Wer? Bung!

Ein paar unverkneifbare Kommentare meinerseits zu aktuellen Blog-Werbeaktionen…

Das Müsli in der Röhre

Erst gibt’s eine Postkarte „Blogger brauchen Vitamine“ ohne Absender, eine Woche später eine langweilig-graue Pappröhre – immer noch ohne Absender- bzw. Herstellerangaben, was bei Lebensmitteln schon etwas seltsam anmutet1 – mit 580g Basismüsli, mal (wie bei mir) ganz simpel mit Hafer-, Roggen- und Weizenflocken, mal etwa um Knusper-Dinkel oder Schoko-Cornflakes ergänzt und auf jeden Fall besser als ein popliger Gutschein, und heute nun eine Postkarte mit der offiziellen Auflösung, auf der auch ein paar Blogs, die darüber berichtet hatten, abgebildet sind.

Ich hatte – angesichts meiner simplen „Basis“-Mischung – bei Conny oder auf der Blogwiese ja noch spekuliert, dass noch weitere Pakete (oder zumindest eines) mit weiteren, ausgefalleneren Zutaten kämen – tja, Irrtum.

Da bietet man neben etlichen vielseitigen vorgefertigten Mischungen von Fitness bis Exotisch auch die freie Auswahl aus Dutzenden von zusätzlichen Früchten, Nüssen etc. an, da kreiert man sogar ein „Blogger brauchen Vitamine“-Müsli mit Haferlocken, Weizenflocken, Cornflakes ungesüßt, Sesamsaat, Dinkel Crunchy, Kokosraspel, Maissirup, Bananenchips, Sonnenblumenkernen, Aprikosen und Sojaflocken – und was verschickt man? Nur einfache Basis-Mischungen (im Wert von 2,99€ bis 3,89€), nicht mal zwei verschiedene (eine einfachere, eine ausgefallenere), eventuell kleinere Portionen als Andeutung der angebotenen Vielfalt.

Das verstehe wer will, ich versteh’s jedenfalls nicht.

Aber im Endeffekt kein Problem, da ich eh nicht so der Müsli-Esser bin (weswegen ihr euch auch nicht um eine Ersatzlieferung bemühen müsst, lieber Anbieter) – wahrscheinlich werd ich meine Mischung sowieso an jemanden weiterverschenken.

Der König der Regenwald-Löwen

Ein SEO-Blogger bietet an, für jeden verlinkenden Teilnehmer einen Euro für ein WWF-Regenwald-Projekt, bei dem man für 100 € 20 Hektar langfristig unter Schutz stellen können soll, zu spenden, und braucht dazu nach Adam Ries 100 Teilnehmer, die bei sich darüber bloggen sollen – und der mit den meisten Trackbacks bekomme noch einen iPod nano.

An sich eine noble Idee in Sachen Umweltschutz, der es auch vertretbar erscheinen lässt, dass er Blogger direkt anmailt – wäre da nicht der kleine Haken, dass er einen Keyword-Link mit den Worten „König der Löwen Tickets“ auf eine bestimmte Seite, die ebensolche anbietet, will. 1 € (bzw. 2,nochwas mit iPod) für einen Link – wirklich eine gute Idee aus Sicht des SEOs, aber doch ganz schön dreist, finde ich.

Und es finden sich auch Teilnehmer – Teilnehmer, von denen manche vermutlich „gewöhnliche“ Linkkaufanfragen für 20-30€ kategorisch ablehnen, obwohl sich dieses Geld ja auch spenden ließe, z.B. der WWF bietet ja auch verschiedene Möglichkeiten für allgemeine und projektbezogene Spenden…

(Was ich aber nicht als generelle entsprechende Linkverkaufsaufforderung verstanden haben mag – am Ende muss eh jeder selber entscheiden, was er mit seinem Blog macht.)

Linkgeschachere

Wo wir schon beim Thema sind: Immer wieder mal trudeln E-Mails ein, deren Absender für ein paar -zig Euro etwa ein bestimmtes Wort in einem vorhandenen Beitrag verlinkt haben wollen oder einen (befristeten) Link in der Sidebar. Und sie machen fast immer einen oder mehrere dieser Fehler:

  • Keine persönliche Anrede;
  • der Link wird nicht genannt, nur „eine Firma im Bereich XY“ – man soll quasi den Link im Sack kaufen;
  • man spricht fälschlicherweise von „Linktausch“ und behauptet vorneweg, der angeschriebene Blogger wäre daran interessiert.

Auf die Art kann man höchstens bei denen landen, die das Geld wirklich dringend brauchen.

