Schlagwort-Archiv:

Schreibfehler

GROẞ

Eszetts Vor 9 Jahren hatte ich darüber geschrieben, dass das große scharfe S seinen Platz im Unicode-Zeichensatz gefunden hat. Und höre und staune, jetzt hat der Rat für deutsche Rechtschreibung das ẞ offiziell gemacht (Meldung als PDF).

Fragt sich jetzt, wie es mit einer Standard-Tastenbelegung für das ẞ aussieht.1 Und wenn man künftig ein Fragezeichen in einem Wort sieht, darf man raten, ob das ein Fehler im eigenen Zeichensatz oder in der Datenübertragung ist oder ob der/die Schreiber(in) versehentlich quasi automatisch die Umschalt- und die ß-Taste zusammen gedrückt hat, wo ja schon immer das Fragezeichen sitzt. ;)

Ach ja, ein paar sehr seltsam anmutende und deshalb praktisch nie benutzte eingedeutschte Fremdwort­schreibweisen hat der Rat zum Glück nun auch wieder zurückgenommen. Also kein Ketschup­joga beim Roulett­wandalismus mehr, juhu!

 


  1. Nachtrag: Windows 10 bietet anscheinend Umschalt+AltGr+ß []

Dörfer sind unwichtig…

…da kann der Zug anstatt in Paindorf, das unten beim roten Pfeil stehen sollte, lieber nochmal in Roth halten, und das mit Rekordfahrzeiten von bzw. nach Reicherts- und Petershausen:

paindorf

Aber nur an diesen beiden Tagen und wenn er am Ende noch verspätet ist.

Oder ersetzt man das komplette Paindorf – evtl. samt Oberpaindorf, wo der Haltepunkt namens Paindorf eigentlich liegt – kurzfristig mit gut einem Prozent von Roth? Wäre auch möglich…

Na endlich!

Wie die c’t in ihrer aktuellen Ausgabe 10/2016 berichtet, soll die 3,5-Zoll-Klinkenbuchse an Smartphones künftig durch USB ersetzt werden:

klinke1

Wird auch Zeit, dass diese riesige, altmodische Audio-Buchse verschwindet – wirklich hinderlich, dieses Teil, mit dem man das Handy nur sinnvoll hinlegen kann, wenn man es über die Tischkante hinausragen lässt:

klinke2

;)

 

(Wer jetzt nur „Hä? :confused: “ denkt: Da hat jemand im Text Zoll und Millimeter verwechselt, gemeint ist die 3,5-mm-Klinkenbuchse… und ja, ich weiß, das ist nicht die qualitativ höchstwertige Bildmanipulation…)

Versätung

Wegen Arbeiten im Gleisbereich warnt die Bahn bei einzelnen Zügen vor einer „Versätung“:

versaetung

Klingt ja übel. Was da wohl passieren mag? Wird der Zug zermahlen und neben den Gleisen ausgesät? Aber dann könnte er nicht später normal weiterfahren (wie Nr. ➏ ab Ingolstadt). Oder nur die Passagiere? Aber zum Glück nur für einige Minuten…

Seite12345...17