Language and Link Changes / Sprach- und Link-Änderungen

english I have changed the link structure from the ?p=1&langswitch_lang=xx style to the clearer pretty permalinks such as 2006/09/06/hallo-welt/ (plus ?langswitch_lang=en for the English version) – WordPress automatically redirects the old links, so they still work1 –, and since I’ve got more German readers and am writing more German-only posts, I also changed the default language to German.

You are currently reading the German version of this page or feed. If you expected English, you need to:

  • On the web, click the language link above the post/page title on single-post views or the flags in the top right corner on any page.
  • For the feed, you need to change your subscription to the proper new URL
    cimddwc.net/feed/?langswitch_lang=en. This applies to feeds of specific tags or categories, too; update: old per-post comment feed URLs that contain & instead of just & may have ceased working. Sorry for any inconvenience.

If anything’s wrong, don’t hesitate to comment…

(This post is intentionally bilingual.)


deutsch Ich habe die Link-Struktur meines Blogs vom ?p=1&langswitch_lang=xx-Stil zu den übersichtlicheren „pretty permalinks“ à la 2006/09/09/hallo-welt/ (mit Sprach-Anhängsel fürs Englische) geändert – WordPress leitet die alten Links automatisch um, sodass sie weiterhin funktionieren2 –, und da ich mehr deutsche Leser habe und mehr rein deutsche Beiträge schreibe, ist die Standard-Sprache nun auch Deutsch.

Eine Sprachumschaltung ist wie immer oben mit dem Link über der Überschrift in den Einzelansichten oder auf jeder Seite mit den Flaggen rechts oben möglich; wer den Standard-Feed ohne Sprach-Code abonniert hatte und jetzt deutsch statt englisch erhält, muss ihn unter cimddwc.net/feed/?langswitch_lang=en neu abonnieren; dies gilt auch für Tag- oder Kategorie-Feeds.

Am bisherigen deutschen Feed müsst ihr nur was ändern, wenn euer Feedreader keine Weiterleitungen beherrschen sollte – was aber sehr nachlässig von diesem wäre. Update: Kann aber sein, dass die alten Kommentar-Feed-URLs zu einzelnen Beiträgen nicht mehr funktionieren, wenn sie & statt einfach & enthalten, sorry.

Falls euch etwas auffällt, das nicht stimmt, bitte Bescheid sagen…

(Dieser Beitrag ist absichtlich zweisprachig, also nicht darüber wundern.)

 


  1. well, it requires a plugin like Redirection to do so with 301 permanent redirects instead of temporary 302 on this server; my local XAMPP test didn’t need it []
  2. auch wenn es hier seltsamerweise ein Plugin wie Redirection benötigt, damit’s ordentliche permanente 301-Redirects statt temporärer 302 sind; meine lokale XAMPP-Testinstallation schaffte das auch so []

3 Kommentare

  1. S

    Hi, ich denke darüber nach dieses Plugin mit dem Sprachwechsel auch für den biotechpunk anzubieten, damit ich ein wenig mehr den eglischen markt berücksichtigen kann. Gibt es da irgendwelche Nachteile ? Werden die Beiträge automatisch bei den englischen googles aufgenommen in britannien und usa ?

    gibt es sonst noch irgendwas wichtiges zu beachten ?

    • c

      Der größte Nachteil (neben dem evtl. unschönen ?langswitch_lang=-Anhang) dürfte wohl sein, dass das Plugin nicht mehr weiterentwickelt wird… gut, ich werd’s für meine Bedürfnisse sicher anpassen, falls es mit neuen WP-Versionen nötig werden sollte, aber ich hab da eben auch schon ein paar Eigenheiten drin, die nicht unbedingt für andere geeignet sind.

      Anscheinend ist qTranslate eine empfehlenswerte Alternative – gerade wenn man erst anfängt mit der Sprachumschaltung.

      Bei Google wüsste ich da keine Probleme – kann sein, dass die Default-Sprache schneller aufgenommen wird (was mitunter ja in Minutenschnelle sein kann, wenn man Google bzw. entspr. Ping-Dienste anpingt) als die andere Sprache, aber eben nicht so, dass es ein Problem wäre.

  2. S

    Das werde ich mir auch mal angucken, auf jeden Fall sind die selbstübrsetzungsdienste einfach nur mist. die übersetzen zu falsch als das sich das lohnen würde.

Schreib einen Kommentar

Alle Angaben sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

  • Moderation: Wer zum ersten Mal kommentiert, dessen Kommentar muss manuell von mir freigeschaltet werden.
  • Benimm dich! Keine Beleidigungen, keine rechtswidrigen Inhalte u.s.w.! Sollte eigentlich selbst­verständlich sein, oder...?
  • Webseite: Nichts gegen Blogs mit Werbung, aber rein kommerzielle Links sind unerwünscht und werden gelöscht. Reine Spam-Kommentare natürlich auch.
  • E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren: Diese Funktion musst du über eine beim ersten Mal verschickte Bestätigungs-Mail freischalten. Diese Benachrichtigungen können mit dem auch in jeder Mail enthaltenen Link auch wieder deaktiviert werden.
  • Twitter: Wenn du einen Twitter-Account hast, kannst du im entsprechenden Feld deinen Twitter-Namen eingeben (egal ob mit oder ohne dem @), der dann bei allen (auch älteren) Kommentaren, die dieselbe E-Mail-Adresse enthalten, angezeigt wird. (Heißt auch: das E-Mail-Adressfeld muss auch ausgefüllt sein.)
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>