Blindenleitsystem?

Ihr kennt doch sicher auch diese gerillten oder genoppten weißen Streifen im Boden, die Sehbehinderte und Blinde unterstützen sollen (siehe Blindenleitsystem) – häufig auch an Bahnsteigen zu finden. An einem neuen Kreisel1 in Pfaffenhofen wurden solche Leitsysteme nun auch an den Zebrastreifen angebracht: längs am Straßenrand und in der Mitte ein Stück senkrecht dazu, das zum Übergang hinführt.

Klingt durchaus sinnvoll – lustig2 wird’s dann, wenn sich an einer Stelle auch eine Fahrschule befindet:

Blindenleitsystem vor einer Fahrschule

Passende Witze dazu dürft ihr euch selbst überlegen. :mrgreen:

  1. (Nachtrag) = Kreisverkehr, für die, die nicht aus den „Teilen Deutschlands“ stammen, in denen „Kreisel“ geläufig ist… []
  2. oder auch nicht; dann klickt einfach weiter… []

3 Kommentare

  1. J

    Ach was, Witze über Blinde und Fahrschulen – ich grinse doch schon seit Zeile 2… Immer wenn ich „Kreisel“ höre oder lese, muss ich daran denken, wie ich das Wort von einem bayrischen Bekannten zum ersten Mal gehört und mich fast weggeschmissen habe vor Lachen. Sorry, Dysfunktion meinerseits. :mrgreen:

    • c

      Sieh an, Wikipedia meint tatsächlich „Kreisverkehr (auch Kreisverkehrsplatz, umgangssprachlich in Teilen Deutschlands Kreisel genannt)“ – wusste gar nicht, dass „Kreisel“ auf Teile Deutschlands begrenzt ist…

  2. R

    Kommt ein Blinder in die Fahrschule… :D

Schreib einen Kommentar

Alle Angaben sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

  • Moderation: Wer zum ersten Mal kommentiert, dessen Kommentar muss manuell von mir freigeschaltet werden.
  • Benimm dich! Keine Beleidigungen, keine rechtswidrigen Inhalte u.s.w.! Sollte eigentlich selbst­verständlich sein, oder...?
  • Webseite: Nichts gegen Blogs mit Werbung, aber rein kommerzielle Links sind unerwünscht und werden gelöscht. Reine Spam-Kommentare natürlich auch.
  • E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren: Diese Funktion musst du über eine beim ersten Mal verschickte Bestätigungs-Mail freischalten. Diese Benachrichtigungen können mit dem auch in jeder Mail enthaltenen Link auch wieder deaktiviert werden.
  • Twitter: Wenn du einen Twitter-Account hast, kannst du im entsprechenden Feld deinen Twitter-Namen eingeben (egal ob mit oder ohne dem @), der dann bei allen (auch älteren) Kommentaren, die dieselbe E-Mail-Adresse enthalten, angezeigt wird. (Heißt auch: das E-Mail-Adressfeld muss auch ausgefüllt sein.)
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>