Schlagwort-Archiv:

Trinken

Flasche!

Ein Beitrag zum Projekt 42 mit dem Monatsthema „Flasche“.

Eine leere
Flasche
in der
laschen
Tasche
aus Maschen
und um die Flasche
eine Hülle aus Pappmaché
warum auch immer, war eine
simple Idee, besser als keine
Eh gut, dass dieser 2. Monat
noch einen weiteren Tag hat
sonst wär ich diesmal zu spät
Zementblog traurig werden tät
Also schnell etwas gedichtet
hoffend, dass keiner flüchtet
oder passend zum Thema sich
besäuft, denn das will ich nich
Und nun? Es fehlt ein Schluss
ein stabiler Boden her muss
steht sonst auf der Spitze
und gänzlich ohne Witze
fällt sie dann leicht um
Tja, Pech
klirr
bumm
 

(Wer einen halbwegs modernen Browser mit CSS-Transform hat, kann sie auch (nicht ganz perfekt) umfallen sehen, einfach Cursor drüberhalten…)

Vergesst Nibiru, Uranus ist da!!!

Unzählige Spinner Erleuchtete verkünden seit Jahren die vernichtenden und/oder heilsbringenden Auswirkungen des nächsten Besuchs des Planeten Nibiru – kaum ein vielbeachtetes Video auf YouTube, der weltweit anerkannten Plattform für unumstößliche wissenschaftliche Beweisvideos, das ohne ihn auskäme, und was so viele Gläubige Wissenden ohne nachzudenken weiterplappern bestätigen, muss einfach wahr sein. Oder?

Denn was ist wirklich los? Nibiru ist nur kalter Kaffee, ein Sturm im Bierglas, ein intra­kraniales Strohfeuer – viel zu weit weg von der Realität, um beachtenswert zu sein! Nein, der wahre™ planetare Erlöser, die segens­bringende Stiege zum seelischen Aufstieg 2012, der bierernste Bewusstseins­beförderer ist ein anderer, eindeutig realer – wenn auch die Form etwas anders ist als von Astronomen erwartet und er in mehreren Teilen kommt:

Es ist Uranus! Und er ist schon da!! Hier ist das Beweisfoto:

Kleiner Kesselwagen der Urbanus-Brauerei, bei dem das B nicht mehr lesbar ist

Bleibt noch die Frage offen, wie Uranus hertransportiert wurde – seine Zugmaschine abzulichten, war mir leider nicht vergönnt. Welche Zugmaschine Gott wohl fährt? Braucht er/sie/es dazu einen Führerschein? Muss es/er/sie sich an die Licht­geschwindigkeits­beschränkung halten? Oder konnte sie/es/er es verantworten, diese wichtige Aufgabe einem niederen Engel1 zu übertragen? Waren es doch außerirdische Nicht-Götter? Wären diese überhaupt zu etwas so Außer­gewöhnlichem fähig?

Fragen über Fragen… Und so bleiben eben doch noch Große Geheimnisse™ bestehen, über die sich viele Köpfe sinnlose Gedanken machen können, sobald das Bier getrunken die Offenbarung gechannelt wurde und der Rausch die Erleuchtung eintritt…

:prost2:

  1. die Erzengel sind alle im Bergbau beschäftigt []

Links und Videos der Woche (2011/10)

Ein Experiment zur Bestimmung der wahren Erdrotation

betrunkene Frau mit witzigem Gesicht Angeblich dreht sich die Erde ziemlich regelmäßig um die eigene Achse. Doch abgesehen davon, dass noch nie jemand diese Achse gesehen hat – kann das überhaupt sein?

Wer bemerkt denn im Alltag etwas von einer Drehung? Wir fliegen nicht deswegen vom Boden hoch, wie’s bei einer ordentlichen Zentrifugalkraft der Fall wäre. Ein foucaultsches Pendel kann sich auch einfach aus Lust und Laune verdrehen, wer weiß denn schon, was Pendeln so alles Spaß macht? Die Fixsternsphäre könnte sich auch einfach schnell um die ruhende Erde drehen. Vielleicht sogar doppelt so schnell, denn vielleicht dreht sich die Erde ja sogar andersrum als behauptet! Vielleicht ist das ganze sogar eine viel kompliziertere Bewegung, die von den anderen Himmelskörpern optisch scheinbar ausgeglichen wird!?!

Aber wie kann man herausfinden, ob und wie sich die Erde wirklich bewegt? Ganz einfach! Frag mal eine(n) Betrunkene(n) – derkarnevalszeit häufiger zu finden –, der wird schon bestätigen, dass sich die Erde dreht, und zwar meist in wild wechselnde Richtungen; anscheinend aktiviert der Alkohol so richtig schön ganzheitlich die allen Menschen innewohnende Fähigkeit, die wahren™ Schwingungen und Bewegungen wahrzunehmen, die wir sonst grobstofflich-ignorant ausblenden.

Deshalb: Achtet bei eurer Karnevals-Faschings-Fastnachts-Party, falls ihr auf eine geht, darauf, oder geht speziell wegen dieses Experiments zu einer, auch wenn euch das Überwindung kosten mag, wenn ihr wie ich Faschingsmuffel seid. Beobachtet und befragt heute und morgen (und Mittwoch früh) alle Betrunkenen, um aus deren kombinierten Drehungen die wahre Erddrehung zu bestimmen! Oder nehmt höchstpersönlich am Experiment teil! (Aber nur zu Fuß, nicht im Auto.)

Ob sich die Erde hier in Bayern anders dreht als im Rheinland…?

:P


Foto: drubig-photo – Fotolia.com