Schlagwort-Archiv:

Bahn

Kommt die U-Bahn jetzt?

Wenn es bei der Münchner U-Bahn noch etwas dauert, bis eine Bahn kommt, stehen auf der Anzeigetafel die nächsten paar Bahnen.

Wenn eine in Kürze einfährt, wechselt die Anzeige auf eine große Darstellung der aktuellen Bahn.

Wenn auf der Anzeige jetzt ein Teil von letzterem ersteres überlagert wie hier:

u-bahn

Was bedeutet das dann? Steckt sie fest, oder wenn auf der anderen Anzeigetafel das Richtige zu sehen ist, wird sie zwischendrin steckenbleiben – oder gar weggebeamt werden? ;)

Okay, die einfache Erklärung ist wohl, dass da in der Programmierung ein bisschen Code, der für das relativ neue langsame Gelb/Weiß-Blinken eines Nicht-Langzug-Symbols zuständig ist, dem Rest-Code in die Quere gekommen ist…

Gefahren ist die Bahn jedenfalls ordnungsgemäß.

Lego-Simpsons-Monorail

Bei dem Kult-Status, den sowohl die Lego-Monorail unter Lego-Fans als auch die Simpsons-Monorail unter Simpsons-Fans haben (und dem aktuellen Monorail-Event im Tapped-Out-Spiel), dachte ich, ich bau mal eine:

Simpsons Monorail 1

Simpsons Monorail 3

Zum Vergleich das Aussehen bei den Simpsons (Cartoons und Spiel):

Simpsons Monorails from show and game

Den Startbildschirm des Spiels hab ich auch mal grob nachgestellt:

Simpsons Monorail Finger

Mehr wie üblich bei 1000steine.de (deutsch), Eurobricks (englisch) und im Flickr-Album.

Doppelter Fußweg und andere Probleme

Eine kleine Hamburg-Nachlese seltsamer Software. Da wäre zum einen eine Fahrtauskunft des DB Navigators, die einen doppelten – bzw. zweigeteilten bzw. stationsinternen – Fußweg vorsieht, warum auch immer:

doppelter-fussweg

Dass die DB offenbar nicht wusste, dass der Abschnitt Jungfernstieg–Kellinghusenstraße der U1 (ungefähr der senkrechte Teil in der Mitte der eingezeichneten Strecke) wegen Bauarbeiten sechs Wochen lang gesperrt ist, kommt noch hinzu. Liefert der HVV bzw. die Hamburger Hochbahn diese Daten nicht an die DB, oder sind sie irgendwo im Sande verlaufen?

Im Anmeldedialog des Hotel-WLANs fand sich (unter einem Bereich mit Hotelwerbegrafik und Button zum Ausloggen) dieser Hinweis:

nicht-schliessen

Allerdings nur ganz kurz, denn man wurde praktisch sofort auf die Accor-Webseiten weitergeleitet. So wichtig kann dieser Hinweis dann doch nicht sein… (ist er auch nicht, denn die wenigsten werden mit mehr Geräten gleichzeitig ins WLAN wollen, als der Zugang erlaubt).

Hamburg (2) – Grünzeug, Pötte und Züge

Teil 2 meines Hamburg-Reiseberichts. Am Freitag ging’s gleich nochmal mit der U3 nach St. Pauli, um beim noch regnerischen Wetter die Boutique Bizarre leerzukaufen am südwestlichen Eck der Planten-un-Blomen-Parkanlagen das Hamburg-Museum zu besuchen – was angesichts dessen Größe schnell zwei Stunden verschlingt. Davon gibt’s keine Bilder, aber von feuchten Pflanzen und Blumen und teils verwehten Wasserspritzern:

IMG_7349 IMG_7357

Nessie??

IMG_7372 IMG_7376

Schaugewächshäuser des Botanischen Gartens:

IMG_7379 IMG_7387

Gibt’s in Hamburg auch Dialektbezeichnungen wie das bayrische „Oachkatzl“?

