Himmel? Hölle?

Das Fellmonsterchen hat aus diesem Kirchenplakat ein Stöckchen gemacht:

Höllen-Warnung

Und zwar möge man wie sie analysieren, wie’s denn bei einem persönlich aussieht in Bezug auf die Punkte, die die menschenfreundliche Baptisten-Kirche in Florida hier für höllengefährlich hält; und anstatt einfach als Kommentar zu antworten, mach ich’s hier ordentlich. :) Während ihr das lest, könnt ihr ja mal etwas Musik einschalten (nur ein Standbild-Video, deshalb so niedrig eingebunden):

So, jetzt aber zur Liste:

Immoral Young People / Immoral Old People: Wie die Stöckchenwerferin zähle ich mich weder zu den nennenswert jungen noch zu den nennenswert alten Leuten.

Homos & Lesbos: Da gehöre ich auch nicht dazu, denn weder verwende ich die unsinnige Homöopathie noch lese ich bosnische Texte.

Beer Addicts & Potheads: Also wer Messwein-Alkoholiker ist, ist sicher? Clever ausgewählt von den Kirchenleuten. Da ich weder biersüchtig bin noch Töpfe auf dem Kopf habe noch irgendwelches Zeug rauche, falle ich auch nicht in diese Gruppe.

Sports Fanatics: Olé, olé olé olé – äh, wie bitte? Naja, als Fanatiker würde ich mich nicht bezeichnen, schon gar nicht beim Selbstsporteln. Was ist eigentlich mit Church Fanatics, liebe Baptisten?

Eyes That Seek To Lust: Nö, meine Augen interessieren sich eigentlich nicht für Lust und Lüsternes. Und was das Gehirn dahinter und das weiter unten sucht, ist hier kein Thema.

Bodies Dressed To Attract Lust: Dann sollte ich mir vielleicht doch nicht die neue Schweinchenkostüm-Herbstmode zulegen…

Witches & Occultists: Hmm, mal sehen – die paar Mal, wo ich als Kind an Fasching verkleidet war, war ich, soweit ich mich erinnere, mal Katze (nicht schwarz), mal Pirat, mal… keine Ahnung, aber ein(e) Hexe(r) war bestimmt nicht dabei. Das zweite wäre eine Definitionsfrage – man müsste nur „okkult“ auf „irgendwas im Geheimen und Verborgenen machen“ ausdehnen, und wer würde dann nicht dazu gehören? Aber das meinen die bestimmt nicht, denn dann würde auch jeder im Beichtstuhl dazugehören…

Thieves & Greedy People: Meinnns, alles meiinns! *räusper* Simmerdochmalehrlich, wer sollte denn wirklich in den langweiligen Himmel wollen, wo’s in der Hölle doch sicher lustiger zuginge? Also werde ich zwar kein Dieb, aber noch gieriger!!

Atheists & Fake Christians: Also falsche Christen gibt’s viele. Genaugenommen sind ja alle Christen falsche Christen – nach Definition mindestens einer anderen Christen-Gruppierung jedenfalls. Da wird’s aber voll in der Hölle!

Aber um den kleinen Fehler, den auch das Fellmonsterchen macht1, zu vermeiden: Nee nee, wir Atheisten kommen sicher nicht in die Hölle – die gibt’s in unserer Welt2 nämlich gar nicht. :mrgreen:

Also, will noch jemand diese Liste als Stöckchen aufgreifen?

  1. bzw. machen würde, wenn da irgendwas ernst gemeint wäre ;) []
  2. =Realität []

10 Kommentare
1 Trackback

  1. jL

    Bosnisch? Ich dachte Lesbos ist eine griechische Insel?!

  2. F

    Aber falls es wider Erwarten doch eine Hölle geben sollte, haben wir ja nun gut vorgesorgt. :twisted:

    • c

      Sicherheitshalber sollten wir vielleicht noch ein paar weitere der Punkte erfüllen. Zur unmoralisch-okkulten Sportfanatiker-Hexe werden vielleicht. :twisted:

      • F

        Das ist gut, allerdings nur, wenn das mit dem Sportfanatismus nicht heißt, selbst wie verrückt Sport zu treiben… Wollen wir mal hoffen, dass die Baptisten nicht plötzlich sagen, wenn nur ein Punkt nicht erfüllt ist, käme man trotzdem in den Himmel, damit es dort nicht zu leer wird…

  3. W

    Das Stöckchen habe ich mir auch schon gespeichert :) Bin nur noch nicht dazu gekommen, es fertig zu machen.

Schreib einen Kommentar

Alle Angaben sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

  • Moderation: Wer zum ersten Mal kommentiert, dessen Kommentar muss manuell von mir freigeschaltet werden.
  • Benimm dich! Keine Beleidigungen, keine rechtswidrigen Inhalte u.s.w.! Sollte eigentlich selbst­verständlich sein, oder...?
  • Webseite: Nichts gegen Blogs mit Werbung, aber rein kommerzielle Links sind unerwünscht und werden gelöscht. Reine Spam-Kommentare natürlich auch.
  • E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren: Diese Funktion musst du über eine beim ersten Mal verschickte Bestätigungs-Mail freischalten. Diese Benachrichtigungen können mit dem auch in jeder Mail enthaltenen Link auch wieder deaktiviert werden.
  • Twitter: Wenn du einen Twitter-Account hast, kannst du im entsprechenden Feld deinen Twitter-Namen eingeben (egal ob mit oder ohne dem @), der dann bei allen (auch älteren) Kommentaren, die dieselbe E-Mail-Adresse enthalten, angezeigt wird. (Heißt auch: das E-Mail-Adressfeld muss auch ausgefüllt sein.)
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>