Projekt 52/48: Spaß mit dem Ü-Ei

Das nächste Thema der Woche bei Saris Projekt 52.

48: Spaß mit dem Ü-Ei

Projekt 52 Thema 48: Spaß mit dem Ü-Ei

Spaß kann auch begrenzt sein… In den letzten Jahren hatte ich immer wieder einen Ü-Ei-Adventskalender – doch was macht man danach mit dem ganzen Kruscht? Eine Zeit lang kann man alles im Regal stehen lassen, ein paar passen auch als Weihnachtsdekoration, doch irgendwann, meist Anfang Januar, kommt eh wieder fast alles weg.

So ist hier ein uninteressanter, aus einer tief im Schrank verstauten Tüte ausgeschütter Haufen im Hintergrund mit einem lustigen „Monitor“ mit verstellbarem Gesicht im Vordergund zu sehen, der es tatsächlich geschafft hat, sich einen permanenten Platz auf meinem Schreibtisch zu ergattern…


4 Kommentare

  1. Die Figur hab ich auch, die hab ich auch =D
    Da hat jemand aber auch ziemlich gesammelt ;-)

    Lg
    Timo

    • Warum Dinge wegschmeißen, die man noch irgendwann mal brauchen oder weitergeben könnte…? :) Aber den nächsten Umzug dürften sie nicht überleben.

      (Musste dich aus dem Spam rausfischen, sorry.)

Schreib einen Kommentar

Alle Angaben sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

  • Moderation: Wer zum ersten Mal kommentiert, dessen Kommentar muss manuell von mir freigeschaltet werden.
  • Benimm dich! Keine Beleidigungen, keine rechtswidrigen Inhalte u.s.w.! Sollte eigentlich selbst­verständlich sein, oder...?
  • Webseite: Nichts gegen Blogs mit Werbung, aber rein kommerzielle Links sind unerwünscht und werden gelöscht. Reine Spam-Kommentare natürlich auch.
  • E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren: Diese Funktion musst du über eine beim ersten Mal verschickte Bestätigungs-Mail freischalten. Diese Benachrichtigungen können mit dem auch in jeder Mail enthaltenen Link auch wieder deaktiviert werden.
  • Twitter: Wenn du einen Twitter-Account hast, kannst du im entsprechenden Feld deinen Twitter-Namen eingeben (egal ob mit oder ohne dem @), der dann bei allen (auch älteren) Kommentaren, die dieselbe E-Mail-Adresse enthalten, angezeigt wird. (Heißt auch: das E-Mail-Adressfeld muss auch ausgefüllt sein.)
  • Ein eigenes Bild (Avatar)? Registriere dich auf Gravatar.com mit deiner E-Mail-Adresse und lade ein Bild hoch – dieses erscheint dann hier und auf vielen anderen Blogs (wenn du die E-Mail-Adresse hier mit angibst, natürlich).
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>