Schlagwort-Archiv:

Bahn

Aufaufkleberkleber

Da hieß es wohl: Kleb die neuen Aufkleber im Einstiegsbereich an die Glaswand. Vom Entfernen der alten hat niemand was gesagt…

(Wer weiß, vielleicht war der Geldbetrag auf dem alten auch geringer – auch wenn Schwarzfahren m.W. schon lange 60 € kosten dürfte.)

Verspätungen sind normal

Heute, am 3. April, hat der MVV – der Münchner Verkehrs- und Tarifverbund – seinen E-Mail-Newsletter „März 2017“ verschickt, mit den üblichen Veranstaltungshinweisen, MVV-Tipps und Links zu Fahrplanänderungen. Die früheren Ausgaben kamen etwa am 31.1. („Januar“) und 1.3. („Februar“).

Gäbe es v.a. Zusammenfassungen der Ereignisse des vergangenen Monats, wären diese Bezeichnungen ja sinnvoll, aber so? Nun, man sieht jedenfalls: Verspätungen sind dort ganz normal…

Nicht täglich

Wirklich nicht. Auf keinem Teil der Strecke. Glaub’s mir endlich:

nicht-taeglich

Irgendwie wäre das hier auch einfacher gegangen für einen ICE von Altona nach München…

S-Bahn-Tropfsteine

Okay, nur an der Brücke über einer S-Bahn-Station (München-Hirschgarten). Und bis aus dem eingezäunten Stalagmiten einer wird, der seinen Namen auch verdient, wird noch etwas Zeit vergehen (da wächst wohl der Müllberg schneller)…

stalagtit-hirschgarten-img_2524stalagmit-hirschgarten-img_2525

…und auf einen Stalagnaten, also die Verbindung von beiden, warte ich besser nicht.

Dörfer sind unwichtig…

…da kann der Zug anstatt in Paindorf, das unten beim roten Pfeil stehen sollte, lieber nochmal in Roth halten, und das mit Rekordfahrzeiten von bzw. nach Reicherts- und Petershausen:

paindorf

Aber nur an diesen beiden Tagen und wenn er am Ende noch verspätet ist.

Oder ersetzt man das komplette Paindorf – evtl. samt Oberpaindorf, wo der Haltepunkt namens Paindorf eigentlich liegt – kurzfristig mit gut einem Prozent von Roth? Wäre auch möglich…

Seite12345...15