“Top-level Spiritual Healing”

In one of the weekly local ad papersm there was a somewhat odd ad this week [update: and again some time later] by some “spiritual healer” named Karin Fritsch – an ad consisting of lots of text, presumably to imitate an article. Following a few quotations (emphasis mine) with (not just) my comments; all translated by me. The headline:

Spinal Straightening with Spiritual Healing

Others, by the way, include “divine energies” in their claims – on Spreeblick, Johnny wrote a report about 3 years ago about such a questionable “spine straightening” that he participated in himself (performed by a certain Christian Stippekohl): “Glaube kann Ferse versetzen” = “Faith can move heels”.

From the ad:
Spiritual healing bases its successes in the fact that man consists of body, mind and soul, healer Karin Fritsch explains. Since everything is connected with everything, it’s possible to invoke the infinite wisdom inside of us through the soul using the high vibration of powerful healing energy.

Infinite wisdom? Now who can claim to possess that? Not even myself. :mrgreen: No, seriously, those words may sound great, but the more grandious and exuberant the words and superlatives become (and there are more to follow), the more eyewashing and dubious the whole stuff becomes, I think. Not that I’d see anything not dubious in such a topic anyway…

For spiritual healing, an open, maybe curious attitude that you bring along should be sufficient.

Or put otherwise: A placebo works only if the patient doesn’t know or guess that it is a placebo.

To make [the deformation of the spine] visible, she draws a marker line on the heels of the person seeking help that clearly shows the leg length difference in sitting or lying position.

Yeah, you have to see how the legs are moved to and fro… From Johnny’s report:

Spreeblick:
[…] holds his hands above me conjuringly. After a few seconds I can sit up again to look at the result. Christian [Stippekohl] grabs my feet again, and behold: My legs now appear to have the same length! Polaroid!

Enough. I dare to protest. I change my sitting position a little and show him that my feet don’t have the same length anymore like this. Yeah-ha-ha!!!! the master says slightly sour, but I manipulated! Erm, I think, before Christian continues. He wouldn’t have to prove anything to me. He wants to give me presents!

For 120 Euro, I’m giving him something, too, I think, but again don’t say it. I’m confused. Where did I end up here? At the club of the happy self-deceptionists?

Do I have to add anything to that? :)

By the way, the “healer” who placed this ad also offers “misaligned pelvis correction” and “straightening of the shoulder-blades”, the “analysis” of which by just holding rulers agains them (and that with thick shirt and denims) also Johnny reports.

Advert:
I just a few moments she loosens blockades in body, mind, and soul, without touch, with the bundled power of a strong energy flow from the top level, […]

“Highest level”, aha. Sure. Of course. Whatever that may be. Loosening of “blockaden” is also easily done by relaxing, as also Johnny mentions, no matter if done by a massage or a reiki treatment (whose effects aren’t scientifically proven either, of course, except for placebo effects and relaxing, that is).

The healer explains that this succeeds because we are predominantly spiritual beings and the straightening takes place of all levels of human existencet.

Well, I could try to float through the air, then, maybe with my body, maybe leaving it temporarily – should work, being a spiritual being, shouldn’t it? Or can you only learn this with long, expensive lessons? :P But such lessons were another matter, and the ad is not about those…

Persons seeking help immediately feel noticable relief, connected with deep inner harmony and peace.

Let’s quote (and translate) Johnny again:

Spreeblick:
I also don’t doubt that there are people who feel better after the “divine straightening” than before. Maybe because they were able to really relax for the first time since long ago, maybe because they simply wanted to feel better and needed a little push. I think that “miracle healer” utilize the fact that many people can “heal themselves” at specific points. Also visiting a therapist can, for example, already after the first time, even without actions on behalf of the therapist, work “miracles” since for once someone simply listened to them. Maybe the little things are enough.

I don’t know if or how much the “treatment” offered in the advert (weekend after next in a hotel) costs – only a phone number in Munich is given for registration –, but my personal assumption that later offers will become more expensive shouldn’t be that far-fetched. And even if not: Once the potential customers – and who participates in stuff like this will generally tend more towards such mysticism – acquired a taste for it, “spiritual healers” certainly won’t lose their jobs.

