ue.berall und nirgends

united-domains.de hatte im Juni das Sonderangebot von 1€ pro Jahr für .eu-Domains (derzeit gilt das für .info) – und ich dachte, ich registriere mir spaßeshalber llareb.eu, rückwärts gelesen ue.berall.

Ich weiß noch nicht so recht, was ich damit anfangen soll – im Zweifelsfall wird sie zum Ende des billigen Jahres wieder gekündigt –, also gibt’s dort erstmal eine kleine JavaScript-Spielerei, die ich wohl immer wieder mal erweitern werde. Also schaut’s euch an, kann ein kleiner Zeitvertreib sein (für vielleicht 5 Sekunden oder so); eventuell kann der eine oder andere damit gar ein „Kunstwerk“ zaubern… :lol:

Ideen und Verbesserungsvorschläge willkommen…

8 Kommentare

  1. P

    Naja.. ich habe da noch einige Zweifel. Nachdem viele Leute noch nicht mal in der Lage sind Webseiten vorwärts richtig zu buchstabieren, so sehe ich für llareb.eu da irgendwie zrawhcs. ;-)

  2. c

    Nun ja, diese Website ist eben für die Leute, die sie eben doch richtig buchstabieren können, und die anderen finden sie gar nicht – auch ein Vorteil. ;) Aber an ungewöhnliche Domainnamen muss man sich hier eh gewöhnen. :mrgreen:

    PS: Willkommen!

  3. J

    Öhm, hats da ne Logik, wann die Üs nach oben fliegen? Sehr faszinierend :-)

  4. c

    Sicher, aber soll ich die wirklich verraten? Hmm, okay: wenn du den Cursor ein paar Sekunden nicht mehr im Browserfenster bewegst (d.h. stillhalten oder außerhalb bewegen), fliegen sie los. :)

  5. J

    Aaahh, okay, danke :-) Hab heute schon ein Energiegetränk zu mir genommen, da wär ich also auch so schnell nicht drauf gekommen…

  6. S

    Mehrwert ist aber keiner dabei, oder ? Hatte die Webseite schon lange wieder vergessen und eben in deiner Blogroll wiedergefunden.

Schreibe einen Kommentar an Po8

Alle Angaben sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

  • Moderation: Wer zum ersten Mal kommentiert, dessen Kommentar muss manuell von mir freigeschaltet werden.
  • Benimm dich! Keine Beleidigungen, keine rechtswidrigen Inhalte u.s.w.! Sollte eigentlich selbst­verständlich sein, oder...?
  • Webseite: Nichts gegen Blogs mit Werbung, aber rein kommerzielle Links sind unerwünscht und werden gelöscht. Reine Spam-Kommentare natürlich auch.
  • E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren: Diese Funktion musst du über eine beim ersten Mal verschickte Bestätigungs-Mail freischalten. Diese Benachrichtigungen können mit dem auch in jeder Mail enthaltenen Link auch wieder deaktiviert werden.
  • Twitter: Wenn du einen Twitter-Account hast, kannst du im entsprechenden Feld deinen Twitter-Namen eingeben (egal ob mit oder ohne dem @), der dann bei allen (auch älteren) Kommentaren, die dieselbe E-Mail-Adresse enthalten, angezeigt wird. (Heißt auch: das E-Mail-Adressfeld muss auch ausgefüllt sein.)
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>