Uhrenvorstellung

Bei Funkuhren soll das irgendwie automatisch gehen, also können wir uns auf die funklosen Uhren, die man heute ja vorstellen soll, beschränken. Also darf ich vorstellen: Eine Thermometer-Uhr1 und meine alte (selten getragene) Armbanduhr, am Freitag fotografiert:

Uhren

(An die Kameras muss ich auch noch denken, aber da ist die Uhrfunktion ja nicht das Entscheidende.)

 


  1. Der „OUT“-Sensor befindet sich übrigens nicht draußen – schön wär’s bei den knapp 20°, die er anzeigt – sondern im „Obergeschoss“ meiner Dachgeschosswohnung. []

5 Kommentare

  1. k

    Vielen Dank für die Vorstellung dieser hübschen Uhren!

    doch…sehr beeindruckende Vorstellung! :?

    • c

      Tja, zu einer Tanz- oder Musik-Vorstellung konnte ich die Uhren leider nicht bewegen, deswegen musste es bei dieser Art der Vorstellung bleiben… ;)

  2. SB

    Oh, jetzt hätte ich die Vorstellung beinahe verpasst. Zum Glück hatte ich den Beitrag noch gefunden. Wäre er auf Seite 2 abgerutscht, würde ich jetzt die Uhren nicht kennen!

  3. k

    schon mal aufgefallen, daß die kleine Funkuhr zwei Sekunden nachgeht? Oder ist das etwa gar keine Angefunkte?

Schreib einen Kommentar

Alle Angaben sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

  • Moderation: Wer zum ersten Mal kommentiert, dessen Kommentar muss manuell von mir freigeschaltet werden.
  • Benimm dich! Keine Beleidigungen, keine rechtswidrigen Inhalte u.s.w.! Sollte eigentlich selbst­verständlich sein, oder...?
  • Webseite: Nichts gegen Blogs mit Werbung, aber rein kommerzielle Links sind unerwünscht und werden gelöscht. Reine Spam-Kommentare natürlich auch.
  • E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren: Diese Funktion musst du über eine beim ersten Mal verschickte Bestätigungs-Mail freischalten. Diese Benachrichtigungen können mit dem auch in jeder Mail enthaltenen Link auch wieder deaktiviert werden.
  • Twitter: Wenn du einen Twitter-Account hast, kannst du im entsprechenden Feld deinen Twitter-Namen eingeben (egal ob mit oder ohne dem @), der dann bei allen (auch älteren) Kommentaren, die dieselbe E-Mail-Adresse enthalten, angezeigt wird. (Heißt auch: das E-Mail-Adressfeld muss auch ausgefüllt sein.)
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>