Surely such “treatments” are, at first, not dangerous to one’s health as such, and relaxing certainly isn’t bad. However, besides a possible psychic addiction in singular cases(?) – there apparently are people who visit such “healers” over and over again because any problems didn’t get better after all but they are so blind to believe it would still get better later on anyway – and besides the costs (if they reach a significant level), it might become dangerous in case of serious health problems if they refuse “real” medical treatments and rather rely on inadequate cures or even “miracle healing”. And the possibility that especially the more dubious among the “healers” intentionally tell their “patients” wrong diagnoses in order to be able to sell them more and more expensive “treatments” can’t be ruled out in ominous paramedical areas either. (Nota bene: Of course I don’t claim that the “spiritual healer” who placed this ad is one of such fraudsters, especially since I don’t know her and couldn’t find anything about her.)


Link tips: SkepDic: Healing touch, “alternative” medicine.

12 Comments
2 Trackbacks

  1. jL

    Meimei, man kann es nicht oft genug versuchen zu erklären. Aber wie du ja schon schreibst, die meisten Teilnehmer haben sowieso einen Hang zur Esoterik.
    Und die Folgeseminare sind unter Garantie sehr viel teurer. Wie bei der Welt der Wunder-Sendung vorletzte Woche (oder so), als telepathische Kräfte für 65 Euro vermittelt werden sollten und der Folgekurs dann weit über 1000 Euro.

  2. c

    Und wer so einen Hang hat, wird kaum danach suchen und tatsächlich alles durchlesen und nachdenken – mal sehen, ob wenigstens ein paar Zweifelnde hierher finden… bisher hat jemand immerhin “unendliche weisheit” hier gefunden. Ha, klingt das schön doppeldeutig. :mrgreen:

    Dieser Begriff taucht jedenfalls auch oft bei solchen Typen auf (und bei World of Warcraft). :)

  3. JZ

    Du kannst nur das sehen was deine Perspektive dir zeigt.Aber weil ich etwas nicht kenne (noch nie getroffen) bedeutet noch lange nicht das es nicht existiert.Was ist Placebo und was ist echte Heilung…?Habe dazu einiges auch bei […] gelesen, schade das nur ungarisch.

    • c

      …und deswegen können wir auf den Link auch verzichten. :)

      Weißt du, gerade darum geht’s: Wenn ich mir etwas vorstelle/einbilde/glaube, bedeutet das noch lange nicht, dass es existiert. Deswegen bemüht man sich sinnvollerweise, es möglichst objektiv zu untersuchen und (Selbst-)Täuschungen auszuschließen – und das bedeutet im Wesentlichen die wissenschaftliche Methodik. Wenn man das z.B. mit Reiki macht, bleibt eben nichts als Placebo-Wirkung übrig…

  4. P

    Seit 10 Jahren bin ich schon Reiki Meisterin…egal wer was sagt oder meint, aus seine Perspektive sieht auch die Wahrheit. Deswegen ist die Wahrheit für uns sterbliche nun mal subjektive :roll:

    • c

      Ja, “Wahrheit” ist das, was Esoteriker – und insbesondere Esoterik-Lehrer und -Gurus – zu besitzen behaupten. Aber solche “Wahrheiten”, v.a. wenn sie sich widersprechen, sind nichts wert, wenn’s drum geht herauszufinden, wie’s denn tatsächlich in der objektiven Realität aussieht.

      Wenn Sie meinen, Ihr Reiki und die dahinterstehenden “Energien” wären etwas Reales, können Sie sich ja die Preise der GWUP (10000€) und der JREF (1 Million $) verdienen (und ungarische Skeptiker haben bestimmt etwas Ähnliches oder vermitteln zumindest zur JREF) – und es allen Skeptikern mal so richtig zeigen. Nur liegt die Annahme, dass Sie wie alle zuvor scheitern werden, sehr nahe…

  5. P

    Danke für Ihr Kommentar, ist wertvoll und hilft uns allen die Welt ein wenig komplexer Wahr zu nehemn.Die “Energie” ist Energie durchaus wissenschaftliche Begriff. Wenn Sie die Quantumphysik ein wenig studieren und dabei auch noch die altindische Lehre über Energie nachschauen werden Sie erstaunliches feststellen. …

    • c

      Hätten Sie wirklich ein kleines bisschen Ahnung von Wissenschaft und Quantenphysik, dann wüssten Sie, dass Ihre esoterischen “Energien” nichts, aber rein gar nichts mit dem wissenschaftlichen Begriff der Energie zu tun haben.

