Das neue VHS-Programm

Feng-Shui-Kompass…enthält „natürlich“ auch in Pfaffenhofen ein paar, wie soll ich sagen, wissenschaftlich und vom gesunden Menschenverstand her nicht so ganz koschere Themen.

Da gibt’s z.B. gleich vier Feng-Shui-Kurse – bevor wir näher darauf eingehen, kurz eine Quiz-Frage (bitte nicht bei den untenstehenden Kurs-Links nachspicken):

In welcher Kategorie stehen diese Feng-Shui-Kurse?

  • Wissenschaft und Technik (50%, 1 Stimmen)
  • Medizinische Themen - Naturheilkunde (50%, 1 Stimmen)
  • Psychologie (0%, 0 Stimmen)
  • Ökologie (0%, 0 Stimmen)
  • Hobby & Co. (0%, 0 Stimmen)
  • Das Gesundheitsforum (0%, 0 Stimmen)

Stimmen insg.: 2

Loading ... Loading ...

Update: Die Beteiligung war jetzt nicht allzu hoch… aber ihr lagt beide daneben: Die Kurse stehen in der Kategorie Ökologie! (Vermutlich, weil der erste Feng-Shui-Kurs, den sie vor was weiß ich wievielen Jahren mal angeboten haben, für den Garten war.)

Die Kurse im Einzelnen:

Diese Preise sind nicht gerade unverschämt – denn nicht zuletzt dadurch, dass die VHS diesen mystikgeladenen, verschwurbelten Kram – mit wissenschaftlich nicht haltbaren „kosmischen Energien“ u.ä. – anbietet, kommen die beiden „Berater“, die die Kurse veranstalten (einer den ersten, eine andere die anderen drei), auf diese Art natürlich auch an potentielle neue Kunden, die bestimmt geneigt sind, später noch mehr Geld auszugeben – etwa zu zweistelligen Quadratmeterpreisen der untersuchten Räume. Über Preise und Seriosität dieser beiden Anbieter kann ich mangels Erfahrung allerdings nichts sagen.

Im Schlaf-Kurs erfährt man z.B.:

Aus Sicht des Feng Shui können u.a. schlechte Bettsituierungen, scharfe Kanten, Schrägen, falsche Materialien, Elektrosmog, zu grelle Farben, Wasseradern oder andere geopathische Störzonen die Ursache sein.

Feng-Shui-Schild Hey, wenn ich auf scharfen Kanten liege oder auf einem schrägen Stein-Bett, brauch ich kein Feng Shui, um zu wissen, dass das unbequem und schlecht für den Schlaf ist! ;) Der Mumpitz mit störenden Wasseradern und „geopathischen Störzonen“ (toller Begriff – lass mal einen Wünschelrutengänger, Energie-mit-der-Hand-Spürer oder Ich-sehe-alle-Energieprobleme-Quassler durchs Haus gehen, der (er)findet immer was, wofür er eine Lösung verkaufen oder womit er zumindest sein Beratungshonorar „rechtfertigen“ kann) darf natürlich auch nicht fehlen.

Wie die „alten Meister“ (im 1. Kurs genannt) Elektrosmog in ihre Lehren einbringen konnten, ist mir allerdings schleierhaft…

Natürlich gibt’s noch mehr:

Einführung in die Angewandte Kinesiologie (25€, 1 Tag):

Die Kinesiologie betrachtet den Menschen ganzheitlich. Über den Muskeltest (Biofeedback zum Körper und Unbewussten) können Sie feststellen, was Ihren Körper schwächt (=Energie raubt) oder stärkt.

Und auch hier gilt: Sind die Patienten erstmal „angefixt“, zahlen sie sicher gern mehr – im Zweifelsfall Unsummen für einen Placebo-Effekt, ein bisschen Bewegungsübungen und für angebliche Diagnosen ungeeigente „Muskeltests“ (» EsoWatch).

Dagegen sind schamanistische Kreistänze und meditatives Trommeln (diese Kurse gibt’s natürlich auch) ja noch harmlos und unterhaltsam…


Fotos: Luopan-Kompass musicvisionary2000 / flickr, Frau mit Schild (Orig.) cooljinny / sxc, Schriftzeichen aus der Wikipedia

5 Kommentare

  1. S

    Yeah, 100% glauben das es ein medizinisches Thema ist.- :mrgreen:

    Ich glaube, es gibt auch vernünftige Feng Shui Kurse, oder ?

  2. c

    Und somit liegen 100% falsch. :mrgreen:

    (Die Lösung verrate ich natürlich noch nicht…)

    Feng Shui ist im Westen zu einem Mischmasch von allem Möglichen geworden – aber wenn es nur um „gewöhnliche“ Innenarchitektur und Wohnungsdekoration geht, hat das nichts mehr mit dem originalen fernöstlichen Energie-Kram zu tun, verdient also auch die Bezeichnung Feng Shui nicht mehr. Was manche Anbieter nicht davon abhält, sich mit diesem vermeintlich „coolen“ Begriff zu schmücken… So gesehen würde ich sagen, es gibt keine vernünftigen Feng-Shui-Kurse.

    (Dass nicht jeder Feng-Shui-Anbieter ein „reiner Abzocker“ ist, ist natürlich auch klar.)

  3. b

    Mir ist ja Sheng-Fui lieber.

  4. c

    Das hat’s m.W. aber noch an keine VHS geschafft.

  5. c

    Nach der überwältigenden Zahl an Teilnehmern dieses kleinen Quiz (insg. 2) kurz die Auflösung: Ökologie!

    (Vermutlich, weil der erste Feng-Shui-Kurs, den sie vor was weiß ich wievielen Jahren mal angeboten haben, für den Garten war.)

Schreib einen Kommentar

Alle Angaben sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

  • Moderation: Wer zum ersten Mal kommentiert, dessen Kommentar muss manuell von mir freigeschaltet werden.
  • Benimm dich! Keine Beleidigungen, keine rechtswidrigen Inhalte u.s.w.! Sollte eigentlich selbst­verständlich sein, oder...?
  • Webseite: Nichts gegen Blogs mit Werbung, aber rein kommerzielle Links sind unerwünscht und werden gelöscht. Reine Spam-Kommentare natürlich auch.
  • E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren: Diese Funktion musst du über eine beim ersten Mal verschickte Bestätigungs-Mail freischalten. Diese Benachrichtigungen können mit dem auch in jeder Mail enthaltenen Link auch wieder deaktiviert werden.
  • Twitter: Wenn du einen Twitter-Account hast, kannst du im entsprechenden Feld deinen Twitter-Namen eingeben (egal ob mit oder ohne dem @), der dann bei allen (auch älteren) Kommentaren, die dieselbe E-Mail-Adresse enthalten, angezeigt wird. (Heißt auch: das E-Mail-Adressfeld muss auch ausgefüllt sein.)
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>