Anscheinend…

…in gewisser Weise zutreffend, sonst würde ich dieses Stuttgarter Kleingraffiti nicht zeigen:

Nonsense mit Zitatcharakter

5 Kommentare

  1. Ich rieche, rieche, rieche eine Zeitschleife! Auch ohne Zauberdrohne.
    Jedenfalls ein hübsches Lettering, an magische Quadrate mahnend. Doch neben dem Eigentlichen offenbart sich hier nur ein ‚[je ne regrette] thien‘ und ein dezent verrösseltes ‚eat me‘.

    Neulich beim Handelshof (wahrgenommen) gabs eine PortalBeschriftung, deren semantische Tiefen ich mich gefühlt bei weitem noch nicht auszuloten in der Lage sah. Guckst Du.

    Irgendwas in Richtung Portal (blau) scheint es übrigens auch mit der lebensnotwendigen Flüssigkeitsversorgung zu geben. Mer jeht e Bier hole, trinkt einen leckeren, erfrischenden, saugut (bis zum Schütteln) kühlenden Schluck, stellt ab und bei der nächsten bewußten, flaschenbezogenen Aktion melden alle Alarme ‚leer‘. Das kann nur teleportaltiv sein!
    Ok, oder diese doofe Fliege, die auch so schon ziemlich nervt.

    • Für alle Flaschen. Hm, ist da genug Platz, um die eine oder andere Person reinzustecken?

      Und ob teleportativ oder sonstwie in Luft auflösend: mit meinem Eis eben war’s genauso…

    • Der Handelshof-Texter war unkonzentriert. Das hätte heißen sollen: Leergut ist auch leer voll gut.

      Was das teleportative Verschwinden des Biers angeht, wohnst Du in einer Gegend, wo Bier in Reagenzgläsern ausgeschenkt wird? Kein Wunder, da passt ja auch nur ein Schluck rein ;)

      Das kenne ich aber auch von dem Schnaps von meinem Großvater. Mit mir als Dreijährigem spazierengegangen, im Krug einen Doppelkorn bestellt. Kaum hatte sich die Bedienung umgedreht, war das Glas leer und er hat sich beschwert. Da muss ein Loch im Glas sein oder so, dann gab’s noch einen. Jedesmal, die kannten das schon. Ich vermute aber, er musste beide bezahlen…

      • wohnst Du?

        Aber sicher, gnaddrig, und zwar mit wachsender Begeisterung. Bzgl der Umstände mit den Probiergläschen wurde ich allerdings von Geburt an konditioniert und sehe daher eher die drei Vorteile: Leicht zu heben, signifikant kleinere SchalwerdeGefahr, man kann auch größere Gläser ordern(.33/.4/.5/../Stiefel in diversen Größen).
        Ist jedoch völlig irrelevant, da zwischen Küche und Schreibtisch nur ganze Bierflaschen getragen werden, hin voll, zurück leer. Voll gut 8)

Schreib einen Kommentar

Alle Angaben sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

  • Moderation: Wer zum ersten Mal kommentiert, dessen Kommentar muss manuell von mir freigeschaltet werden.
  • Benimm dich! Keine Beleidigungen, keine rechtswidrigen Inhalte u.s.w.! Sollte eigentlich selbst­verständlich sein, oder...?
  • Webseite: Nichts gegen Blogs mit Werbung, aber rein kommerzielle Links sind unerwünscht und werden gelöscht. Reine Spam-Kommentare natürlich auch.
  • E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren: Diese Funktion musst du über eine beim ersten Mal verschickte Bestätigungs-Mail freischalten. Diese Benachrichtigungen können mit dem auch in jeder Mail enthaltenen Link auch wieder deaktiviert werden.
  • Twitter: Wenn du einen Twitter-Account hast, kannst du im entsprechenden Feld deinen Twitter-Namen eingeben (egal ob mit oder ohne dem @), der dann bei allen (auch älteren) Kommentaren, die dieselbe E-Mail-Adresse enthalten, angezeigt wird. (Heißt auch: das E-Mail-Adressfeld muss auch ausgefüllt sein.)
  • Ein eigenes Bild (Avatar)? Registriere dich auf Gravatar.com mit deiner E-Mail-Adresse und lade ein Bild hoch – dieses erscheint dann hier und auf vielen anderen Blogs (wenn du die E-Mail-Adresse hier mit angibst, natürlich).
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>