Verhexte Ostern

Halloween-Hexe Das vierte „Best Of“ des „Hexenkalender“ für 2009 des Moewig-Verlags (alle Beiträge » hier), diesmal zum Zeitraum von Mitte März bis Ende April, diesmal zum Zeitraum von Mitte März bis Ende April. — Hä? Zweimal? Tja, das sind die Wochen der Wiederholungen in diesem Kalender… aber beginnen wir wieder mit einem Faust-auf-Auge-Kalenderspruch, angeblich vom französisch-rumänischen Autor Eugène Ionesco:

„Wer sich an das Absurde gewöhnt hat, findet sich in unserer Zeit gut zurecht.“

Glückssteine und falsche Freunde

„Fische-Hexen sind leicht zu beeinflussen und suchen sich deshalb oft die falschen Freunde“, meint der Kalender – etwa von Kalendern oder Astrologen? Solchen mit erkenntnisreichen Aussagen wie dieser etwa: „Beim Essen lieben Widder-Hexen aufgewärmte Speisen und Reste. Andererseits schätzen sie aber auch die ersten Früchte und Gemüse der Saison.“ Und vielleicht mögen sie auch Frischgekochtes aus Gemüse vom letzten Jahr, wer weiß das schon.

Kommen wir zur ersten, noch vergleichsweise abwechslungsreichen Wiederholung:

25.3.: „Der Glücksstein der Widder-Hexen ist der rote Jaspis. Er soll Liebeskraft verleihen und die Geburt erleichtern.“
31.3.: „Der Glücksstein der Widder-Hexen, der Jaspis, wird wegen seiner meist roten Farbe auch Blutstein genannt. Er soll Blutungen zum Stillen bringen, Liebeskraft verleihen und Geburten erleichtern.“

Na dann bring deine Blutungen halt zum Stillen – Brust oder Flasche?

Alle zwei Stunden oder alle 2 Stunden?

Gegen Gedächtnisschwäche soll angeblich Lezithin helfen – alternativ die Lektüre des Kalenders, denn hier wiederholen sich die Tips in zum Teil schon absurder Weise an zwei Tagen hintereinander:

31.3.: „Mandelentzündungen werden gelindert, wenn Sie alle zwei Stunden eine Tasse Schachtelhalm-Tee trinken. Nach Belieben mit Honig süßen.“
1.4.: „Mandelentzündungen werden gelindert, wenn Sie alle 2 Stunden 1 Tasse Schachtelhalmtee trinken. Nach Belieben mit Honig süßen.“

Hätte die Autorin halt noch mehr Tage zusammengefasst, um solche Wiederholungen zu reduzieren – nicht nur (fast) jedes Wochenende von Freitag bis Sonntag oder aus unerfindlichen Gründen auch Dienstag und Mittwoch am 7. und 8. April auf einem Blatt. Interessantes erfährt man übrigens auch zum Ingwer: „frisch oder kandiert“ soll er gegen Reisekrankheit helfen, als Tee gar gegen Reise- und Seekrankheit…

Geburtstage und Kiesel

getting the spring sunbath Am Festtag einer Göttin der Landwirtschaft, die für das Erwachen der Natur stehe, soll man ebendieser das Grün gleich mal entreißen und damit die Wohnung schmücken. Naja, allzu viele werden dem nicht folgen, die Gefahr, dass der Natur dadurch nichts mehr zum Nachwachsen übrig bleibt, besteht wohl nichts.

Am 17.3. (warum gerade da?) sollte man sich hingegen dem Gedankenkraftgeschwurbel anschließen:

„Nutzen Sie die wirksamen Kräfte Ihrer Gedanken! Richten Sie heute viele gute Gedanken an die Menschen, die Ihnen nahe stehen, an Menschen in der Ferne und an Kranke und Leidende.“

Sorry, dass ich euch nicht rechtzeitig darüber informiert habe, zumal vermutlich an allen anderen Tagen solche Gedanken schaden anstatt nutzen – oder warum sonst werden sie gerade am 17.3. erwähnt? Das muss doch eine Bedeutung haben.

Den Geburtstag des Anthroposophen-Häuptlings Rudolf Steiner legt der Kalender gleich vom 27. Februar1 auf den 27. März 1861 – immerhin hat man den seines Vorgängers, des Homöopathieerfinders Samuel Hahnemann, richtig hinbekommen (10.4.1755). Was aber dessen Hirngespinste auch nicht richtiger macht als die des Erstgenannten.

Zu Ostern ist nichts Spezielles geboten, aber für den Fall, dass der Osterhase den Ende März gebauten Steinkreis zerstört hat, kann man ihn nach Ostern ja wieder aufbauen – und darf diesmal sogar schöne Steine verwenden, jippie!:

26.3.: „Legen Sie sich mit Kieseln im Garten einen Steinkreis an, den Sie als Kraftort und zur Meditation nutzen können.“
16.4.: „Legen Sie sich mit Kieseln oder schönen Steinen im Garten einen Steinkreis an. Nutzen Sie ihn als Kraftort und zur Meditation.“

Und schließlich heißt’s auf dem gemeinsamen Kalenderblatt für den 17.,18., und 19.4., „heute“ wäre das Fest der römischen Göttin Ceres – ohne den genauen Tag (laut Wikipedia der 19.) anzugeben. Aber das ist ja ein eher kleiner Lapsus dieses Kalenders…

The stupid, it burns! Zum Schluss wieder ein passender Kalenderspruch, angeblich von Plutarch:

„Das Gehirn ist nicht nur ein Gefäß, das gefüllt werden muss, sondern ein Feuer, das entzündet werden will.“

Aber bitte das richtige Brennmaterial nehmen, denn sonst… →


Foto: starush/Fotolia.com – „The stupid“-Zeichnung von Plognark

  1. oder 25., soll laut Wikipedia nicht ganz eindeutig sein []

4 Kommentare

  1. jL

    Uha, mein Gehirn brennt schon gewaltig, ob dieser vielen Wiederholungen! Ich hätte gerne noch eine Vorhersage für nächsten Sonntag, ob die an diesem Tag Geborenen besonders hexisch sind…

    • c

      Fr-So ist ja auf einem Blatt, dort gibt’s den astrologischen Hobby-Tip für Widder-Hexen:

      Malen, Modellieren und Musizieren, aber auch Tanz und Gymnastik sind ideale Freizeitbeschäftigungen für Sie, denn sie füllen Ihre Reserven wieder auf, ohne Ihren Tatendrang zu bremsen.

Schreib einen Kommentar

Alle Angaben sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

  • Moderation: Wer zum ersten Mal kommentiert, dessen Kommentar muss manuell von mir freigeschaltet werden.
  • Benimm dich! Keine Beleidigungen, keine rechtswidrigen Inhalte u.s.w.! Sollte eigentlich selbst­verständlich sein, oder...?
  • Webseite: Nichts gegen Blogs mit Werbung, aber rein kommerzielle Links sind unerwünscht und werden gelöscht. Reine Spam-Kommentare natürlich auch.
  • E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren: Diese Funktion musst du über eine beim ersten Mal verschickte Bestätigungs-Mail freischalten. Diese Benachrichtigungen können mit dem auch in jeder Mail enthaltenen Link auch wieder deaktiviert werden.
  • Twitter: Wenn du einen Twitter-Account hast, kannst du im entsprechenden Feld deinen Twitter-Namen eingeben (egal ob mit oder ohne dem @), der dann bei allen (auch älteren) Kommentaren, die dieselbe E-Mail-Adresse enthalten, angezeigt wird. (Heißt auch: das E-Mail-Adressfeld muss auch ausgefüllt sein.)
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>