Schlagwort-Archiv:

Numerologie

Die ultimative WM-Tor-Vorhersage!!!

Ball! Ich habe mal wieder die geheimsten radosophisch-mathemagisch-arbitrarisch-numerolügischen Geheimnisse hinter der Welt – bzw. einem Aspekt derselben – entschlüsselt und präsentiere euch hier die ultimativsten Zusammenhänge, die die Anzahl der Tore bei der aktuellen Fußball-WM bestimmen! Da können alle anderen WM-Orakel einpacken!! (Okay, meine Theorie, ach was, mein Naturgesetz sagt keine Sieger voraus, aber was soll’s…)

Also: Die Anzahl der Vokale in den Länderkürzeln bestimmt die Anzahl der Tore! Gerade Anzahl der Vokale ⇒ gerade Anzahl der Tore, ebenso ungerade ⇒ ungerade. Und zwar hochsignifikant!

Hier eine Tabelle zur Verdeutlichung (zum Scrollen, um Platz zu sparen):

Datum		    Vokale in
Gruppe	Spiel	     Kürzeln	Tore	passt
12.6.
A	BRA:CRO	3:1	2	g	j
13.6.
A	MEX:CMR	1:0	1	u	j
B	ESP:NED	1:5	2	g	j
B	CHI:AUS	3:1	3	g	n
14.6.
C	COL:GRE	3:0	2	u	n
D	URU:CRC	1:3	2	g	j
D	ENG:ITA	1:2	3	u	j
C	CIV:JPN	2:1	1	u	j
15.6.
E	SUI:ECU	2:1	4	u	n
E	FRA:HON	3:0	2	u	n
F	ARG:BIH	2:1	2	u	n
16.6.
G	GER:POR	4:0	2	g	j
F	IRN:NGA	0:0	2	g	j
G	GHA:USA	1:2	3	u	j
17.6.
H	BEL:ALG	2:1	2	u	n
A	BRA:MEX	0:0	2	g	j
H	RUS:KOR	1:1	2	g	j
18.6.
B	AUS:NED	2:3	3	u	j
B	ESP:CHI	0:2	2	g	j
A	CMR:CRO	0:4	1	g	n
19.6.
C	COL:CIV	2:1	2	u	n
D	URU:ENG	2:1	3	u	j
C	JPN:GRE	0:0	1	g	n
20.6.
D	ITA:CRC	0:1	2	u	n
E	SUI:FRA	2:5	3	u	j
E	HON:ECU	1:2	3	u	j
21.6.
F	ARG:IRN	1:0	2	u	n
G	GER:GHA	2:2	2	g	j
F	NGA:BIH	1:0	2	u	n
22.6.
H	BEL:RUS	1:0	2	u	n
H	KOR:ALG	2:4	2	g	j
G	USA:POR	2:2	3	g	n
23.6.
B	AUS:ESP	0:3	3	u	j
B	NED:CHI	2:0	2	g	j
A	CRO:MEX	1:3	2	g	j
A	CMR:BRA	1:4	1	u	j
24.6.
D	CRC:ENG		1
D	ITA:URU		4
C	JPN:COL		1
C	GRE:CIV		2
25.6.
F	NGA:ARG		2
F	BIH:IRN		2
E	HON:SUI		3
E	ECU:FRA		3
26.6.
G	POR:GHA		2
G	USA:GER		3
H	KOR:BEL		2
H	ALG:RUS		2

Warum sind da manche Begegnungen durchgestrichen? Nun, selbstverständlich dürfen Spiele an Fronleichnam (15.6., Ortszeit) in diesem tiefreligiösen Land Brasilien nicht berücksichtigt werden, ebensowenig die von Gruppe C und F, jeder dritten Gruppe also, da dies der Heiligen Dreifaltigkeit zuwider läuft. Somit bleiben 26 von bisher 36 Spielen zu berücksichtigen, bei denen 20 Übereinstimmungen (passt=„j“ in der Tabelle) nur 6 Fehlern („n“) gegenüberstehen – im Chi-Quadrat-Test ergibt das einen hervorragenden Wert von p=0,0108 (wo man üblicherweise bei p<0,05 von Signifikanz spricht)!

