Advents-Vierkampf 2016 (1)

Wie schon die letzten drei Jahre hab ich mir die drei Lego-Adventskalender – City (60133), Friends (41131), Star Wars (75146) – besorgt und veranstalte einen kleinen Wettkampf zwischen ihnen. Dieses Jahr ist noch das 24-in-1-Set 40222 hinzugekommen, das es im Herbst ab einer gewissen Kaufsumme gratis dazu gab – ein Set, bei dem man die einzelnen Bauten meist schon bald wieder auseinandernehmen und Teile wiederverwenden muss.

Bei diesem „Advents-Vierkampf“ soll es wieder – meistens – nicht darum gehen, welcher die schöneren Mini-Sets hat oder am meisten fürs Geld bietet, sondern ich werde einfach mal schauen, was sich für „Kämpfe“ aus den Inhalten des jeweiligen Tages ergeben können…

1. Ein Feuerwehr-Schneemann-Duo, Emma mit grünen Winterklamotten, ein Slave I und ein Segelschiff:

01

Emma ist vom goldenen Feuerwehrhelm angetan, während sich die anderen einander vorstellen. Und ab geht das Rennen! Einen Punkt für das schnelle Star-Wars-Schiff, 0:0:1:0.

2. Eine rockende Feuerwehrfrau, eine Geschenkschachtel oder Sitzbank mit Schlittschuhen, eine Bespin-Wache und ein Rentier:

02

Ab mit der Kuh, äh, dem Rentier aufs Eis! Yeehaw! Ein Punkt fürs Rentier: 0:0:1:1.

3. Verstärker mit Mikro, Briefkasten mit (Wunschzettel?-)Brief, TIE Interceptor und großem Geschenk – doch ach! beim Interceptor fehlt ein Teil (48336), dafür war eine überzählige 1×3-Platte drin:

03

Ob in der großen Geschenkschachtel vielleicht… nein, auch nicht. Weg mit dem Mistding! Ein Punkt Abzug für Star Wars: 0:0:0:1.

(Stand im November: Das fehlende Teil war beim Ersatzteile-Service von Lego nicht vorrätig, ich hab dann auf eine Bestellung verzichtet.)

4. Feuerwehrmann mit Tröte, Adventsgesteck mit fetter Kerze, Lord Helmchen Jr. ein Death Star Trooper und ein, äh, Hundemonster?

04

Das Monster will angreifen! Verjagt es! Und dann wird musikalisch gefeiert, je einen halben Punkt für den Trötenmann und die Kerze: ½:½:0:1.

Wie’s wohl weitergehen wird? Das sehen wir in sechs Tagen…

2 Kommentare

  1. icd

    Endlich!
    Ich habe ja schon auf diese schöne Tradition gewartet.

    Das mit dem Fehlteil tut mir leid für dich – was sowas anging, hatte ich (bis jetzt) Glück …

Schreib einen Kommentar

Alle Angaben sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

  • Moderation: Wer zum ersten Mal kommentiert, dessen Kommentar muss manuell von mir freigeschaltet werden.
  • Benimm dich! Keine Beleidigungen, keine rechtswidrigen Inhalte u.s.w.! Sollte eigentlich selbst­verständlich sein, oder...?
  • Webseite: Nichts gegen Blogs mit Werbung, aber rein kommerzielle Links sind unerwünscht und werden gelöscht. Reine Spam-Kommentare natürlich auch.
  • E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren: Diese Funktion musst du über eine beim ersten Mal verschickte Bestätigungs-Mail freischalten. Diese Benachrichtigungen können mit dem auch in jeder Mail enthaltenen Link auch wieder deaktiviert werden.
  • Twitter: Wenn du einen Twitter-Account hast, kannst du im entsprechenden Feld deinen Twitter-Namen eingeben (egal ob mit oder ohne dem @), der dann bei allen (auch älteren) Kommentaren, die dieselbe E-Mail-Adresse enthalten, angezeigt wird. (Heißt auch: das E-Mail-Adressfeld muss auch ausgefüllt sein.)
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>