Strom aus der Blume?

Bodenmarkierung 'Eon' mit Pfeil, der zufälligerweise auf eine Blume in einer Straßenrand-Ritze zeigt

5 Kommentare

  1. K

    Mit deiner Artikel-Überschrift könnte man denken, das Bild wäre eine gute EON-Werbung, die soviel aussagt wie: „Wir setzen auf erneuerbare Energien!“ ;)

    • c

      Nur wären die erneuerbaren Energien auf diesem Bild etwas mickrig und nur langsam erneuert…
      (Naja, zum Glück gibt’s andere Anbieter, deren Öko-Strom billiger ist als EONs billigster Nicht-Öko-Tarif.)

  2. r

    Löwenzahn wird hier nicht verstromt, sondern zu lecker Likör aufgesetzt.

    Hat zwar überhaupt nichts mit dem Photo oben zu tun, doch neulich wurde mir aus einem Nachbarveedel auch was Schönes zugesandt, frei nach dem Motto: „Da hat sich das Warten doch gelohnt!“ :-)

    • c

      Auch zum Mitnehmen – gut. Sonst gäb’s bloß hitzige Diskussionen, wenn man den Coffee to go doch mal gleich vor Ort trinken will. ;)

    • r

      ‚Vor Ort‘ wäre für diese schier unerschöpfliche Papp- und Sonstwasbecher-Quelle ja eigentlich da, genau wie Spanien für Café Olé. In beiden Fällen eine ordentliche Strecke zu gehen…

Schreib einen Kommentar

Alle Angaben sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

  • Moderation: Wer zum ersten Mal kommentiert, dessen Kommentar muss manuell von mir freigeschaltet werden.
  • Benimm dich! Keine Beleidigungen, keine rechtswidrigen Inhalte u.s.w.! Sollte eigentlich selbst­verständlich sein, oder...?
  • Webseite: Nichts gegen Blogs mit Werbung, aber rein kommerzielle Links sind unerwünscht und werden gelöscht. Reine Spam-Kommentare natürlich auch.
  • E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren: Diese Funktion musst du über eine beim ersten Mal verschickte Bestätigungs-Mail freischalten. Diese Benachrichtigungen können mit dem auch in jeder Mail enthaltenen Link auch wieder deaktiviert werden.
  • Twitter: Wenn du einen Twitter-Account hast, kannst du im entsprechenden Feld deinen Twitter-Namen eingeben (egal ob mit oder ohne dem @), der dann bei allen (auch älteren) Kommentaren, die dieselbe E-Mail-Adresse enthalten, angezeigt wird. (Heißt auch: das E-Mail-Adressfeld muss auch ausgefüllt sein.)
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>