Dinner in the Velvet

Eine samtähnliche rote Schachtel (vor ein paar Wochen) von einem Anbieter diverser außer­gewöhnlicher Freizeitaktivitäten mit einem Gutschein für ein Dinner an einem an einem Kran hängenden Tisch in 50 Metern Höhe – entsprechend gesichert, versteht sich. Das ist schon mal etwas Ungewöhnliches…

Zwar nichts, was ich mir aus eigenem Antrieb ausgesucht hätte, aber doch interessant genug, dass ich den Gutschein eingelöst habe – mehr darüber dann Ende des Monats, wenn das Dinner in München stattgefunden hat.

 


  1. wobei die mancherorts zu lesenden Spekulationen hinsichtlich „Blogger-Ausrotten“ kaum ernst gemeint gewesen sein dürften []

8 Kommentare

  1. C

    Wir scheinen bei den selben Leuten in den Listen zu stehen. :)
    Ich werde eine Fruchtmüslimischung als „Wiedergutmachung“ erhalten. Das hat mich dann doch sehr gefreut, weil der Kontakt vor allem wirklich nett war und vor allem schnell.

    Ja bei der Löwenticket Geschichte mache ich auch mit. Ich gestehe. Aber ich find das Musical einfach geil aber Du hast natürlich vollkommen recht.

    Das Dinner in the Sky bekam ich auch. nur wohnte ich in keiner einzigen der angegebenen Städte. Ich habe das Ticket verschenkt und meine Bald-Schwägerin hat sich einfach nur darüber gefreut und fand es oberhammergeil um ihre Worte zu benutzen. :) Ich wünsch Dir viel Spaß bei Deinem Dinner.

  2. jL

    Ein Beitrag, der sein musste, wah!?

    Ich bin mir jetzt nicht sicher, ob ich froh oder enttäuscht sein soll, dass ich von keiner der drei Aktionen etwas mitbekommen habe (und erst eine „Linktausch“-Anfrage).

    Jedenfalls viel Spaß in der Luft :)

  3. c

    Conny, ich weiß zwar nicht, wie die Werbenden ihre Listen füllen, aber Blogverzeichnisse scheinen eine Rolle zu spielen – denn dass du, Julia, nicht selber involviert wurdest, könnte z.T. an deiner weitgehenden Blogverzeichnis-Abstinenz liegen. Aber du hast in deinem Feedreader wirklich kein Blog, das von einer der Aktionen berichtet hatte, oder hattest du’s nur übersehen?

    Jedenfalls hoffe ich mal auf schönes und windstilles Wetter in 2 Wochen in der Luft, also danke. :)

  4. C

    Stimmt Blogverzeichnisse könnten eine Rolle spielen. Dort bekommt man schliesslich auch alle Zahlen die man so benötigt um einen Blog „einzuschätzen“.
    @Julia
    Nicht einen Bericht über die Sachen gelesen in den letzten Wochen? 8O Das ist heftig. Egal wo ich hinguckte in meinem Feedreader überall waren mehrere Berichte von den Sachen.

  5. jL

    Ah, hab mich missverständlich ausgedrückt: von dem Müsli habe ich sehr wohl Berichte gelesen. Ich meinte „mitbekommen“ in dem Sinne, dass ich etwas abbekommen habe.
    cimddwc, deine Theorie mit den Blogverzeichnissen erscheint mir sehr wahrscheinlich!

  6. S

    Das Samtpaket ist ein gutes Mousepad. Die Aktion wäre interessant gewesen doch war ich nicht hier als es in der Nähe war und nach Berlin fahre ich nicht.

    Das Müsli ist nicht bei mir angekommen. Da wurde ich wohl nicht berücksichtigt, doch bei vielen Linktauschkaufangeboten werde ich „plötzlich“ gefunden.

    Nun ja, eher suche ich Werbepartner als das dies so laufen sollte. Aber vll kommt noch irgendwann etwas was ich ganz toll finde und mache dann mit.

Schreib einen Kommentar

Alle Angaben sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

  • Moderation: Wer zum ersten Mal kommentiert, dessen Kommentar muss manuell von mir freigeschaltet werden.
  • Benimm dich! Keine Beleidigungen, keine rechtswidrigen Inhalte u.s.w.! Sollte eigentlich selbst­verständlich sein, oder...?
  • Webseite: Nichts gegen Blogs mit Werbung, aber rein kommerzielle Links sind unerwünscht und werden gelöscht. Reine Spam-Kommentare natürlich auch.
  • E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren: Diese Funktion musst du über eine beim ersten Mal verschickte Bestätigungs-Mail freischalten. Diese Benachrichtigungen können mit dem auch in jeder Mail enthaltenen Link auch wieder deaktiviert werden.
  • Twitter: Wenn du einen Twitter-Account hast, kannst du im entsprechenden Feld deinen Twitter-Namen eingeben (egal ob mit oder ohne dem @), der dann bei allen (auch älteren) Kommentaren, die dieselbe E-Mail-Adresse enthalten, angezeigt wird. (Heißt auch: das E-Mail-Adressfeld muss auch ausgefüllt sein.)
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>