Unwichtig glücklich

eisiger Hund Zum Glück geht’s Pierre nicht so wie einem Pfälzer im Sommer:

Hund: Stock geworfen – Munition bekommen
Statt eines Stocks apportierte ein Hund beim einem Spaziergang in der Pfalz mit seinen Herrchen MG-Munition. Nach Polizeiangaben handele es sich bei der Munition um eine 14 cm lange Maschinengewehrpatrone aus dem Weltkrieg.
(Quelle und mehr: Focus)

Denn Pierre bekommt Antworten auf das Stöckchen mit der Aufgabe, sechs unwichtige Dinge (also nicht Sachen wie Geld, Gesundheit etc.) zu nennen, die einen glücklich machen – wobei das mit dem „unwichtig“ schon eine nicht ganz einfache Bewertung ist:

  1. Weihnachtsplätzchen – aber nur mit Schoko oder Nougat oder gar nichts; keine Marmelade, kein Honig etc. bitte. :)
  2. Eie Stumm-Taste an Radio/Fernseher, um dämliche Werbung stummzuschalten, z.B. das Carglass-G’sangl, das gerade wieder kam, als ich dies geschrieben habe.
  3. Rockantenne – trotz Werbung (siehe 2.; sie müssen sich ja irgendwie finanzieren…).
  4. Fotografieren.
  5. Meine drei Monitore am PC.
  6. Und schließlich zitiere ich Pierre:
    Ruhe – Von Zeit zu Zeit bin ich glücklich wenn ich Ruhe habe. Kein Telefon, kein TV, nix.“

Ich werf dann mal weiter auf die Wiese, zu den Sonnen und auf die Deponie, wenn ihr denn wollt.


Foto: bluedelta – Fotolia.com

2 Kommentare

  1. A

    Boah, gleich DREI Bildschirme auf einmal? Das ist ja schon dekadent. Und ich war so happy, dass ich einen zweiten Monitor an mein Noti angeschlossen bekommen habe … :lol:

  2. c

    Das ist nicht mehr dekadent, sobald man sich dran gewöhnt hat, und das geht sehr schnell. :mrgreen:

Schreib einen Kommentar

Alle Angaben sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

  • Moderation: Wer zum ersten Mal kommentiert, dessen Kommentar muss manuell von mir freigeschaltet werden.
  • Benimm dich! Keine Beleidigungen, keine rechtswidrigen Inhalte u.s.w.! Sollte eigentlich selbst­verständlich sein, oder...?
  • Webseite: Nichts gegen Blogs mit Werbung, aber rein kommerzielle Links sind unerwünscht und werden gelöscht. Reine Spam-Kommentare natürlich auch.
  • E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren: Diese Funktion musst du über eine beim ersten Mal verschickte Bestätigungs-Mail freischalten. Diese Benachrichtigungen können mit dem auch in jeder Mail enthaltenen Link auch wieder deaktiviert werden.
  • Twitter: Wenn du einen Twitter-Account hast, kannst du im entsprechenden Feld deinen Twitter-Namen eingeben (egal ob mit oder ohne dem @), der dann bei allen (auch älteren) Kommentaren, die dieselbe E-Mail-Adresse enthalten, angezeigt wird. (Heißt auch: das E-Mail-Adressfeld muss auch ausgefüllt sein.)
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>