FilmRätselStöckchen 1226

Auf freeQnet konnte ich gestern „The Cars That Ate Paris“ herausfinden, also bin ich heute mit dem nächsten Rätsel dran, bei dem anhand von Standbildern und Fragen ein Film zu erraten ist.

Um 15 Uhr geht’s los – hier in diesem Beitrag.

15 Uhr, es geht los – mit einem Bild, das quasi zum Warten, bis die ersten Rater eintreffen, passt…

Edit: Bilder urheberrechtsvorsichtshalber wieder entfernt, sorry.

Yjgalla hat’s hier gelöst: „Ring – Das Original“ alias „Ringu“ alias 「リング」 von 1998, eine (die!) japanische Verfilmung des Horrorromans „The Ring“ von Koji Suzuki (» IMDb, Wikipedia) – u.a. ein amerikanisches Remake von 2002 gibt’s natürlich auch.

47 Kommentare
1 Trackback

  1. Y

    Da wartet im Film auch jemand? Geht die Uhr richtig? 7 Uhr morgens oder 7 Uhr abends? Hätte um 7 Uhr was passieren sollen?

  2. G

    *aufs nächste Bild wart*

  3. T

    Ein Zeitreisefilm?

  4. T

    Eine Uhr in einem öffentlichen Gebäude? Einer Schule? Einem Amt?

  5. jL

    Ist älter der Film? Oder spielt früher?

  6. c

    Ich nehme an, dass sie richtig geht; die genaue Uhrzeit (und ob morgens oder abends) spielt hier weniger eine Rolle, und direkt warten tut auch niemand. (Aber Zeit an sich ist nicht unwichtig.)

    Keine Zeitreise.

  7. c

    Dürfte eine Uhr daheim sein, ist weniger wichtig. (Hey, das ist das erste Bild! :mrgreen: ).

    Film älter nicht ist ;) , spielt auch nicht früher.

  8. T

    Muss innerhalb einer bestimmten Zeit etwas erledigt werden? Oder verhindert? Oder lebt jemand nur noch eine bestimmte Zeit? «Crank»?

  9. G

    Ruhig Blut Kinder! Hier ist ja was los

  10. c

    Es soll etwas verhindert werden, und jemand lebt – eventuell – nur noch eine bestimmte Zeit. Nicht „Crank“.

    2. Bild.

  11. G

    Film aus den 70ern?

  12. T

    Spielt der Film in der Zukunft? Wohnt im Holzhaus eine Hauptfigur? Ist die Frau eine Hauptfigur? Wagt sie sich nicht ins Haus?

  13. c

    Nicht 70er – neuer.

  14. T

    Kann die eventuell nur noch eine bestimmte Zeit lebende Person unter Umständen geheilt werden? Oder operiert? Oder vor der Hinrichtung gerettet werden?

  15. Y

    Geht es bei der bestimmten Zeit um eher Stunden oder Tage/Wochen/Monate?

  16. c

    Spielt in der Gegenwart. Im Haus wohnt keine Hauptfigur, aber die Frau ist eine – und sie geht auch rein.

  17. Y

    Oder handelt es sich bei der evtl. kurzlebigen Person um eine Geisel?

  18. c

    Sie kann eventuell gerettet werden, aber deine Todesarten passen nicht. Es geht um Tage. Auch keine Geisel.

  19. sB

    Das Haus erinnert mich an „Elektra“ …

    Wurde jemand entführt?

  20. c

    Es wurde niemand entführt, und Elektra hab ich ja selber vor ein paar Wochen erraten. :)

  21. c

    Bild 3 ist da.

  22. T

    Das auf Bild 3 ist ein Junge? Der eventuell Sterbende?

  23. G

    Ist das Regen auf Bild 3? :D

  24. Y

    Europäischer Film?

  25. c

    Das ist ein eventuel sterben müssender Junge, und ja, es „tröpfelt etwas“. ;)

    Nicht europäisch.

  26. T

    Stirbt die Frau eventuell? Besucht sie eine Person, die ihr helfen kann?

