Do sen scho einige dabei

…die sich mit 24 Dosen eines Energy-Drinks „bestechen“ :wink: lassen, ein Werbe-Banner auf ihrem Blog zu plazieren. An sich ’ne nette Idee – mein Fall sind solche Getränke aber nicht, deshalb halte ich mich da raus. Wenn’s eine andere Art von Do— nein, den Gedankengang brech ich lieber ab, der wär eher was fürs blonde Alien.

Frage nebenbei: Müssen diese Werbe-Einnahmen versteuert werden? Wie läuft das ab – muss man dem zuständigen Finanzbeamten (oder gleich Herrn Steinbrück) dann ein paar der Dosen vorbeibringen? :zuck: :tongue:

6 Kommentare

  1. M

    Bin auch dabei, ich gebe aber zu ein Energydrink-Junky zu sein. :D

    Was mir erst durch einen Kommentator aufgefallen ist: Man macht auch noch 6 Euro Gewinn durch Dosenpfand!

  2. c

    Vielleicht sollte ich’s mir dann doch noch mal überlegen… … … :mrgreen:
    :prost2:

  3. M

    Achja, deine Änderung am Smilieformular finde ich sehr gut! Da die Smilies aber im Hintergrund geladen werden, ist es für mich keine Lösung, aber für viele Andere sicher interessant!

  4. c

    :danke:

    Übrigens lädt Opera sie offenbar erst nach dem Klick aufs Meer „mehr“.

    Wie ich schon bei Perun kommentierte:

    Ich hab’s noch nicht offiziell veröffentlicht (weil man dazu ja auch ’ne Anleitung erwarten würde…), aber wer will, dem kann ich’s zumailen (oder vorab zum Download bereitstellen).

  5. M

    Bei Perun hab ich es gelesen ;)

    Noch etwas OT: Die Format-Code-Buttons, ist das ein Plugin?

  6. c

    Bei Perun hab ich es gelesen ;)

    Das war mir klar, als ich nachgeschaut hab, welcher Michael das dort (ohne Gravatar-Icons) war :) – könnte aber sein, dass noch jemand anderes das hier liest, den es auch interessieren könnte. :mrgreen:

    Die Format-Buttons hab ich einfach ins SJB-Plugin mit aufgenommen (und das dann sinnigerweise SFJB genannt) – sie machen ja auch nichts anderes, als ein paar Zeichen an die aktuelle Stelle zu kopieren…

    Wer’s will: Hier im Zip-Archiv könnt ihr es euch mal runterladen. Die Webseite der Originalversion enthält eine (englische) Anleitung; meine Änderungen lassen sich am Anfang der PHP-Datei konfigurieren (eine Admin-Seite gibt’s leider nicht), und für die Format-Buttons sollte man noch das eigene Theme-Stylesheet passend ergänzen. (Wenn ich mal dazukomme, schreib ich auch ’ne ausführlichere Anleitung…)

Schreibe einen Kommentar an cimddwc

Alle Angaben sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

  • Moderation: Wer zum ersten Mal kommentiert, dessen Kommentar muss manuell von mir freigeschaltet werden.
  • Benimm dich! Keine Beleidigungen, keine rechtswidrigen Inhalte u.s.w.! Sollte eigentlich selbst­verständlich sein, oder...?
  • Webseite: Nichts gegen Blogs mit Werbung, aber rein kommerzielle Links sind unerwünscht und werden gelöscht. Reine Spam-Kommentare natürlich auch.
  • E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren: Diese Funktion musst du über eine beim ersten Mal verschickte Bestätigungs-Mail freischalten. Diese Benachrichtigungen können mit dem auch in jeder Mail enthaltenen Link auch wieder deaktiviert werden.
  • Twitter: Wenn du einen Twitter-Account hast, kannst du im entsprechenden Feld deinen Twitter-Namen eingeben (egal ob mit oder ohne dem @), der dann bei allen (auch älteren) Kommentaren, die dieselbe E-Mail-Adresse enthalten, angezeigt wird. (Heißt auch: das E-Mail-Adressfeld muss auch ausgefüllt sein.)
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>