Ja ja, der Mond…

…natürlich muss ich da auch ein paar Bilder zeigen, wo die Wolken sich gestern bei der Mondfinsternis doch ziemlich rar machten. Wobei es hier im Blog nur eine Auswahl meiner 21 Fotos auf Flickr gibt (Diaschau).

Alle Fotos hab ich mit meiner Canon 40D und dem Tamron-28-300-Objektiv gemacht, meist in 300mm-Stellung. Die Schärfe lässt dort zwar etwas zu wünschen übrig, aber was Besseres hab ich halt nicht. Natürlich mit Stativ, wobei ich verschiedene Belichtungszeiten von ein paar Sekunden ausprobiert habe, später bei hellerer Sichel weniger.

Das ist das erste von 22:43 Uhr – noch schön rot im Kernschatten:

IMG_14084_a

Mit zwei Flugzeugen (22:48):

IMG_14093_a

Mit Umgebung (22:52):

IMG_14101_a

Wolken können auch interessant sein (23:18/19)…

IMG_14139_a

IMG_14142_a

Der Wortman hat übrigens auch ein paar Bilder. Und ein anderes hier beweist, dass die Erde in München eckig ist. Ganz rund ist sie rund 40 km nördlich natürlich auch nicht: ;)

IMG_14127_a

10 Kommentare

  1. W

    Das mit der „eckigen“ Erde ist klasse :)

    Schöne Bilder sind dir da gelungen. Jetzt heißt es wieder vier Jahre warten…

    • c

      Du meinst die am 28.9.2015, nehm ich an? Hmm, weiß nicht, ob ich zwischen 4 und 5 Uhr Früh aufstehen werde… aber wenn die nächste totale dann erst wieder 2018 ist…

  2. M

    Warum hast Du den Mann im Mond nicht fotografiert?

  3. C

    Ooooh, wie schön! Ich hatte leider kein Glück, die Wolkendecke hat sich pünktlich um 21 Uhr zugezogen :(

  4. A

    Jetzt habe ich sowohl die MoFi und die SoFi im Schatten verbracht. Bzgl. Unschärfe: Bei 300mm so kurz wie möglich belichten, wenn keine Nachführung am Stativ vorhanden ist. Der Mond bewegt sich doch relativ schnell durch den Sucher und verwischt sich selber.

    • c

      Ja, das mit der Belichtungszeit hätte ich vielleicht früher probieren sollen. Ist bei einem finsteren Mond halt schwerer, weil der dunkler als der Vollmond ist… Kennst du da eine sinnvolle Obergrenze für die Belichtungszeit?

      • A

        Also einen Vollmond unverfinstert bei 200mm belichte ich nicht länger als 1/200tel. Mit meinem 1500mm Ofenrohr sind es dann schon 1/1000tel. Stativ ist Pflicht. Das sind aber alles „nur“ Erfahrungswerte. Man muss halt ein wenig probieren. Ich wollte nur darauf hinweisen, dass die Belichtungszeit möglichst kurz zu halten ist, da man daran gerne erst als letztes denkt. ;)

Schreib einen Kommentar

Alle Angaben sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

  • Moderation: Wer zum ersten Mal kommentiert, dessen Kommentar muss manuell von mir freigeschaltet werden.
  • Benimm dich! Keine Beleidigungen, keine rechtswidrigen Inhalte u.s.w.! Sollte eigentlich selbst­verständlich sein, oder...?
  • Webseite: Nichts gegen Blogs mit Werbung, aber rein kommerzielle Links sind unerwünscht und werden gelöscht. Reine Spam-Kommentare natürlich auch.
  • E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren: Diese Funktion musst du über eine beim ersten Mal verschickte Bestätigungs-Mail freischalten. Diese Benachrichtigungen können mit dem auch in jeder Mail enthaltenen Link auch wieder deaktiviert werden.
  • Twitter: Wenn du einen Twitter-Account hast, kannst du im entsprechenden Feld deinen Twitter-Namen eingeben (egal ob mit oder ohne dem @), der dann bei allen (auch älteren) Kommentaren, die dieselbe E-Mail-Adresse enthalten, angezeigt wird. (Heißt auch: das E-Mail-Adressfeld muss auch ausgefüllt sein.)
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>