sich die Blüten wieder, einige fallen ab – mal sehen, wie lange das noch weitergeht. Wahrscheinlich nicht mehr lange…

 


  1. Dracaena americana, dachte ich, scheint aber nicht ganz zu passen – weiß das jemand besser? Eine Yucca stand auch mal zur Debatte, aber deren Glockenblüten passen überhaupt nicht. []