Q.e.d. :P

Wir können für heute Abend also eine ungerade Tor-Anzahl bei Costa Rica – England erwarten und eine gerade bei Italien – Uruguay; analog an den nächsten Tagen. Und wenn nicht, wird mir schon ein „Grund“ einfallen, warum’s nicht gepasst hat.^^

Update 25.6.: Eine neue Regel hat sich offenbart: Wenn der Tag durch den Monat teilbar ist – hier 24/6=4 -, muss man bei der Gruppe mit dem dazugehörigen Buchstaben (4=D) das Gegenteil nehmen, also gerade ⇒ ungerade und umgekehrt. Somit ergibt sich:

24.6.
D	CRC:ENG 0:0	1	g	n → j
D	ITA:URU	0:1	4	u	n → j
C	JPN:COL	1:4	1	u	j
C	GRE:CIV	2:1	2	u	n

Also 22x j und 6x n ⇒ p=0,0046. Es wird immer besser! :mrgreen:

Update 26.6.:

25.6.
F	NGA:ARG	2:3	2	u	n
F	BIH:IRN	3:1	2	g	j
E	HON:SUI	0:3	3	u	j
E	ECU:FRA	0:0	3	g	n

23x j und 7x n ⇒ p=0,0062, auch nicht viel schlechter als gestern…

Update 27.6.:

26.6.
G	POR:GHA	2:1	2	u	n
G	USA:GER	0:1	3	u	j
H	KOR:BEL	0:1	2	u	n
H	ALG:RUS	1:1	2	g	j

Schön ausgeglichen – meine Theorie ist also schön harmonisch! :) 25x j und 9x n ergibt p=0,0101.

Die einzig wahre esoterische Bedeutung der Ziffern

Zahlen Angeregt durch Suchbegriffe wie esoterische bedeutung der ziffern und entsprechende Fotoprojekte wie dem, bei dem Hans unermüdlich mitmacht, findet sich hier die ultimative, einzig™ wahre™ esoterisch-mystisch-ganzheitliche Anleitung:

Was Sie tun müssen, wenn Sie Zahlen sehen – egal wann, egal wo. Aufgeteilt nach den einzelnen Ziffern.

0

Rund. Hohl. Symmetrisch. Wenn Sie also einer 0 begegnen, achten Sie bei Ihrer Tätigkeit auf Ausgewogenheit zwischen oben und unten, zwischen links und rechts, zwischen Unsinn und Einbildung, und betrachten Sie sie als Hinweis auf den Sinngehalt von Aussagen wie dieser oder auch ernster gemeinten esoterischen Ratschlägen.

1

Einzigartig. Manchmal nur ein Strich. Eine ganz schlechte Zahl für Esoterikliebhaber, denn ein Strich ist zu geradlinig, und Einzigartigkeit, wiewohl von jedem Eso-Egoisten angestrebt, ist viel zu dogmatisch-diskriminierend, denn schließlich ist doch alles möglich und jeder hat im Zweifelsfall recht – und nicht die einzige Möglichkeit der objektive Realität.

2

Dualität. Yin und Yang, Gin und Jan, die Freunde vieler Esoterikerinnen. Aber auch der Gegensatz von Krümmung (oben) und Spitze (links unten) manifestiert sich in der 2. Sehen Sie also eine 2, halten Sie sich von der linken unteren Ecke von allem, was sich vor Ihnen befindet, fern, denn das wird Sie pieksen – entweder ganz direkt körperlich, in Ihre Aura, Ihren orgonalen Feinstoffleib oder im über- und untertragenen Sinn.

3

Ohne die 3 ist das < ganz lieblos. Aber ist 1+1 immer 3, oder nicht manchmal 4? Daher ist es am besten, wenn Sie jede 3, die Sie sehen, mit den fehlenden Nippeln versehen, sonst sieht es ganz schlecht aus mit Ihrer Lust und Liebe.

4

Wie ein Pfeil nach schräg rechts oben. Und ein Quadrat hat 4 Ecken. Das kann nur bedeuten, dass Sie alle Quadratschädel in Ihrer Umgebung sofort nach links unten scheuchen, sonst könnte Ihr Feng Shui sich im Kreis quadrieren, und das wollen Sie doch nicht?

5

V bei den Römern. Eine Hand. Ein Einfügezeichen. Also fügen Sie sofort Ihre Hand in ein/e Römer/in ein, um höchste feinstoffliche und grobohrfeigige Gefühle zu erreichen.

6

Sechs. Sex. Muss man noch mehr sagen? Zeigen Sie also jedem – wirklich jedem, nicht nur denen, die Ihnen gefallen – in Ihrer näheren und weiteren Umgebung diese 6 und weisen sie darauf hin, dass Sex mit ihnen hier und jetzt aus kosmisch-karmischen Gründen absolut unausweichlich ist.

7

Die göttliche, vollkommene Zahl. Obwohl sie so schräg und unausgewogen dasteht. Und die sieben Schwaben. Also benehmen Sie sich weiterhin so tölpelhaft wie jene und glauben Sie esoterischen Ratgebern wie diesem und anderen, teureren, egal wie schräg sie daherkommen.