      Leute wie Sie studieren die Physik doch nicht, Sie klauen sich doch nur ein paar wissenschaftlich klingende Begriffe zusammen, ohne eine Ahnung davon zu haben, was sie wirklich bedeuten, und Sie wissen erst recht nichts von den Gesetzen, Formeln, Rechnungen und Experimenten, die dahinterstecken (denn die Physiker denken sich das alles nicht einfach aus) – und es interessiert Sie doch gar nicht, Sie wollen nur sich und Ihren Kunden eine scheinbare Wissenschaftlichkeit vorgaukeln können. Und, mit Verlaub, das kotzt mich an.

      Vielleicht lesen Sie mal diese Einführung in Quantenphysik, Verschränkung und die Lügen der Esoterik, und auch aus der Wikipedia könnten Sie was lernen – wenn Sie denn wollten…

  6. F

    Ich war bei der Aufrichtung. Ich habe nicht daran geglaubt. Aber ich weiß, dass es mehr gibt, als uns der momentane Stand der Wissenschaft weißmachen will. Das war auch der Grund, warum ich trotz des Unglaubens bei Christian Harb war.
    Deswegen kann ich zu dem Zitat
    “Spreeblick:
    […] hält seine Hände beschwörend über mich. Nach wenigen Sekunden darf ich mich wieder hinsetzen, um das Ergebnis zu begutachten. Christian [Stippekohl] packt wieder meine Füße und siehe da: Meine Beine sind nun scheinbar gleich lang! Polaroid!”
    sagen, mich hat Christian Haber zwischen Aufrichtung und neu Vermessung nicht berührt. Ich lag ja noch, hatte mich nicht bewegt, zumindest nicht bewusst und dennoch war die Beinlängendifferenz verschwunden. Im Sitzen (Aufrichten ohne von ihm berührt zu werden) war es noch krasser, da mein einer Fuß vorher 4 cm kürzer war. Jetzt gleichlang, auch zu Hause, wenn ich es mir immer und immer wieder anschaute, weil ich es immer noch nicht glauben mochte.
    4 Tage nach der Aufrichtung war ich beim Orthopäden und bat ihn, nochmal meinen Beckenschiefstand zu begutachten. Ich sagte ihm nicht warum. Er kratzte sich am Kopf und meinte, da sei keiner mehr…

    • c

      Tja, solche Anekdoten sind’s halt, die den “Heilern” ihre Kundschaft bringen. Der Stand der Wissenschaft weiß aber auch, dass Menschen sich leicht (auch unbewusst) täuschen lassen. Bei deiner Beschreibung wäre eine Gegenprobe interessant, wo ein (Test-)Heiler mehrfach mal nur so tut, als würde er den Patienten “aufrichten”, d.h. der Patient kann genauso daran glauben, aber im Vorgang selbst keinen Unterschied bemerken zu einer vom Heiler auch tatsächlich gewollten “Aufrichtung” – und dabei (bei einer so gut wie möglichen Verblindung) wird sich kein signifikanter Unterschied herausstellen. Wenn doch, würde sich der Heiler sicher die Randi-Million abholen können, und Nobelpreise wären auch nicht fern…

  7. F

    Der Stand der Wissenschaft ist für mich kein Kriterium, da es immer nur eine Momentaufnahme ist und nie alles erklären kann. Es ist nicht das Maß aller Dinge. Vor 100 Jahren war der Stand der Wissenschaft ein anderer und Akupunktur z.B. wurde in unseren Breitengraden als Hokuspokus belächelt. Heute ist es eine anerkannte Heilmethode. In 100 Jahren wird vieles von dem, was heute nicht erklärbar ist, nachweisbar sein. Deswegen wirkt und funktioniert es aber trotzdem schon heute.
    Für mich zählt in meinem Fall: Wer heilt, hat Recht, auch ohne Gegenprobe.

