Schlagwort-Archiv:

zuhause

Falsch und falscher

Dieses Regal da rechts hätte ich gerne gehabt. Hätte gut reingepasst und schön viel Platz für Lego geboten. Gibt’s bei Otto. Also theoretisch. Bestellt am Dienstag letzte Woche und auf Lager, sollte es per Hermes-Spedition schon am Donnerstag Früh kommen. Zwischen 7 und 11, mit Anruf eine Stunde zuvor, der mich auch um 6:22 Uhr aus dem Bett geholt hatte. Hrmpf.

Was dann gut eine Stunde später ankam, war unerwartet länglich – aber gut, wer weiß, welche Verpackungsart Hersteller, Händler und Speditionen so bevorzugen. Jeweils zwei Bretter nebeneinander hätten da jedenfalls gut reingepasst. Nun, den Inhalt sieht man auf dem ersten Foto unten: falsch. Höchstens die Farbe hätte gepasst…

Auf meinen Tweet hatte auch gleich jemand von Ottos Social-Media-Team geantwortet, und per E-Mail wurde die Abholung des alten, falschen und die Lieferung des neuen Pakets vereinbart, die Spedition hatte dann den heutigen Mittwoch im gleichen Zeitfenster ausgewählt.

Immerhin kam der Anruf heute „erst“ um 6:59 Uhr… und was dann als Paket kam, war genauso lang, noch flacher und noch breiter.1 Sehr verdächtig. Also kurz teilweise geöffnet, zu erkennen waren große weiße Seiten- und Rückwände eines Schranks.

Durften die Herren Spediteure natürlich gleich wieder mitnehmen. Und ich werd mir bei Otto und zugehörigen Firmen sicher keine Möbel mehr bestellen.

Nur muss ich mich jetzt anderswo nach einem schönen, passenden Regal umsehen…

 


  1. Und hatte einen Aufkleber, der andeutete, es wäre eines von zwei Paketen mit einer anderen Artikelnummer (auch wenn sich ja Otto- und Hersteller-Nummern unterscheiden können). []

Ein Tag in Bildern

Nach Ostersonntag ist heute wieder einer dieser kleinen Aktionstage für Blogger, Twitterer, Instagrammer u.a.m., bei dem man seinen (All-)Tag in Bildern festhält: Picture My Day Day Nr. 23 #pmdd23, diesmal organisiert von Nils.

Das 2. Bild, wo ich die Wasserzähler-Sonnenlicht-Reflexion mal wieder erwischt habe, ist übrigens eine (vielleicht nicht ganz so strahlende) Neuauflage von diesem hier.

So, das soll’s für diesmal gewesen sein. Wie ich nachher ins Bett gehe, dürft ihr euch dann selbst vorstellen.

Und, habt ihr schon über die teleologische Sinnhaftigkeit der – geradezu schicksalhaften – mediären Reziprozität meines T-Shirt-Aufdruckes und der möglichen Zusammenhänge mit aquato-numerativer Zirkular-Reflexions-Illumination reflektiert? :mrgreen:

Ein Ostersonntag in Bildern

Nach einigen Monaten wieder ein Aktionstag, an dem man ebendiesen in Bildern festhalten soll – „Picture My Day Day“ #pmdd22, diesmal veranstaltet von „Fried Phoenix“. Nachdem der vorletzte PmDD letztes Jahr am Karfreitag war, haben wir jetzt also die verspätete Wiederauferstehung – und bestimmt findet jemand dafür auch eine Begründung in der Bibel.^^

Nun denn, lasset die Suche nach den bemalten Eiern beginnen!

So, das war’s…

Seite12345...16