  27. c

    Die Frau kann verhindern, dass sie stirbt; auf Bild 2 besucht sie aber niemanden, der ihr helfen soll.

  28. Y

    Dass der Junge an einer Krankheit evtl. stirbt hast du ausgeschlossen. Bleibt ein unnatürlicher Tod. Will jemand anders seinen Tod oder hegt er Selbstmordpläne?

  29. T

    Das Haus gehört aber nicht ihr? Oder hat sie es gerade gewonnen? Hat sie jemanden dorthin verfolgt? Wird eine gewaltsame Tötung verhindert?

  30. c

    Kein Selbstmord.

    Bild 4…

  31. Y

    Moment … der Junge *und* die Frau sind sterbegefährdet?

  32. T

    Ein japanischer Film? Sonst was asiatisches?

  33. d

    Dass es sich um ein asiatischen Film handelt, konnte man doch schon dem ersten Bild eindeutig entnehmen! :P

    Aber welcher.. *grübel*

  34. c

    Das Haus gehört nicht ihr (auch nicht als Gewinn), sie sucht es auf, weil dort früher etwas passiert ist.
    Ob man die Tötung als „gewaltsam“ bezeichnen kann, dürfte eine Definitionsfrage sein…

  35. c

    Japanisch. Und es gibt noch mehr Tote/Todesgefährdete.

  36. T

    Japanische Filme kenne ich nicht so viele. Horror? Von Takeshi Kitano? Von Takashi Miike?

  37. Y

    Hab ich zwar nicht gesehen, aber bei japanisch und mehreren Todesgefährdeten kommt einem dann „Ring“ (also das Original) in den Sinn.

  38. T

    Tod durch Gift? Oder Geister?

  39. T

    Bei «Ringu» würde vermutlich auch die weibliche Hauptfigur passen.

  40. c

    Yjgalla hat recht: Ring :clap:

  41. G

    Mh ok, Original hab ich nie gesehen. Gratz Yjgalla

  42. T

    Yjgalla? Hat sie sich jetzt ein ominöses Video angeschaut?

    • Y

      Weil ich grad mal weg war?
      Ich schau mir übrigens dauernd ominöse Vid^H^H^HDVDs an. Was denkst du denn?
      Ich werd dann wohl mal in der Schublade schauen, was ich morgen für ein Rätsel mitbringen kann. Wenn jemand anders was vorbereitet hat, darf dieser jenige natürlich immer gerne.

  43. Y

    Voraussichtliche Rätselzeit: 18 Uhr.

  44. k

    Ein Hinweis von mir an dieser Stelle: Die Verlinkung des Filmrätselstöckchens ist sehr oft absolut mangelhaft. Ich finde zwar Yjgallas Blog, aber wo bitte ist das Stöckchen??? :|

    • c

      Stimmt, das könnte manchmal besser sein – in diesem Fall ist es direkt der Pingback über deinem Kommentar, nur ob das deutlich genug ist… :zuck:

Schreib einen Kommentar

Alle Angaben sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

  • Moderation: Wer zum ersten Mal kommentiert, dessen Kommentar muss manuell von mir freigeschaltet werden.
  • Benimm dich! Keine Beleidigungen, keine rechtswidrigen Inhalte u.s.w.! Sollte eigentlich selbst­verständlich sein, oder...?
  • Webseite: Nichts gegen Blogs mit Werbung, aber rein kommerzielle Links sind unerwünscht und werden gelöscht. Reine Spam-Kommentare natürlich auch.
  • E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren: Diese Funktion musst du über eine beim ersten Mal verschickte Bestätigungs-Mail freischalten. Diese Benachrichtigungen können mit dem auch in jeder Mail enthaltenen Link auch wieder deaktiviert werden.
  • Twitter: Wenn du einen Twitter-Account hast, kannst du im entsprechenden Feld deinen Twitter-Namen eingeben (egal ob mit oder ohne dem @), der dann bei allen (auch älteren) Kommentaren, die dieselbe E-Mail-Adresse enthalten, angezeigt wird. (Heißt auch: das E-Mail-Adressfeld muss auch ausgefüllt sein.)
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>