Musik-Quiz 63

Musik-Quiz Willkommen zum neuesten Musik-Quiz, heute wieder ein Liedzeilenquiz à la Julia1, d.h. es werden ein paar Textzeilen gesucht (und natürlich auch Lied und Künstler), die mit einigen Tips, die ich nacheinander geben werde (im Beitrag ungefähr in 15-Minuten-Abständen und auch in den Kommentaren), beschrieben werden.

Hoffentlich kommt, ihr wisst schon, nicht gleich jemand mit den ersten ein oder zwei Tips drauf…

  1. Schreibfehler und Selbstüberschätzung sind das Thema der heute gesuchten 4 Zeilen.
  2. (16:15) Der Albumtitel enthält eine geographische Angabe.
  3. (16:30) Am Anfang des Liedes wird Pseudo-Deutsch von einem „steinalten“ Song kopiert.
  4. (16:45) 1,2,3,4,5,5,6. Wie geht die Reihe weiter?
  5. (17:01) Mit 13 und 31 natürlich. Denn wie gesagt: es ist mehr ein Tip zum Songtext als ein Mathe- oder Noten-Rätsel.
  6. (17:15) Die Haut ist ein wichtiges Thema – sowohl für den Schreibfehler als auch farblich, sogar im Titel.
  7. (17:30) Im Titel geht es nicht um ein lästiges Insekt, auch wenn’s auf den ersten Blick so aussehen mag.

Gelöst von Yjgalla: „Pretty Fly (For A White Guy)“ von The OffspringVideo, Text, Wiki) mit den Zeilen

Now he’s getting a tattoo, yeah, he’s gettin‘ ink done
He asked for a 13 but they drew a 31
Friends say he’s trying too hard and he’s not quite hip
But in his own mind, he’s the, he’s the dopest trip

Vom Album „Americana“; im Text kommt auch „uno, dos, tres, cuatro, cinco, cinco, seis“ vor (1,2,3,4,5,5,6 auf spanisch), und die pseudodeutschen Wörter „Gunter glieben glauten globen“ am Anfang stammen von Def Leppards „Rock Of Ages“ (» Video).

Wie immer danke fürs Mitmachen und bis nächsten Dienstag!

 


Foto: Jason Stitt – Fotolia.com

 


  1. Kein Bilderquiz, wie es eigentlich an der Reihe wäre? Tja, es wird immer schwerer, dafür Ideen zu finden, somit hab ich nicht genug Rätselbilder vorrätig… []

46 Kommentare

  1. S

    I am a looser Baby – Beck

    Mal so in die Runde getippt.

  2. jL

    Hm, bei Schreibfehlern denke ich sofort an Slade, die das ja zur Meisterschaft gebracht haben. Aber das wäre zu offensichtlich, oder?

    Stimmt es den wenigstens zeitlich? So 70er?

  3. jL

    Oh wow! Einen echten Ort? Oder einen allgeimeinen Überbegriff? Stadt, Land, Fluss?

  4. Y

    Zur Sicherheit: es geht um Schreibfehler, nicht der eigentliche Text enthält welche.

  5. sB

    Hm, geographische Angabe? Eine Himmelsrichtung?

  6. S

    Da fallen mir die ganzen Bands ein die in den achtzigern gerne mal Umlaute benutzt haben.

  7. c

    Es geht um Schreibfehler, die in der erzählten Handlung passieren. Also nicht im Bandnamen o.ä.

    Die geographische Angabe ist größer als eine Stadt. :) Aber keine Himmelsrichtung

  8. sB

    „Steinaltes“ Pseudo-Deutsch? Soll das eine Anspielung auf die Stones sein?

  9. Y

    Der Songtext ist in Englisch?

  10. c

    Ein Kontinent.
    Nicht die Stones.
    Songtest ist fast komplett englisch.

  11. S

    aber neudeutsch. ich glaube es liegt im detail. daher der schreibfehler.

  12. c

    Der Schreibfehler hat nichts mit dem Pseudo-Deutsch zu tun – nur um das mal klarzustellen.

  13. Y

    Ich würd ja jetzt sagen: 6,6,6,5

  14. sB

    7,8,9,10,10,11? Wohl eher nicht …

  15. c

    Nein, die Zahlen stehen ziemlich direkt für sich selbst.

  16. S

    So lang zählt doch keine Punkrock Band an :mrgreen:

  17. S

    Sportfreunde Stiller ?

    rumrate

  18. S

    Also doch sowas rockiges, wenn nicht punkrockiges.

  19. S

    juhu…jetzt muss ich nur noch die band wissen und den song

  20. Y

    Ok, den Song hab ich …

  21. Y

    „Now he’s getting a tattoo, yeah, he’s gettin‘ ink done
    He asked for a 13 but they drew a 31
    Friends say he’s trying too hard and he’s not quite hip
    But in his own mind, he’s the, he’s the dopest trip“

    The Offspring – Pretty Fly for a White Guy

  22. jL

    Ah, Mist, war kurz abgelenkt! Das mit der Haut und 13,31 hätte mich SOFORT auf die Lösung gebracht.

    Glückwunsch, Yjgalla!

  23. S

    Ich dachte immer das wären Kunstworte am Anfang.Wieder was dazugelernt.

    Wäre ich, obwohl ich den Song kenne aus dem Radio, nicht so drauf gekommen.

    • c

      Die englische Wikipedia nennt’s „quasi-German nonsense phrase“, also durchaus Kunstworte (nur, wie ich finde, nicht künstlerisch wertvoll). :)

  24. S

    So nennt sie das, die wiki.

    Tolles Deutsch, sogesehen schon kunst, da nicht echt besonders.

  25. sB

    Natürlich! Leider musste ich gestern zwischendrin weg. Beim Pseudo-Deutsch hatte ich auch schon an Def Leppard gedacht, kam aber nicht auf den Song. Außerdem war mir auch nicht mehr bewusst, dass Offspring das „gecovert“ haben … ;-)

Schreib einen Kommentar

Alle Angaben sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

  • Moderation: Wer zum ersten Mal kommentiert, dessen Kommentar muss manuell von mir freigeschaltet werden.
  • Benimm dich! Keine Beleidigungen, keine rechtswidrigen Inhalte u.s.w.! Sollte eigentlich selbst­verständlich sein, oder...?
  • Webseite: Nichts gegen Blogs mit Werbung, aber rein kommerzielle Links sind unerwünscht und werden gelöscht. Reine Spam-Kommentare natürlich auch.
  • E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren: Diese Funktion musst du über eine beim ersten Mal verschickte Bestätigungs-Mail freischalten. Diese Benachrichtigungen können mit dem auch in jeder Mail enthaltenen Link auch wieder deaktiviert werden.
  • Twitter: Wenn du einen Twitter-Account hast, kannst du im entsprechenden Feld deinen Twitter-Namen eingeben (egal ob mit oder ohne dem @), der dann bei allen (auch älteren) Kommentaren, die dieselbe E-Mail-Adresse enthalten, angezeigt wird. (Heißt auch: das E-Mail-Adressfeld muss auch ausgefüllt sein.)
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>