Schlagwort-Archiv:

Astrologie

„Recherche“

Vermutlich die meisten Blogger und Seitenbetreiber bekommen hin und wieder Mails, die so tun, als wäre da jemand bei einer Recherche nach tollen, zu seinem Thema passenden Seiten auf das eigene, angeblich so tolle Blog gestoßen, und bitten um eine Verlinkung aufs eigene Angebot, z.B. ein E-Book, bieten ggf. einen speziell geschriebenen Artikel und/oder Backlinks an.

Und vermutlich (…hoffentlich…) die meisten solcherart angeschriebenen Blogger und Seitenbetreiber glauben dem Absender auch kein Wort und antworten nur selten. Bei diesem „passenden“ Fall letzten Freitag hab ich das doch mal getan. (Geantwortet, nicht geglaubt.) Hier die Mail als Screenshot, wie sie mir mein Mailprogramm (Thunderbird) angezeigt hat:

unter [...] biete ich ein kostenloses E-Book zum Thema Horoskope & Astrologie mit umfassenden Informationen zum Download an. Bei den Recherchen für das E-Book bin ich unter anderem auf Ihre Webseite gestoßen. Wären Sie bereit, meine Webseite bzw. das E-Book von Ihrer Webseite aus zu verlinken (z. B. von http://cimddwc.net/2013/10/22/warum/)? (Das E-Book kann übrigens ohne Anmeldung oder ähnliche Hürden einfach im PDF-Format heruntergeladen werden, ohne weitere Verpflichtungen. Das wird auch dauerhaft so bleiben.) Falls das für Sie interessant ist, kann ich Ihnen gerne einen (eigens geschriebenen) Artikel zum Thema zusenden, den Sie auf Ihrer Webseite veröffentlichen können. Wenn Sie möchten, kann ich im Gegenzug Ihre Webseite von einer meiner anderen Webseiten verlinken. Freundliche Grüße, [Name]

Und ihr Astrologie-E-Book will sie tatsächlich auf einem Beitrag über eine betrügerische Hellseherinnen-Seite (die Sternzeichen als Werbe-Stichwort verwendet hatte) verlinkt sehen…

Meine Antwort (Fußnoten für diesen Beitrag ergänzt):

Hallo Frau […],

Würde Ihre „Recherche“ aus mehr als dem Starten eines Massenmailprogramms(*) mit Stichwort-Datenbank(**) bestehen – Sie würden sich schon ganz schön was trauen, ausgerechnet einer Seite wie meiner Ihren verlogenen(***) esoterischen Schmarrn(****) anzudrehen…

(*) noch dazu falsch eingestellt bzw. falsch gefüttert, Stichwort UTF-81
(**) mit nicht mehr ganz taufrischen Mailadressen – in meinem Impressum steht schon lange eine andere…2
(***) „viele Wissenschaftler“? „Quantenphysik“? Ha ha…3
(****) http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/01/07/astrologie-ist-unsinn/ http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/01/17/astrologie-ist-immer-noch-unsinn-eine-nachlese/ https://www.gwup.org/infos/themen/46-astrologie https://www.psiram.com/de/index.php/Astrologie u.a.m.

Eine Reaktion erwarte ich da jetzt aber nicht wirklich…

 


  1. Inhalt war als UTF-8 deklariert, tatsächlich aber Windows-ANSI – daher die kaputten Umlaute []
  2. die URL ist auch noch mit http: statt https:, was ich seit knapp zwei Jahren verwende []
  3. bezugnehmend auf ihre Webseite []

Zodiak

…also die Tierkreiszeichen, das aktuelle Thema bei Pabuca.

schrott

 

klo

 

muell

Was diese Fotos mit dem Thema zu tun haben? Abgesehen von der eher historischen Astronomie und der Namensgebung für schönes Leuchten am Himmel (Zodiakallicht, das zu beobachten, geschweige denn zu fotografieren, ich mir hier keine Hoffnung mache) spielt der Tierkreis natürlich die Hauptrolle in der Astrologie. Und diese ist eben alter Schrott, Bullshit, Müll – kurz: Unsinn.

Neues Jahr, neues Glück?

Eine Kleinanzeige neulich in einem der hiesigen Anzeigenblätter:

Neues Jahr, neues Glück! Jahresvorschau 2014, 39,-; Geburtshoroskop 39,-; Kinderhoroskop 29,-

Neues Jahr, neues Glück mit dem Beweis, dass an Astrologie doch was dran ist? Nein, gewiss nicht, Astrologie ist und bleibt schließlich Unsinn. Selbst wenn man sie als „jahrtausend alte Wissenschaft“ bezeichnet.

Neues Jahr, neues Glück mit dem Verkauf der tollen eigenen, schwer erarbeiteten Astrologen­leistungen? Hmm, wenn ich mir die Webseite1 so anschaue, handelt es sich um „Computer-Horoskope in gedruckter Form“ „mit Texten von“ drei verschiedenen Astrologinnen. Ich kann mich irren, aber das erweckt bei mir den Eindruck, als tippt die inserierende Astrologin nur die persönlichen Daten ein, druckt das ganze vorgefertigte Blabla aus, verpackt es schön und versendet es. Keine allzu anspruchvolle astrologische Tätigkeit, keine Anwendungs­möglichkeit für ein Jodeldiplom für „Advanced Studies of Astrology“ o.ä.

Neues Jahr, neues Glück für Kinder, deren Eltern sie besser verstehen und fördern? Nur, wenn diese auf unsinnige „Kinderhoroskope“ verzichten und jenen nicht das aufdrücken wollen, was sich ein Astrologe ausgedacht und in Softwareform gegossen hat. (Leute, wenn ihr euch mit Esoterik, Quacksalberei, Religion & Co. besser fühlt, bitte, aber lasst bitte eure Kinder damit in Frieden!)

Neues Jahr, neues Glück für weniger widersprüchliches, besser geschriebenes Astro-Blabla als damals bei der karmaastrologischen Computer-Charakteranalyse eines DOS-Programms? Keine Ahnung, ich werd mir sicher kein Horoskop dafür kaufen. Schöner formatiert als reiner Text wird’s aber wohl sein…

 


  1. astrosommer.com/bestellung.html archiviert am 10.1.14 []

Links der Woche (2012/49+50)

Wie die Sterne stehen

Die Bahn meint:

Plakat der Bahn: „Die Sterne stehen gut für den Einbau von Weichen in Donauwörth“

Nur: Seit die (vernünftigen) Menschen wissen, dass Astrologie Unsinn ist, schaut kein Wissenschaftler – auch nicht im Klischee-Laborkittel – mit einem Teleskop gen Himmel, um astrologische Fragen zu überprüfen. Noch nicht mal die möchtegern­wissenschaftlichen Astrologen tun dies – im Gegenteil, die allermeisten haben ihr Tierkreiszeichen-Glaubenssystem ja eh von den tatsächlichen Gegebenheiten am Sternenhimmel abgekoppelt, und anstatt dass da etwa mal in der Richtung „es passt was in den Horoskopen nicht, also muss da und dort noch ein Planet existieren“ geforscht wird, werden neugefundene Planeten halt anhand ihres Namens beliebig ins Horoskop reingedeutet.

Und ich will doch mal hoffen, dass die Bahn ihre Bauarbeiten sinnvoller plant als mit Astrologen-Hilfe. Wäre jetzt noch nett, wenn sie nicht mit diesem Spruch der gut stehenden Sterne indirekt für diese Sternschwurbelei werben und ihr gar ein scheinbar wissenschaftliches Kittelchen umhängen würde…

Seite12345...14