Was soll in die Sidebar?

Perun möchte in seiner Blog-Parade wissen, was in die Sidebar soll – also diese Leiste rechts (in anderen Blogs auch links oder an beiden Seiten), in denen vielerlei Dinge zu finden sind.

Ich verbinde das auch gleich mit der Frage, ob ihr, meine Leser, Verbesserungsvorschläge für meine Sidebar habt. :)

Peruns konkrete Fragen (bei denen er der Einfachheit halber Header und Footer ignoriert haben will) sind:

Was finde ich sinnvoll in der „Sidebar“?

(Das Wichtigere ist fettgeschrieben.)

  • Hauptnavigation (besser im Header);
  • Informations-Link „Über das Blog“, „Über mich“ o.ä.;
  • Suche;
  • RSS-Feed-Links, am besten mit dem bekannten orange Icon;
  • Themen-Kategorien – aber nicht zuviele, keine ellenlange Liste*; keine vielleicht lustigen, aber erst auf den dritten Blick verständlichen Bezeichnungen;
  • Die neuesten Beiträge – nicht auf den Index-Seiten, aber in der Einzelansicht;
  • Die neuesten Kommentare;
  • Top-Kommentatoren – als kleiner Anreiz; :)
  • Evtl. ein Link zu einem zufälligen oder vor x Monaten erschienenen Beitrag; und falls eine Bildergalerie vorhanden ist, ein Zufalls-Bild daraus;
  • Blogroll – in begrenztem Umfang, ggf. nur zufällige Auswahl;
  • Ein kompaktes Monatsarchiv (z.B. Drop-Down-Liste wie bei mir) – keine kilometerlange Liste, gerade bei älteren Blogs**;
  • Ein kleines bisschen Statistik;
  • Evtl. ein paar ausgewählte Buttons;
  • Evtl. eine (stark reduzierte) reduzierte Tag Cloud (oder etwas weniger reduziert im Fußbereich wie bei mir).
Wonach gucke ich so gut wie nie in den Blogs?
  • Kalender;
  • Buttons, wenn sie zu zahlreich sind;
  • Die neuesten Trackbacks/Pingbacks;
  • Werbung; ;)
  • „Meta“-Bereich (Login etc.).

Ich ergänze noch einen Tip/Gedanken zu etwas, was ich an sich zwar gern anschaue, aber für Suchmaschinen-Besucher nicht für sinnvoll halte: die Anzeige der letzten Suchbegriffe in der Sidebar. Denn dadurch tauchen in den Suchmaschinen-Ergebnissen ggf. auch Seiten auf, die nichts mit dem Gesuchten zu tun haben – deshalb finde ich sie besser auf einer separaten Seite mit „noindex“ aufgehoben.

So, das war’s. Mal sehen, was ich aus den Ergebnissen der Blog-Parade für meine Sidebar verwerten kann – und wie gesagt, konkrete Vorschläge, z.B. zur Umsortierung, sind durchaus willkommen. Bedeutet ja nicht, dass ich sie umsetzen muss:mrgreen:


* Ich bin mal einem Blog mit über 230 solcherart aufgelisteten Kategorien begegnet.
** Dasselbe Blog hat auch eine solche Monatsliste seit 2002…

2 Kommentare

  1. jL

    Ah, das mit den Suchbegriffen ist ein wichtiger Punkt, der mich auch schon aufgefallen ist! Dann werde ich das bei mir mal ändern, eine solche Seite gibt es ja schon :-)

    Zu deiner Sidebar: gefällt mir sehr gut, auch die Abgrenzung zum Hauptinhalt. Die Reihenfolge und Inhalte sind ähnlich wie bei mir und deshalb darf ich gar nicht zu viel meckern ;-)

  2. c

    Bei „Die häufigsten letzte Woche“ ist bei dir der Google Reader als leerer Suchbegriff zu finden. :P
    Da sollte der Plugin-Autor vielleicht mal nachbessern… :mrgreen:

Schreibe einen Kommentar an juliaL49

Alle Angaben sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

  • Moderation: Wer zum ersten Mal kommentiert, dessen Kommentar muss manuell von mir freigeschaltet werden.
  • Benimm dich! Keine Beleidigungen, keine rechtswidrigen Inhalte u.s.w.! Sollte eigentlich selbst­verständlich sein, oder...?
  • Webseite: Nichts gegen Blogs mit Werbung, aber rein kommerzielle Links sind unerwünscht und werden gelöscht. Reine Spam-Kommentare natürlich auch.
  • E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren: Diese Funktion musst du über eine beim ersten Mal verschickte Bestätigungs-Mail freischalten. Diese Benachrichtigungen können mit dem auch in jeder Mail enthaltenen Link auch wieder deaktiviert werden.
  • Twitter: Wenn du einen Twitter-Account hast, kannst du im entsprechenden Feld deinen Twitter-Namen eingeben (egal ob mit oder ohne dem @), der dann bei allen (auch älteren) Kommentaren, die dieselbe E-Mail-Adresse enthalten, angezeigt wird. (Heißt auch: das E-Mail-Adressfeld muss auch ausgefüllt sein.)
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>