Projekt 52 Woche 12: Kindheitserinnerungen (Teil 1)

Das Thema der Woche 12 in Saris Foto-Projekt 52:

Kindheitserinnerungen
Projekt 52 Was fällt Euch ein, was in Eurer Kindheit passiert ist? Versucht eine Erinnerung in einem Bild festzuhalten und darzustellen. Vielleicht habt Ihr noch etwas, dass Euch an früher denken lässt oder das für Euch als Kind einen besonderen emotionalen Wert hatte. Ich bin diese Woche vor allem wieder auf die Geschichten dazu gespannt…

Nun, das heißt natürlich auch Spielzeug, und in meinem Fall vor allem Lego! An die Altersangaben hab ich mich nie so recht gehalten, ;) wobei das mit den Jahren mehr und mehr zu „aufbauen → quasi als Modell stehen lassen → umbauen“ wurde, ohne anderweitig damit zu spielen – und irgendwann natürlich „abbauen und wegräumen“.

Aber nicht alles: Meine Lieblingsserie waren immer die blauen Raumschiffe mit gelben Fenstern, und in verschiedenen Formen hat eine Ansammlung von Steinen die Zeiten überdauert, seit einigen Jahren in einer Zusammensetzung, deren Ausschnitt hier zu sehen ist:

12: Kindheitserinnerungen (1)

Woche 12: Kindheitserinnerungen (1)

Ein Lego-Raumschff in Nahaufnahme – wer will, kann sich vorstellen, wie der tapfere Kommandant bereit ist, seinen Raumkreuzer aus dem Dock der Raumstation zu fliegen (so hell, wie der Hintergrund ist, kann es ja nicht im freien Weltraum sein), auf zu neuen Abenteuern… aber für mich war in späteren Jahren so eine Geschichte irrelevant, Hauptsache zusammenbauen…



Der aufmerksame Leser wird das „Teil 1“ im Titel bemerkt haben – richtig, in einigen Tagen wird ein 2. Teil folgen mit einem kleinkindlichen Lieblingskleidungsstück, das sich bei meinen Eltern befindet, die ich an Ostern besuchen werde…

Update: » Hier geht’s zu Teil 2.

9 Kommentare

  1. Einmal in diese fröhlichen Gesichter gucken und der Tag ist gerettet :)
    Ich bereue es noch heute, die Polizeistation vom Schrank entfernt zu haben

    (Achja, nieder mit Duplo! Achja die 2, passendes Foto! :mrgreen: )

  2. Achja, nieder mit Duplo!

    Aber nichts gegen den Schokoriegel. :)

  3. Bloß nicht, es lebe die Duplomatie!

  4. Also ich war auch kein Duplo Fan, aber durch das Foto hast du auch bei mir Kindheitserinnerungen wieder erweckt. Ich frage mich gerade welcher Teufel mich da geritten hat, das ich meine Lego Sammlung damals verkauft hab…

  5. Ich muss gestehen, dass ich kein Legokind war, ich hab lieber mit Playmobil gespielt. :D
    Und Duplo war geil, da hab ich immer Panzer mit gebaut und dann getestet, welcher stabiler war, indem ich sie gegeneinander fahren ließ. ^^

  6. @Konna: Buuuuuuuh!! ;)

    Okay, das mit den Panzern ist nicht schlecht. :mrgreen:

  7. wirklich schön geworden. zusammenfassung von woche 12 ist auch fertig. lg heike

  8. Yeah Lego zähle ich auch zu meinen ganz großen Kindheitserinnerungen. Früher sind wir immer mit unsere Cousins und deren Eltern in den Urlaub gefahren. Wir haben da eigentlich jeden Tag irgend was neues gebaut. Also wir haben sowieso immer nur gebaut, gebaut und gebaut. Alles wurde auseinandergenommen, in eine Kiste geschmissen und dann aus den Einzelteilen neue Dinge kreiiert. Irgendwie war das immer richtig cool. Zuerst breiteten wir alle Teile auf dem Boden aus und sortierten diese nach bestimmten Kategorien. :D Für einige Objekte haben wir auch mehrere Tage gebraucht (weil die Teile so schwer zu finden waren in dem Haufen). Am Ende des Urlaubs wurden die fertigen Kreationen dann behutsam in die Kiste gepackt und festgestellt, dass das alles auf einmal nicht mehr passt… xD Zu Hause waren wir dann immer sehr verärgert wenn alles wieder kaputt war. ^^

  9. Ich hab früher gern meine Eltern eingespannt, wenn’s um die Suche nach Teilen im großen Haufen bzw. Sack ging. :D Sortierungen in entsprechende Kästen hatten eigentlich nie lange Bestand…

Schreib einen Kommentar

Alle Angaben sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

  • Moderation: Wer zum ersten Mal kommentiert, dessen Kommentar muss manuell von mir freigeschaltet werden.
  • Benimm dich! Keine Beleidigungen, keine rechtswidrigen Inhalte u.s.w.! Sollte eigentlich selbst­verständlich sein, oder...?
  • Webseite: Nichts gegen Blogs mit Werbung, aber rein kommerzielle Links sind unerwünscht und werden gelöscht. Reine Spam-Kommentare natürlich auch.
  • E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren: Diese Funktion musst du über eine beim ersten Mal verschickte Bestätigungs-Mail freischalten. Diese Benachrichtigungen können mit dem auch in jeder Mail enthaltenen Link auch wieder deaktiviert werden.
  • Twitter: Wenn du einen Twitter-Account hast, kannst du im entsprechenden Feld deinen Twitter-Namen eingeben (egal ob mit oder ohne dem @), der dann bei allen (auch älteren) Kommentaren, die dieselbe E-Mail-Adresse enthalten, angezeigt wird. (Heißt auch: das E-Mail-Adressfeld muss auch ausgefüllt sein.)
  • Ein eigenes Bild (Avatar)? Registriere dich auf Gravatar.com mit deiner E-Mail-Adresse und lade ein Bild hoch – dieses erscheint dann hier und auf vielen anderen Blogs (wenn du die E-Mail-Adresse hier mit angibst, natürlich).
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>