Uri Geller live, three “Aliens” and no UFOs

Dies ist nur der Vorbericht zur Sendung.
» Zum Live-Bericht hier klicken!

This is just the preliminary report for the show.
» To go to the live report, click here!

At least that’s what I expect from the show “Uri Geller live – Ufos & Aliens: The incredible TV experiment” on Saturday Nov 15, 2008 at 20:15 on ProSieben (Germany). For the guests can be labeled “aliens” in a way:

  • mysticism eccentric and (as ProSieben calls her) “world star” Nina Hagen – who really can be called “not of this world”;
  • Ancient astronaut dreamer and “Swiss success author” Erich von Däniken – in his “theories” also floating a little too high above reality (and also, being Swiss, an alien in Germany);
  • and “The Next Uri Geller” winner Vincent Raven – with his really alien performances.

Well then, as I did for the magic shows with Geller’s gibberish called “The Next Uri Geller” I will have a look at this concoction (and hopefully survive it) and report live or at least shortly after the end of the show, maybe with an intermediate update or two. (Though the English version will probably take a little more time.)

ProSieben writes about this show (all quotes my translations):

Uri Geller doesn’t doubt the existence of extraterrestrials:
“All my life I believed in ufos and aliens. Everyone should look up to the sky in a cloudless night and ask himself: Is it really possible that we’re alone? I think nobody can tell.”

The chief spoon bender, however, forgets to distinguish between life somewhere in space and actual visits here on earth – he probably thinks that everything is “just around the corner” and can be reached easily.

See also: » Proof and faith issues and the strange thoughts of Uri Geller.

In a unique experiment, he wants to try to establish contact

That’d better be null-ique – certainly it won’t be an experiment that deserves this name, but instead the next of Geller’s dumbing of the masses. With an audience in the millions. Where “The Next Uri Geller” still had the somewhat entertaining magic tricks from the contestants, this show can only become some kind of “freak show”…

Together with the audience, the world-famous mystifier will send messages over a radio telescope into space. What will be the replies?

None. At any rate, not in the next few years. Anything else can only be tricks. The TV DIGITAL magazine writes about this teensy-weensy problem (emphasis mine, translation too):

In 1974, the astrophysicist Frank Drake in Arecibo sent a message towards the star cluster M 13. However it will only arrive there in 20000 lightyears[sic!]. Since Uri Geller doesn’t want to wait that long, he will rely not only on radio waves in the show, but also other means: “I need the viewers’ assistance”, the mentalist living in England says. “With the collective power of our thoughts, we will be able to establish contact. This has never been tried before.”

Never tried before? Geller indeed came up with a new trick after all those years?? A miracle! But probably all that’s new is that it’s pretended aliens instead of people who are the pretended telepathy transceivers.

But no matter how they will stage that, I had received the true greetings from the aliens back in September – thanks to spacetime loops. ;)

Let’s have Erich von Däniken give the last word (from an interview in the TV DIGITAL):

You believe, like Uri Geller, that aliens exist. When will we be able to meet the aliens?
“The Maya in Central America have given a date for the return of their gods, i.e. the extraterrestrials. If you believe in this calendar, then it’s December 21, 2012. But you have to convert their date to our calendar. A very insecure thing.”
What a luck for you, for you could be nailed down to it otherwise, couldn’t you?
“Yes, and then everybody says: Neener-neener! [Ätschbätsch!]”

Which is also what all these guys can say whenever they find more people who believe their balderdash…

This is just the preliminary report for the show.
» To go to the live report, click here!

15 Comments
3 Trackbacks

  1. b

    Radioteleskop? Bei Uri Geller wird das wohl darin bestehen, dass er einen Volksempfänger und ein Fernglas nebeneinander auf einen Tisch legt, ein Tuch darüber breitet und wartet, dass die beiden sich paaren und Junge kriegen.

  2. A

    und sie werden garantiert viele Leute finden, die das gucken und auch glauben werden :confused:

  3. c

    Und bei Uri Geller könnte ich mir vorstellen, dass er dann auch tatsächlich ein echtes Radioteleskop herbeitrickst, mithilfe der “kollektiven Gedanken des Publikums” und genügend “1,2,3”…

    Und ja, leider wird’s genug viel zu viele Leute geben, die das glauben. Wetten, dass sie mindestens eine (nicht kostenlose) Telefonnummer schalten werden, damit sie damit auch noch Kohle machen?

  4. B

    es sind keine Leute nötig, die das gucken und glauben, es reicht den machern, dass es überhaupt Leute gucken, gerne auch die, die sich dann lang und breit drüber aufregen. was zählt, ist die Einschaltquote und die wird zu einem gesunden Teil durch Hobby”kritiker” wie dem Autor dieses Blogs gestellt… warum sind die Leute nicht in der Lage, solchen Schutt einfach zu ignorieren?? Wenn sich herausstellt, dass diesen Unsinn keiner mehr schaut und keiner drüber spricht, dann kann man irgendwann auch mal erwarten, dass sich in der Fernsehlandschaft etwas ändert

    denkt mal drüber nach!

