Es war einmal eine Bestellung…

…bei der zwar alles ordentlich angekommen ist, deren Ablauf hinsichtlich der genannten Termine kurios genug ist, um an einem ansonsten blogbeitragslosen Tag verbraten zu werden…

Es begab sich zu einer Zeit, da ein großer Internet-Händler (nicht Amazon, aber mit ähnlichen Wurzeln im Bereich des bedruckten Papiers) 20% Rabatt auf z.T. schon reduzierte Spielwaren bot – was bei zwei Lego1-Zügen im Endeffekt auf ca. 36% und 42% hinauslief –, und zwar letzten November. (Ja, dieser Beitrag lag halt eine Weile auf Halde, äh, im Entwurfsstadium.)

Am besten ist die Bestell-Historie wohl in Tabellenform zu überschauen:

Artikel 1
7939
gelber Güterzug
Artikel 2
7938
roter Passagierzug
Artikel 3
4x 7499
Schienen
8.11. 9:43 bestellt „lieferbar in 2-3 Tagen“ „lieferbar in 2-3 Tagen“ „sofort lieferbar“
9.11. 5:14 Änderung bei allen: „Der Artikel wird schnellstmöglich geliefert“
11.11. 5:15 Änderung „Der Artikel wird beim Hersteller besorgt, die Lieferzeit ist unbekannt“
klang schon mal nicht gut, aber bei solchen Sonderangeboten2
 
11.11. 21:47 Lieferung versandt versandt
huch, doch schon?
 
12.11. angekommen angekommen
Tatsache!
 
warten wir also auf den einzigen urspr. „sofort lieferbaren“ Artikel3
30.11. Lieferung versandt
1.12. angekommen

Nicht dass ich mich jetzt beschweren wollte, immerhin hab ich ja – im Gegensatz zu manch späteren Bestellern, s.u. – alles bekommen; aber so ein Verlauf ist halt kurios. (Und ja, ich hab mehrfach nachgeschaut, dass die „Lieferzeit unbekannt“-Meldung bei diesem 2. Artikel war und nicht beim 3.) Dass bei den Statusänderungen Mails verschickt wurden, ist ja eher vorbildhaft.

Artikel 2, der Personenzug, war nämlich schnell „nicht lieferbar“ wegen der hohen Nachfrage – und wurde dann auch bald, weit vor Ende der Rabattaktion, aus dem Programm genommen…

 


  1. was soll’s hier auch sonst sein?^^ []
  2. der Set-Preis entsprach in etwa der Summe der Einzelpreise der Schienen plus elektronischen Teile (Motor, Batteriebox, IR-Empfänger, Fernsteuerung) im Einzelverkauf – der Zug an sich und das kleine Zubehör war also praktisch kostenlos… []
  3. vielleicht hat’s ja was mit der Anzahl zu tun… []

Schreib einen Kommentar

Alle Angaben sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

  • Moderation: Wer zum ersten Mal kommentiert, dessen Kommentar muss manuell von mir freigeschaltet werden.
  • Benimm dich! Keine Beleidigungen, keine rechtswidrigen Inhalte u.s.w.! Sollte eigentlich selbst­verständlich sein, oder...?
  • Webseite: Nichts gegen Blogs mit Werbung, aber rein kommerzielle Links sind unerwünscht und werden gelöscht. Reine Spam-Kommentare natürlich auch.
  • E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren: Diese Funktion musst du über eine beim ersten Mal verschickte Bestätigungs-Mail freischalten. Diese Benachrichtigungen können mit dem auch in jeder Mail enthaltenen Link auch wieder deaktiviert werden.
  • Twitter: Wenn du einen Twitter-Account hast, kannst du im entsprechenden Feld deinen Twitter-Namen eingeben (egal ob mit oder ohne dem @), der dann bei allen (auch älteren) Kommentaren, die dieselbe E-Mail-Adresse enthalten, angezeigt wird. (Heißt auch: das E-Mail-Adressfeld muss auch ausgefüllt sein.)
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>