Bei Benutzung eins Markierungsfensters

:photo: Gefunden auf den zusätzlichen Beipackzetteln eines Tamron-Objektivs (AF 28-300mm VC):

Entfernen Sie die Gegenlichtblende, wenn sie bei Benutzung eins Markierungsfensters Schatten auf den Bildkanten verursacht.

Geahnt? Der Blitz ist gemeint… (im englischen Text steht korrekt „flash“).

Auf dem kleinsten Zettel (mit originalem Zeilenumbruch):

In Verbindung mit einer herkömmlichen Canon EOS (mit herkö
mmlichen Filmmaterial) kann es sein, dass die Video-Funktion nicht
eingesetzt werden kann.

Ach? Wer hat da zu schnell getippt und aus der VC-Funktion – Vibration Compensation, also die Bildstabilisierung – eine Video-Funktion gemacht? :)

Die eigentliche Anleitung, ein riesiges bebildertes Faltblatt mit 8 Sprachen, ist da, wenn auch gelegentlich etwas holprig (wie es in technischen Anleitungen eigentlich gang und gäbe ist), schon wesentlich sorgfältiger übersetzt. Naja, Hauptsache sie verstehen was vom Objektivbauen… die Bildstabilisierung scheint jedenfalls gut zu funktionieren, und bei 300mm Brennweite (bezogen aufs Vollformat, beim APS-C-Format sind’s 465mm) ist sowas ja auch äußerst nützlich.
:thumbsup:

Übrigens gibt’s bis 30.6. eine zwar nicht Cashback-, aber immerhin Reisegutschein- und Mini-Taschenmesser-Aktion für dieses Objektiv.

Schreib einen Kommentar

Alle Angaben sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

  • Moderation: Wer zum ersten Mal kommentiert, dessen Kommentar muss manuell von mir freigeschaltet werden.
  • Benimm dich! Keine Beleidigungen, keine rechtswidrigen Inhalte u.s.w.! Sollte eigentlich selbst­verständlich sein, oder...?
  • Webseite: Nichts gegen Blogs mit Werbung, aber rein kommerzielle Links sind unerwünscht und werden gelöscht. Reine Spam-Kommentare natürlich auch.
  • E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren: Diese Funktion musst du über eine beim ersten Mal verschickte Bestätigungs-Mail freischalten. Diese Benachrichtigungen können mit dem auch in jeder Mail enthaltenen Link auch wieder deaktiviert werden.
  • Twitter: Wenn du einen Twitter-Account hast, kannst du im entsprechenden Feld deinen Twitter-Namen eingeben (egal ob mit oder ohne dem @), der dann bei allen (auch älteren) Kommentaren, die dieselbe E-Mail-Adresse enthalten, angezeigt wird. (Heißt auch: das E-Mail-Adressfeld muss auch ausgefüllt sein.)
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>