Was war’s denn jetzt?

Wieder ein typischer 419-Scam (Vorschussbetrug), nur auf englisch und auch mit einigem uninteressanten Text, deswegen gekürzt, ich will euch ja nicht unnötig langweilen… Bemerkenswertes habe ich wieder unterstrichen.

Betreff: LETTER! – Absender: Commercial Bank

JUHU! EIN BRIEF!

>From the Desk of:
Mr. Victor Odili

I am a Manager of a bank,

Welcher denn? Ist dir keine neue eingefallen? Die Spammer werden auch immer fauler…

writing you in respect of a foreign customer whom made a US$25M depository for an investment program that has remained dormant for years now. On personal investigation, I discovered that the account holder died in Ukrainian aircraft crash, without making a WILL on depository. I have secured from the probate an ORDER OF MANDAMUS to locate any of deceased beneficiaries

All occupants of the car unfortunately lost their lives.

Ja was jetzt – Flugzeug oder Auto? :lol:

[…] I contacted you to seek your consent to present you as the next of kin to the deceased since you are a foreigner so that the proceeds of this account valued at US$25

Du Schwein, du hast dir schon 24.999.975 $ gekrallt!

[…] If this proposal is acceptable by you, I expect that you will not take undue advantage of the trust I would bestow in you. I await your urgent response.

Thanks with great regards.

Mr. Victor Odili

Ach, ein Betrüger hofft, nicht betrogen zu werden? Ha ha ha. Naja, ist eh irrelevant, weil die Deppen, die ernsthaft auf solche Mails antworten, nie etwas von den versprochenen Millionen sehen.

1 Kommentar

  1. S

    Wow, ein Brief von der Commercial Bank ??? Erstmal den Banknamen richtig abschreiben, ihr Spammer. :mrgreen:

    Flugzeug / Auto beides Fahrzeuge :D

Schreibe einen Kommentar an Sebastian

Alle Angaben sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

  • Moderation: Wer zum ersten Mal kommentiert, dessen Kommentar muss manuell von mir freigeschaltet werden.
  • Benimm dich! Keine Beleidigungen, keine rechtswidrigen Inhalte u.s.w.! Sollte eigentlich selbst­verständlich sein, oder...?
  • Webseite: Nichts gegen Blogs mit Werbung, aber rein kommerzielle Links sind unerwünscht und werden gelöscht. Reine Spam-Kommentare natürlich auch.
  • E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren: Diese Funktion musst du über eine beim ersten Mal verschickte Bestätigungs-Mail freischalten. Diese Benachrichtigungen können mit dem auch in jeder Mail enthaltenen Link auch wieder deaktiviert werden.
  • Twitter: Wenn du einen Twitter-Account hast, kannst du im entsprechenden Feld deinen Twitter-Namen eingeben (egal ob mit oder ohne dem @), der dann bei allen (auch älteren) Kommentaren, die dieselbe E-Mail-Adresse enthalten, angezeigt wird. (Heißt auch: das E-Mail-Adressfeld muss auch ausgefüllt sein.)
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>