8

Eine 0 mit Gürtel. Eine stehende Unendlichkeit. Sie dürfen jetzt also nicht stehen bleiben, wenn Sie einen Gürtel tragen, denn das würde das Universum als nachahmende Anmaßung empfinden. Legen Sie sich also sofort hin und schenken Sie den Gürtel der neben Ihnen stehenden Person. (Die es Ihnen dann natürlich nachmachen muss, dann die nächste, u.s.w., bis die ganze Stadt gürtellos am Boden liegt. Wie auch Ihr Verstand, wenn Sie sowas wirklich glauben.)

9

Eine kopfstehende 6. Sie wissen jetzt also, was Sie tun müssen: siehe oben. Zudem kann dazu wegen der klanglichen Ähnlichkeit von Nein und Neun niemand nein sagen. Worauf warten Sie also?

Zahlen, gespiegelt Das waren also die grundlegenden Bedeutungen und Anleitungen für die einzelnen Ziffern. Aber was sind schon einzelne Ziffern ohne Kontext? Höchst selten und daher völlig unzureichend für sinnlose, äh, unsinnvolle, äh, ihr wisst schon, brauchbare Lebensführungsvorschriften für ein guru-, äh, selbstbestimmtes Leben. Also müssen die Bedeutungen der Ziffern bei längeren Zahlen kombiniert und mit ihrer Umgebung gemeinsam betrachtet werden.

Dies ist aber eine Wissenschaft – ähm, nein, dieses W-Wort ist ja so böse, also: eine Mystik für sich. Denn natürlich können Sie nicht einfach die Ziffern nacheinander „abarbeiten“, sondern müssen die Summen und Differenzen und die Reihenfolge peinlichst genau berücksichtigen und kreuz und quer herumdrehen und durcheinanderwürfeln. Denn was wäre eine ordentliche Esoterik ohne Herumdrehen und Durcheinanderwürfeln von Worten und Wissen?

Leider ist dieses Vorgehen dermaßen schwierig und aufwendig – und würde an dieser Stelle deshalb zu weit führen -, dass es bis heute nur näherungsweise durchgeführt werden kann, was dazu führt, dass solche und ähnliche esoterisch-mystische Ratgebereien immer ungenau sind und sich nicht besser als der Zufall verhalten – selbst wenn sie eigentlich die unergrün- und unerrötendlichste Weißheit des Universums widerspiegeln.

Die hellsten und lichtesten Köpfe der Erzengel-Channeling-Szene haben sich zwar schon um immer mehr Details zu diesem Vorgehen bemüht, aber die Erzengel vom numerischen Dienst können immer nur kleinste Häppchen telepathieren, um die Hirne der Empfänger nicht zu sehr zu verwirren – was leider schon viiiiiiiel zu oft geschehen ist.1 So bleibt allen numerologischen Ratgebern nur, wie ihre Kollegen der anderen Realitätsfluchtszweige weiterhin willkürlich herumzuraten…

  1. Aber immerhin ist das nun eine Erklärung für den vielen Unsinn, den die Channeler so labern… []

Wie viele Christen wurden schon entrückt?

Wie manche schon mitbekommen haben werden, will so ein Bibel­numerologie­verrückter für den 21. Mai 2011 (18 Uhr jeweiliger Ortszeit) die „Entrückung“ (rapture) vorherberechnet haben, den Tag, an dem die wahren Gläubigen leibhaftig in den Himmel geholt werden sollen. Ich wollte keine eigene Einzweck-Domain dafür registrieren, deshalb nur dieser Beitrag, der den ständig aktuellen Stand anzeigt, wie viele Leute bereits in den Himmel entrückt wurden:

0

F: Aber da steht immer die 0!
A: Weil dieses Entrückungszeug halt einfach Quatsch ist.

Zehn Zehn Zehn und so

Wie viele Blogbeiträge wohl genau in dieser Minute erscheinen…?

zehn Zeh'n

d'Seen

d'Sehn'

Wie war das? Es gibt 10 Arten von Menschen: die eine kennt das Binärsystem, die andere nicht…

Und wenn wir das Datum binär betrachten und umrechnen, ist heute also der 2.2. – wie im (bürgerlichen) jüdischen Kalender. Nur ist das Jahr dort halt schon 5771, weil die halt in Bezug auf ihre Weltschöpfung zählen.

