Schlagwort-Archiv:

Nerviges

Falsch und falscher

Dieses Regal da rechts hätte ich gerne gehabt. Hätte gut reingepasst und schön viel Platz für Lego geboten. Gibt’s bei Otto. Also theoretisch. Bestellt am Dienstag letzte Woche und auf Lager, sollte es per Hermes-Spedition schon am Donnerstag Früh kommen. Zwischen 7 und 11, mit Anruf eine Stunde zuvor, der mich auch um 6:22 Uhr aus dem Bett geholt hatte. Hrmpf.

Was dann gut eine Stunde später ankam, war unerwartet länglich – aber gut, wer weiß, welche Verpackungsart Hersteller, Händler und Speditionen so bevorzugen. Jeweils zwei Bretter nebeneinander hätten da jedenfalls gut reingepasst. Nun, den Inhalt sieht man auf dem ersten Foto unten: falsch. Höchstens die Farbe hätte gepasst…

Auf meinen Tweet hatte auch gleich jemand von Ottos Social-Media-Team geantwortet, und per E-Mail wurde die Abholung des alten, falschen und die Lieferung des neuen Pakets vereinbart, die Spedition hatte dann den heutigen Mittwoch im gleichen Zeitfenster ausgewählt.

Immerhin kam der Anruf heute „erst“ um 6:59 Uhr… und was dann als Paket kam, war genauso lang, noch flacher und noch breiter.1 Sehr verdächtig. Also kurz teilweise geöffnet, zu erkennen waren große weiße Seiten- und Rückwände eines Schranks.

Durften die Herren Spediteure natürlich gleich wieder mitnehmen. Und ich werd mir bei Otto und zugehörigen Firmen sicher keine Möbel mehr bestellen.

Nur muss ich mich jetzt anderswo nach einem schönen, passenden Regal umsehen…

 


  1. Und hatte einen Aufkleber, der andeutete, es wäre eines von zwei Paketen mit einer anderen Artikelnummer (auch wenn sich ja Otto- und Hersteller-Nummern unterscheiden können). []

Eigenmächtige Sky-Abo-Erweiterung

Ist jetzt auch schon einen Monat her – aber erst hab ich auf eine offizielle Antwort gewartet, und mit dem Kurzurlaub in Stuttgart komm ich irgendwie erst jetzt dazu, das hier zusammenzuschreiben…

Ich habe jedenfalls – noch bis Herbst 2018 – ein Sky-Abo mit Entertainment + Cinema + Bundesliga mit HD für 29,99 €. Am 6.6. um 16:24 Uhr kam ein Anruf von Sky von 080000048112 – der Anrufer fragte, ob ich beim Bundesliga-Empfang Receiver-Abstürze gehabt hätte (nein), murmelte noch etwas allgemein weiter – auch irgendwas mit Paketen, aber nie so, dass er deutlich ein Angebot gemacht oder eine Buchung bestätigt hätte -, und verabschiedete sich.

Am nächsten Tag kam eine Mail „Noch mehr Highlights mit Ihrem neuen Wunschprogramm“:

die Uhr läuft – in nur 30 bis 60 Minuten ist Ihr neues Paket freigeschaltet und Sie erleben noch mehr großartige Momente mit Sky. Viel Vergnügen!

[…]

Selbstverständlich erhalten Sie in 1-2 Tagen die kompletten und persönlichen Vertragsunterlagen zu Ihrer Bestellung.

Nanu? Der Kundenbereich der Sky-Webseite zeigte ein angeblich ergänztes Sport-Paket:

Sky Entertainment + Cinema + Sport + Buli = 66,49€ mtl.
HD 10,50€ mtl.

Monatliche Gebühren:
01.07.2017 – 30.06.2018 35,24€
01.07.2018 – 31.10.2018 40,49€

unten „Ihre Vorteile“:
Laufende Discounts: 23 Monate 10,50€ Gutschrift HD, 23 Monate 26€ Gutschrift, 12 Monate 5,25€ Gutschrift

Die kompletten Unterlagen hab ich noch abgewartet, kamen am nächstem Morgen. Dann natürlich – per E-Mail an die angegebene Adresse – umgehend widersprochen:

hiermit widerspreche ich ausdrücklich der aktuellen Vertragsänderung, die ich nie beauftragt habe!

[…Beschreibung ähnlich wie oben…]

Ein unverschämtes Vorgehen! Das hoffentlich auch in Ihrem Haus nicht ohne Folgen bleibt. Die Verbraucherzentrale werde ich noch informieren, eine Anzeige wegen Betrugs behalte ich mir auch vor.