  5. c

    Warum die Leute solchen Schutt nicht ignorieren können? Nicht zuletzt weil viele es gar nicht für Schutt halten!

    Es wäre natürlich schön, wenn sowas durch Nichtbeachtung vom Bildschirm verschwände. Aber es gibt bestimmt (zweifelnde?) Zuschauer, die im Netz nach Kritik oder einfach nach mehr Informationen suchen – es sind ja jetzt schon Dutzende, die hierher finden – und “normalerweise” vielleicht bei ein paar Nachrichtenseiten etwas finden; was ist dann besser:

    1 Million Zuschauer, von denen meinetwegen 200000(*) “mündliche Hobbykritiker” im kleinen Rahmen sind (Familie etc.), 100000(*) im Netz suchen und 10000(*) in Esoterik- und UFO-Foren und -Blogs Begeisterungsstürme lostreten;

    oder 1,001 Mio., von denen die zusätzlichen 1000(*) auch etwas Kritisches schreiben.

    (Bzw. jeweils Vielfache dieser Zahlen.)

    (*) wenn’s denn so viele sind – ich halte diese Beispielzahlen für überhöht, aber betrachten wir das mal als beispielhaften “gesunden Teil”.


    Wenn mögliche Kritik aufs Ignorieren und “Totschweigen” hofft, überlässt sie dem Unkritischen und Unvernünftigen das Feld. Halte ich nicht für die beste Lösung.

  6. C

    Mhh, ob es die Lösung ist über die Sendungen zu lästern und sie dann trotzdem zu schauen, macht man so nicht erst recht die Leute neugierig auf die Sendung. Überall wird drüber geschrieben und es ist erstmal egal ob possitiv oder negativ, das ist Werbung weil die Sendung in aller Munde ist und die Leute tun sich den Müll an.

    Ich hab den Spinner Geller grade beim Raab gesehen und dachte mir schon das ich massig Blogs finde die lustig sein wollen weil sie über den geistigen Dunnpfiff ihre Witze machen, aber sind sie dadurch besser?

    Ich bin froh das ich Samstags was besseres zu tun habe als mich vor der Glotze verblöden zu lassen.
    Nur mal so als kleiner Denkanstoss, dein Blog steht auch nur stellvertretend für alle die ähnliche Einträge verfasst haben…

    Grüße

  7. c

    Es ist immer noch besser, über öffentlichen geistigen Dünnpfiff zu lästern und sich lustig zu machen als still zu sein, solange es Leute gibt, die sich des Dünnpfiffs bzw. dessen Ausmaßes nicht bewusst sind, finde ich. Und etwas Spaß macht das Lästern (schreibend wie lesend) irgendwie ja auch, sonst würde ich auch drauf verzichten. :)

    Dass man damit auch Werbung macht, ist natürlich eine unerwünschte aber unausweichliche Nebenwirkung.

  8. k

    Hab Kontakt mit den Aliens
    aufgenommen! Bunte Lichter, seltsame
    Fratzen.. oder liegt´s an was
    anderes? :>

  9. s

    Ich hab´ auch Kontakt mit den Aliens gehabt.
    Flimmern, rauschen, dann Bilder, Farbbilder, Töne…

    Es war der Fernseher, unfassbar! :D

  10. das video mit dem alien über dem busch war am besten :D :roll:

  11. P

    Hey, Uri Geller hats wirklich geschafft Kontakt aufzunehmen… ;-) Aber wohl anders als er sich das gedacht hatte, hehe…

    Schaut mal hier vorbei ;-D

    http://paramantus.over-blog.de/article-24810125.html

  12. c

    :rotfl: Bist du etwa von Uri angeheuert, damit die Leute Pro7 anflehen, ihn schnell wieder ins Fernsehen zu bringen, um die Fortsetzung deiner Geschichte zu erfahren?? ;)

  13. m

    ey macht mal filme

  14. P

    @cimddec: Und wenn ich Uri Geller BIN? :-P

    • c

      Dann… würde ich annehmen, dass du deine “Von der Arbeit in einem Sexshop”-Beiträge eigentlich aus der Perspektive der Kunden erlebt und dann zur Tarnung umgeschrieben hast. :P

Leave a Reply to cimddwc

All inputs are optional. The e-mail address won't be published nor shared.

  • Moderation: Comments from first-time commentators must be approved manually before they appear.
  • Behave yourself! No insults, no illegal content, etc.! Should go without saying, don't you agree...?
  • Website: I don't mind blogs with ads, but purely commercial links are not welcome and will be deleted. Just like pure spam comments.
  • E-mail notification on new comments: You will have to activate this function once with a link in an automatically sent confirmation mail. These notifications can be disabled again with the link in every mail, of course.
  • Twitter: If you got a Twitter account, you can enter your Twitter name (with or without the @, doesn't matter) which will then be displayed next to any comment (including old ones) that contain the same e-mail address. (Which also means that you must fill in that e-mail field.)
  • Allowed HTML tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>