5771 in binärer Form ist 1011010001011 – eine Zahl mit sieben Einsen. Die Woche hat sieben Tage, der siebte ist Sonntag, der Lieblingstag der christlichen Kirchenfans, und das ist heute! Zudem ist 2010 (dezimal) = 7da hexadezimal, also „7 da“. Damit ist mathematisch-informatisch-kalendarisch bewiesen, dass Gott da ist, d.h. existiert!!

Hallelunein!! :P

 


Bilder: Zehen: Purpleblue, Lizenz CC-by-sa; Seen: U.S.Army/Wikipedia; Sehnen: Sémhur, Lizenz CC-by-sa

Die Weisheit des Pharao

In den Kommentaren zu Florians „Manchmal wäre ich gerne ein Pseudo­wissenschaftler…“ erwähnt ein Peter seine Zahlenspielereien mit den ägyptischen Pyramiden, wo im Endeffekt aus einer veralteten Umrechnung Zoll ↔ cm ein antikes göttliches Geheimnis wird…

Doch ob seiner fehlgeleiteten Faszination dafür, dass 254×3937 = 999998 banalerweise nahe an einer runden Zahl liegt (und somit für eine Umrechnung in der Praxis meist ausreicht – und dabei ganz beiläufig die ach so geheimnis­volle Doppelungsfolge 2,54000508001016002032004064… produziert), übersieht er die wahren Geheimnisse der Pyramiden und des Pharaos!

Aber man kann diese Letzte™ Exorbitant™ Geheime™ Offenbarung™ ganz einfach numero­unlogisch ermitteln:

Die 2. Serie der Lego-Sammelfiguren, aus der der Pharao da rechts oben stammt, hat die Produktnummer 4559116 (in den USA eine andere), der Pharao selbst den Barcode1 673419146791. Wenn wir jetzt jede Ziffer als die Regel auffassen, eben so viele Buchstaben im Alphabet weiterzugehen (bzw. zu Beginn mit dem entsprechenden anzufangen), erhalten wir für diese Ziffernfolge dieses Ergebnis:

Dinwxye kruyzijntajk

Nun ist es auf den ersten Blick absolut logisch und natur­wissenschaftlich fundiert, dass bei diesen ersten drei Buchstaben eine DIN-Norm gemeint sein und deswegen die nächsten Ziffern nicht als Buchstaben, sondern als Zahlen interpretiert werden müssen. Damit ergibt sich:

DIN 911 6 kruyzijntajk

DIN 911 beschreibt diese Dinger, die gerne bei Selbstbaumöbeln mitgeliefert werden: Sechskant­stiftschlüssel alias Inbusschlüssel. Sechskant! Und die nächste Zahl ist eine 6!!! Das kann doch kein Zufall sein!!!!ihrwisstschon:einself! Damit ist ZWEIFELSFREI BEWIESEN: Die Ägypter haben beim Pyramidenbau Sechskantstiftschlüssel benutzt und außerdem die DIN-Norm gekannt, ach was sag ich, von Gott offenbart bekommen!

Also wer davon nicht fasziniert ist, dem ist in seinem verbohrten, dogmatischen Weltbild wirklich nicht mehr zu helfen!

Doch das ist nicht alles! Diese Zahlen- bzw. Buchstabenfolge offenbart auch, wie man die letzten Antworten auf alle Fragen erhält2 – okay, das ist nur eine Theorie, aber was soll’s denn sonst sein? Und zwar muss man „kruyzijntajk“ als ungefähre Lautschrift auffassen – was übrigens in sich absolut logisch ist, was die „Skeptiker“ doch auch mal anerkennen sollten ! –, denn die Ägypter damals konnten ja noch nichts von unserer Sprache und Schrift wissen. Somit ergibt sich:

Fertige ein Kreuz aus 6 Sechskantstiftschlüsseln in Teig an, um die höchste Erleuchtung/Stufe/Dimension/Schwingungs­frequenz/Engels­einweihung/… – whatever floats your boat, also was auch immer deinen Verstand davongleiten lässt (oder so ähnlich) – zu erfahren! Und vielleicht sogar Wissen über „freie Energie“, Kornkreise und Löffelverbiegen!!

So, dann bin ich mal auf Bilder von euren Sechskant­stiftschlüssel­kreuz­teigen gespannt – und natürlich die Offenbarungen, die ihr dadurch erlangt habt…
:loll:


Foto: Big C Harvey / flickr, CC-by-Lizenz

  1. die Barcodes, um die Sammelfiguren zu erkennen, ohne die Tüten zu öffnen, lassen sich leicht ergoogeln… []
  2. oder vielmehr die vorletzten, denn die ultimative Antwort, 42, kennt man ja schon []