RSS-Feed für dieses Schlagwort (Tag)Schlagwort-Archiv:

Microsoft

Wie wär’s mit einem Update?

Eine Zweitwohnung vom Windowsbunny? ;)

Balkontür mit Windows-XP-Plakat als Rollo

Windows XP ist 10 Jahre alt, wie wär’s denn endlich mit einem Update? Oder zumindest mit einer passenden größeren Version wie Doors XP? Oder hat die Wohnung – oder wohl eher das Reihenhaus – nur maximal 6 Fenster und der Bewohner will deswegen keinen Windows-7-Sicht-/Lichtschutz?

Interessant könnte es jedenfalls werden, wenn nebenan ins derzeit zu verkaufende Reihenhaus ein Apple-Jünger einzöge…

Links und Video der Woche (2011/30)

Weitere Sortieralgorithmen gibt’s auch noch.

Lebt Microsoft in der Vergangenheit?

Erreicht mich doch heute ein Brief von Microsoft, der mich freundlicherweise auf das baldige Ende meiner „Open License“ von Visual Studio/MSDN Professional (oder wie das mittlerweile heißt) hinweist. Auf Seite 2 steht u.a. (Unterstreichung von mir):

Upgradesicherheit der Lizenzen: Mit Open Value sichern Sie sich dank Software Assurance schon heute zukünftige Produktversionen wie die in 2006 anstehenden: Microsoft Windows Vista und Microsoft „Office 12″.
[...]
Erweiterte Software Assurance Services: ab März 2006 stehen Ihnen zudem…“

Vielleicht sollte sich da mal jemand diese Standardtexte ab und zu durchlesen…

Oh, und die angegebene 01805-Telefonnummer kostet auch nicht mehr 12, sondern 14 Cent – wann kommt die erste Abmahnung? :tongue:

Kleine Rechenungenauigkeit von 53%

Microsoft Excel 2007, eine Tabellenkalkulation, bei der die Korrektheit von Rechenergebnissen ja nicht gerade unwichtig ist, baut bei der Multiplikation bestimmter (aber nicht aller) Zahlen, deren Produkt 65.535 ergeben sollte, Mist, z.B.

850 * 77,1 = 100.000

Wie es bei einem Ergebnis, in dem die untersten 16 Bits (Integer-Darstellung) alle auf 1 sind, auf die Idee kommt, daraus 100.000 (dezimal) zu machen – und das nur bei manchen Zahlenpaaren, nicht bei allen –, ist mir schleierhaft. Vielleicht wollten sie so einen anderen Bug oder eine Unschönheit kaschieren… was nun aber, so oder so, in die Hose gegangen ist. Einen Patch wollen sie jedenfalls schnell nachreichen…

:hammer:

Vielleicht war’s ein Test, um zu sehen, ob Excel 2007 denn überhaupt schon eingesetzt wird oder die Benutzer lieber bei älteren Versionen bleiben (was bei vielen Firmen der Fall sein dürfte)…?

(via Golem.de)

Update: Im Excel-Team-Blog wurde eine kleine Erklärung veröffentlicht (englisch), es beträfe „nur“ die Anzeige, nicht das zwischengespeicherte Ergebnis. Dumm also „nur“ für die, die auch mal Werte anzeigen lassen und nicht nur damit rechnen…

Update 2: Ein Hotfix ist mittlerweile verfügbar.