Planetenkollision!

Warum bis 2012 warten, bis… gar nichts passiert? Nein, man baut sich am besten sein eigenes Sonnensystem, ganz einfach online bei der Simulation „My Solar System“ der UCB (University of Colorado at Boulder, in diesem Fall), von der Phil Plait gestern (engl.) und Florian vorhin berichtet haben – dort gibt’s auch mehr Erklärungen dazu.

Man hat zwar nur vier Himmelskörper zur Verfügung, aber man kann trotzdem schön rumspielen und die Bahnen verfolgen, und meine Erfahrung mit Weltuntergängen scheint sich auszuzahlen: Nach nur wenigen Variationen hab ich ganz schnell einen schönen Crash hinbekommen, wie es sich gehört – muahahaha! Welten, erzittert! Planet X Planet III kommt!

Es können auch schöne Muster dabei herauskommen – probiert mal die Presets rechts oben aus, etwa „Double double“…

3 Kommentare

  1. T

    Naaaaa toll jetzt ha ich wieder eine Spielerei zum rumspielen -.- Haste gut gemacht -.- ^^

  2. T

    Sehr schöne Spielerei. Ich scheine auf Anhieb in den Weiten des Weltalls das Vaginal-System entdeckt zu haben: http://twitpic.com/169uwr

  3. c

    @Timo, dann viel Spaß am Zeitverschw-, äh. Prokrastinieren. :)

    @Teo: :lol: Interessant…

Schreib einen Kommentar

Alle Angaben sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

  • Moderation: Wer zum ersten Mal kommentiert, dessen Kommentar muss manuell von mir freigeschaltet werden.
  • Benimm dich! Keine Beleidigungen, keine rechtswidrigen Inhalte u.s.w.! Sollte eigentlich selbst­verständlich sein, oder...?
  • Webseite: Nichts gegen Blogs mit Werbung, aber rein kommerzielle Links sind unerwünscht und werden gelöscht. Reine Spam-Kommentare natürlich auch.
  • E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren: Diese Funktion musst du über eine beim ersten Mal verschickte Bestätigungs-Mail freischalten. Diese Benachrichtigungen können mit dem auch in jeder Mail enthaltenen Link auch wieder deaktiviert werden.
  • Twitter: Wenn du einen Twitter-Account hast, kannst du im entsprechenden Feld deinen Twitter-Namen eingeben (egal ob mit oder ohne dem @), der dann bei allen (auch älteren) Kommentaren, die dieselbe E-Mail-Adresse enthalten, angezeigt wird. (Heißt auch: das E-Mail-Adressfeld muss auch ausgefüllt sein.)
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>