    • c

      Ähm, Stand der Wissenschaft bei der Akupunktur ist: Hokuspokus. Genauer gesagt: Bei bestimmten Schmerztherapien hilft es zwar, die Haut zu pieksen – aber egal ob an “traditionellen” Akupunkturpunkten (wo sich verschiedene Akupunkturschulen ja auch nicht so ganz einig sind, wo die sein sollen) oder woanders; somit ist das System Akupunktur, zu dem eben nicht nur die Nadeln, sondern auch die Punkte (und Qi, Energieflüsse, Meridiane,…) gehören, widerlegt. Ansonsten: Placeboeffekt. Und der ist wissenschaftlich auch anerkannt.

      Du hast in einem Recht: Die Wissenschaft kann nie alles erklären (was die Wissenschaftler übrigens auch wissen). Aber das heißt nicht, dass sie nichts erklären kann!

      In 100 Jahren wird vieles von dem, was heute nicht erklärbar ist, nachweisbar sein.

      Wie willst du wissen, was dazugehört und was nicht? Wenn du da auf der einen Seite ein Konzept mit Meridianen, Lebensenergie, Handauflegern(*), Lichtarbeitern u.ä. hast, bei dem nie etwas objektiv nachgewiesen werden kann, das über (Selbst)täuschung und Placeboeffekte hinausgeht – und, nota bene, das kann man auch herausfinden ohne zu wissen, wie es funktionieren könnte –, und auf der anderen Seite Studien und reproduzierbare, teils sehr gut bestätigte Erkenntnisse über die Funktionsweise des Körpers etc. und diese der ersten Seite widersprechen, dann sollte es klar sein, wie das Kriterium aussieht…

      (*) siehe z.B. die jüngste Autorin einer peer-reviewten wissenschaftlichen Studie

      Deswegen wirkt und funktioniert es aber trotzdem schon heute.

      Wirkt es – besser als Placebos? Funktioniert es? Eben das ist ja bei der “Alternativmedizin” nicht nur fraglich, sondern bewegt sich eher im Bereich von sehr unwahrscheinlich, sehr unplausibel, widerlegt, s.o.

      Wer heilt, hat Recht, auch ohne Gegenprobe.

      Dazu zitiere ich mal aus dieser FAQ der Naturheiler-Argumente:

      Der springende Punkt dabei ist, dass der/die vorgeblich „Heilende“ gar nicht beurteilen kann, ob seine Therapie erfolgreich war oder nicht. Ohne eine Kontrolle kann er schwer nachweisen, dass der Effekt seiner Maßnahmen spezifisch, oder möglicherweise nur ein Nebeneffekt seiner Handlungen war.

      Wenn also nicht belegt ist, dass der/die Heilende wirklich heilt, kann er/sie auch nicht beanspruchen, mit diesen Maßnahmen Recht zu behalten.

      Ansonsten hätte ich auch eine Idee: Ich schicke dir jetzt telepathisch Heilenergie höchster Schwingungsfrequenz, konzentriere dich bitte gut auf die folgenden Pünktchen, das ist wichtig! … … … … … So, dir geht’s jetzt sicher besser, oder? Wenn nein: Tja, deine Schuld, du hast dich nicht richtig konzentriert. Aber ich hab meinen Teil geleistet, also überweise mir 100€. Wenn ja: Ich hab dich (zumindest ein bisschen mehr) geheilt, also überweise mir 100€. Glaubst du nicht? Ich hab doch geheilt, ich habe recht. Gegenprobe willst du ja nicht.

      Oder gibt’s da nicht vielleicht doch ein paar brauchbare Kriterien, um die Wirksamkeit der imaginären “Heilenergie” zu beurteilen…?

Leave a Reply to Frado

All inputs are optional. The e-mail address won't be published nor shared.

  • Moderation: Comments from first-time commentators must be approved manually before they appear.
  • Behave yourself! No insults, no illegal content, etc.! Should go without saying, don't you agree...?
  • Website: I don't mind blogs with ads, but purely commercial links are not welcome and will be deleted. Just like pure spam comments.
  • E-mail notification on new comments: You will have to activate this function once with a link in an automatically sent confirmation mail. These notifications can be disabled again with the link in every mail, of course.
  • Twitter: If you got a Twitter account, you can enter your Twitter name (with or without the @, doesn't matter) which will then be displayed next to any comment (including old ones) that contain the same e-mail address. (Which also means that you must fill in that e-mail field.)
  • Allowed HTML tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>