Ich verlange, dass Sie die Änderung umgehend rückgängig machen zum bisherigen Abo von Entertainment+Cinema+Bundesliga+HD für 29,99€. Bitte bestätigen Sie mir dies schriftlich.

Außerdem kündige ich das Abonnement hiermit auch gleich zum Ende der Vertragslaufzeit.

Auch dies bestätigen Sie mir bitte schriftlich.

Eine sofortige automatische Eingangsbestätigung kam, und bald war auf der entsprechenden Webseite auch der alte Zustand wiederhergestellt. Die Juli-Abbuchung passte mit 29,99 € auch. Nur irgendeine schriftliche Bestätigung – geschweige denn eine Entschuldigung – erhielt ich nie.

Nun gut, die Kündigung werd ich rechtzeitig nächstes Jahr sicherheitshalber noch mal wiederholen. An die Verbraucherzentrale geht dieser kleine Bericht auch gleich. Jedenfalls kann sich dieser [hier Schimpfwörter nach Wahl einsetzen] Sky künftige Rückhol- und sonstige Angebote sparen.

Bloghatin’

Bloglovin’ ist so ein Dienst, der Blog-Lesern irgendwie beim Organisieren, Kennenlernen und Lesen helfen will, auch manche Blogger verbreiten ihre Blog-Links damit. Und wann immer man ihm als Nicht-Nutzer begegnet, ist man zumindest ein bisschen genervt, weil immer irgendetwas stört, etwa eine vorgeschaltete Seite oder sonstiges zusätzliches Zeug. Neulich (zum PmDD), als ich einen getwitterten Link auf dem iPad geöffnet habe, sah es dann so aus:

bloglovin

Schaut mir jetzt nicht allzu liebevoll aus, weder dem Blogger/der Bloggerin noch der potentiellen Leserschaft gegenüber…

Ins Leere gelaufener Telefonterror

altes Telefon …könnte man das nennen, was die Nummer 021619479149 hier in letzter Zeit abgeliefert hat: An den acht Wochentagen vom 29.7. bis 7.8. habe ich 25 Anrufversuche von dieser Nummer erhalten, frühestens 9:54 Uhr, spätestens 18:05 Uhr – aber auf diejenige meiner Nummern, die mir letztes Jahr beim Internet­anschluss­wechsel zu Kabel Deutschland zusätzlich zugeteilt wurde, die ich aber nie benutzt, in einem Telefonbuch/-verzeichnis veröffentlichen lassen oder sonstwie weitergegeben habe; sie ist nur automatisch in der Fritzbox eingetragen und wird von deren Anrufbeantworter mitbedient. Außer in der internen Anrufliste (und im Falle von Aufzeichnungen, von denen es bisher zwei kurze mit Callcenter-Hintergrundgeräuschen gab, am Telefon) bekomme ich von diesen Anrufversuchen also zum Glück nichts mit.

Die 02161 9479149 gehört laut diverser Internetseiten und den dort kommentierenden genervten Angerufenen – wo auch öfter „Terror“ zu lesen ist – zu Eismann, einem Tiefkühl­lieferanten, mit deren Fahrer, Telefonisten oder Prospekten weder ich noch mein Briefkasten zu tun hatten.

Da stellt sich natürlich die Frage: Warum rufen die diese meine Nummer an? Kabel Deutschlands Textbaustein, mit dem meine Anfrage dort nach etwaiger Nummern­weitergabe/-verkauf beantwortet wurde, deutet darauf hin, dass sie so etwas generell nicht tun. Rufen die, was mir allerdings nicht zu dieser Vehemenz zu passen scheint, wahllos alle möglichen Nummern an? Tippfehler bei der Nummer eines echten Kunden/Interessenten?

Wenn letzteres, warum sprechen sie nicht mal auf den Anrufbeantworter? Oder ist deren System zu schlecht, als dass die Telefonisten wissen könnten, wie oft es schon vergeblich versucht wurde? Halten die das ganze Vorgehen wirklich für eine kundenfreundliche Art der Kommunikation?

Abgesehen von den Überlegungen im letzten Absatz hatte ich das am Freitagmorgen (beim Stand von 21 Anrufen an 7 Tagen mit 1 Aufzeichnung) auch Eismann per Mail gefragt. Eine Antwort kam bisher nicht, aber seit Freitagabend auch keine Anrufversuche mehr. Mal sehen, ob das so bleibt…

Seite12345...14