Projekt Hörsturz 55

Projekt Hörsturz Schon wieder höchste Zeit für die nächste Runde im Projekt Hörsturz, bei dem die Teilnehmer alle zwei Wochen einige Songs bewerten – diesmal wieder eine normale Runde.

  1. KT Tunstall – Weirdo (von Konzertheld)
    Gesanglich ein nettes, aber gewöhnliches Pop-Stückchen, dazu ungewöhnliche Instrumentalklänge, die aber auch etwas mehr Abwechslung vertragen könnten.
    5 von 10 Sternen 5 gar nicht so Verrückte
  2. Sufjan Stevens – Say Yes! to M!ch!gan! (von Freddi)
    Michigan? Also zu diesem würd ich ja Ja sagen, aber auch zu diesem Lied? Wir werden sehen.
    Der Gesang beginnt schon mal arg, naja, jahrzehnte-alte-Balladen-schnulzig, und das Blasorchester hilft da auch nicht gerade, das zu verbessern. Würde vielleicht zu Weihnachten passen, aber das ist noch nicht. (Außerhalb von Geschäften.)
    3 von 10 Sternen 3 Nicht-Frösche
  3. Savatage – The Wake of Magellan (von mir)
    Eine wie ich finde recht interessante (Teil-?)Ballade…
    9 von 10 Sternen 9 Kielwässer, bitte
  4. Tim Bendzko – Wenn Worte meine Sprache wären (von Gondorff)
    …dann käme vielleicht was Brauchbares heraus – aber so?
    0 von 10 Sternen 0. Ohne Worte.
  5. Röyksopp – Keyboard Milk (von Mars)
    Eigentlich ein ganz nettes Instrumental (fast) für den Hintergrund, aber auch ’n bisschen zu „typisch synthiepoppig“, und auch wenn’s musikalisch abwechslungsreicher ist, zieht sich mir der Haupt-Beat ein bisschen zu gleichförmig hindurch.
    5 von 10 Sternen 5 Liter H-Milch tropfen aus der Tastatur
  6. Silent Feature Era – Oliver (von Michael)
    Wird interessanter, als der Anfang angedeutet hat…
    8 von 10 Sternen 8 gar nicht stumme Filme
  7. Wolf People – Empty Heart (von beetFreeQ)
    Einerseits schön abwechslungsreich – und eh generell nicht schlecht –, andererseits kommt mir manche Abwechslung etwas nach dem Motto „hier müssen wir noch was ändern“ gezwungen vor.
    6 von 10 Sternen 6 silberne Kugeln
  8. Panic At The Disco – Mercenary (von David)
    Ordentlich flottes Stückchen, bei dem ich mich manchmal frage, ob ich den Gesang mögen soll oder nicht…
    6 von 10 Sternen 6 Kollateralschäden sind eigentlich recht wenig…
  9. Hey Sholay – In Bed With Old St Nick (Kids on Funny Stuff in Bear Suits) (von JuliaL49)
    Siehe 8.
    6 von 10 Sternen 6 perverse Nikoläuse
  10. Aloha – Brace Your Face (von Kristin)
    ’n bisschen… zu zurückhaltend, zu wenig, dafür zu lang.
    4 von 10 Sternen 4 nicht aus der Hölle

Ergibt einen etwas schlechteren Schnitt von 5,2 – oder 4,8, wenn ich meinen Vorschlag nicht berücksichtige…


Mein Vorschlag fürs nächste Mal ist auch wieder metallhaltig: Almah – Trace Of Trait

Schreib einen Kommentar

Alle Angaben sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

  • Moderation: Wer zum ersten Mal kommentiert, dessen Kommentar muss manuell von mir freigeschaltet werden.
  • Benimm dich! Keine Beleidigungen, keine rechtswidrigen Inhalte u.s.w.! Sollte eigentlich selbst­verständlich sein, oder...?
  • Webseite: Nichts gegen Blogs mit Werbung, aber rein kommerzielle Links sind unerwünscht und werden gelöscht. Reine Spam-Kommentare natürlich auch.
  • E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren: Diese Funktion musst du über eine beim ersten Mal verschickte Bestätigungs-Mail freischalten. Diese Benachrichtigungen können mit dem auch in jeder Mail enthaltenen Link auch wieder deaktiviert werden.
  • Twitter: Wenn du einen Twitter-Account hast, kannst du im entsprechenden Feld deinen Twitter-Namen eingeben (egal ob mit oder ohne dem @), der dann bei allen (auch älteren) Kommentaren, die dieselbe E-Mail-Adresse enthalten, angezeigt wird. (Heißt auch: das E-Mail-Adressfeld muss auch ausgefüllt sein.)
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>