IMG_7392 IMG_7399

Langsam schöner werdendes Wetter…

IMG_7408 IMG_7441

Am Dammtor-Bahnhof vorbei zum Beginn der Außenalster:

IMG_7447 IMG_7450

IMG_7454 IMG_7460

Blick zum Jungfernstieg, heute schon mit Zelten und Buden vom CSD-Straßenfest:

IMG_7471 IMG_7491

Auch die Alsterfontäne beteiligt sich an den Christopher Street Days:

IMG_7493 IMG_7504

…und das letzte Bild ist der Hinweis, den das Hotel im Fahrstuhl angebracht hat. In den diversen Bewertungs­portalen ist ja auch immer wieder zu lesen, dass der Frühstücks­bereich zu klein und die Wartezeiten, äh, suboptimal seien. Ich bin aber immer früh genug aufgestanden…

Am Abend zur Speicherstadt – „Große Pötte, kleine Züge“ stand auf dem Programm, eine Kombination von gut einstündiger Hafenrundfahrt und Besuch des Miniator-Wunderlands (mit kurzen Hinter-den-Kulissen-Führungen und einem Currywurst-Sonderangebot).

IMG_7507 IMG_7517

Das da sind die Barkassen, mit denen die Rundfahrten stattfanden. Leider hätten die Scheiben sauberer sein können…

IMG_7523 IMG_7528

Rechts: Die Brücken, die kurz hinter Hamburg verhindern, dass Größeres die Elbe weiter hinaufschippert.

IMG_7539 IMG_7548

Unterwegs gab’s durch anderen Schiffsverkehr ein paar heftige Wellen, die dem Käptn die Gelegenheit gaben, stolz das Funktionieren seines Scheiben­wischers zu demonstrieren.^^ Er hat auch immer schön vorher vor den Wellen gewarnt…

IMG_7564 IMG_7576

IMG_7598 IMG_7604

IMG_7617 IMG_7619

Rechts: Hochbeinige Alien-Insekten? In Bewegung jedenfalls irgendwie lustig anzusehen.

IMG_7626 IMG_7631

Zwischen den großen Pötten…

IMG_7646 IMG_7649

Rechts: Wenn man genau hinsieht, sieht man den aufgehenden Vollmond.

IMG_7670 IMG_7673

Und hinein ins MiWuLa. Vor den eigentlichen Anlagen ein Anblick, der wohl auch Herrn Farnheim neidisch blicken lässt:

IMG_7676 IMG_7678

IMG_7682 IMG_7691

IMG_7705 IMG_7716

Rechts: Ein Blick ins Kontrollzentrum:

IMG_7717 IMG_7720

IMG_7724 IMG_7726

'Murica.

IMG_7734 IMG_7737

Doch noch ein Foto von der Herbertstraße:

IMG_7742 IMG_7743

Wobei anzumerken wäre, dass das keine getreue 1:1-Abbildung von Hamburg ist (und beim Rest ist’s genauso). Da wurde schon hier und da verkleinert, entfernt und umarrangiert, sodass das Wesentliche Platz hat und auch noch gut aussieht.

Hier ist die Elbphilharmonie schon fertig – und öffnet sich regelmäßig:

IMG_7752 IMG_7759

Rechts: Brückenbauarbeiten bei laufendem Zugverkehr? Wer hat das genehmigt?!?

IMG_7774 IMG_7777

Hinter den Kulissen von Amerika:

IMG_7778 IMG_7791

Ich weiß nicht, wie viele Nackerte sie auf der ganzen Anlage versteck haben, diese Oben-Ohne-Dame hab ich immerhin gefunden:

IMG_7794 IMG_7795

Italien im Bau, und Drachenfliegen mal anders:

IMG_7801 IMG_7816

Zurück um Mitternacht. (Zu Fuß, denn mangels guter Busverbindungen um diese Zeit hätte ich mit Umwegen zu und von U-Bahn auch nicht weniger Zeit benötigt.)

IMG_7822