Links und Video der Woche (2012/12)

6 Kommentare
1 Trackback

  1. r

    Eine kleine Bitte: Bei mir im FireFox bekomme ich (unter recht wenigen anderen auch) Vimeo-clips nicht angezeigt, nur ein weißes (alternativ schwaezes) Rechteck. Bleibt nur das url-Herausfummeln aus der Seitenquelle, diese in diesem Fall. Da wäre es sehr nett, wenn Du eine Lösung im Angebot hättest (ich gehe allerdings davon aus, daß es mit der Noch-nicht-Unterstützung von h.264 zu tun hat) oder bis auf weiteres einen Direktlink einbinden würdest.
    Schönen Dank im Voraus!

    • c

      Okay, dann werd ich in Zukunft (hoffentlich dran denken) den Direktlink ein(zu)bauen.

      Wobei mein Firefox (kein AdBlock, nur NoScript mit Erlaubnis für vimeo.com und vimeocdn.com (und natürlich cimddwc.net)) im Test eben kein Problem mit dem Video hatte…

    • r

      hmmm, moderneres OS? Mit zusätzlichen vorhandenen AV-Vorkauern? Seit dem letzten Umzug habe ich ffdshow noch garnicht installert, mal schauen, ob das es bringt. Oder ging das mit Vimeo schon vor dem Umzug los? Fragen über Fragen… Es steht zu befürchten, daß ich doch auf W7 hoch muß, schluchz^^

    • r

      Ach, um OS-flamewar geht es doch garnicht – die zwei wesentlichen Punkte sind: 1) Arbeit, nicht zu knapp 2) Gewöhnung.

      Allerdings hatte ich vor einiger Zeit eine Seite gefunden, auf der Vimeo läuft. Und siehe da, statt des bei V abrufbaren inline-codes wird dort anders eingebunden. Ohne Dich nötigen zu wollen, vielleicht fällt Dir ja auf, wo der Knackpunkt liegen könnte:

      ==================================================
      http://www.seitvertreib.de/2012/01/20/liquid-skies/ bindet vimeo-clip sichtbar ein

      <div align=“center“ class=“videocontent“>
      <object width=“650″ height=“366″>
      <param name=“allowfullscreen“ value=“true“ />
      <param name=“allowscriptaccess“ value=“always“ />
      <param name=“movie“ value=“http://vimeo.com/moogaloop.swf?clip_id=35244188&server=vimeo.com&show_title=0&
      show_byline=0&show_portrait=0&color=ff9933&fullscreen=1&autoplay=0&loop=0″ />
      <embed src=“http://vimeo.com/moogaloop.swf?clip_id=35244188&server=vimeo.com&show_title=0&show_byline=0&
      show_portrait=0&color=ff9933&fullscreen=1&autoplay=0&loop=0″ type=“application/x-shockwave-flash“
      allowfullscreen=“true“ allowscriptaccess=“always“ width=“650″ height=“366″>
      </embed>
      </object>
      </div>

      ===================================================
      http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2012/01/realitat-und-fiktion.php dagegen unsichtbar

      <center>
      <iframe src=“http://player.vimeo.com/video/35244188?title=0&byline=0&portrait=0″ width=“400″ height=“225″
      frameborder=“0″ webkitAllowFullScreen mozallowfullscreen allowFullScreen>
      </iframe>
      <p>
      <a href=“http://vimeo.com/35244188″>Liquid Skies</a> from <a href=“http://vimeo.com/user9460074″>Annis Naeem</a> on
      <a href=“http://vimeo.com“>Vimeo</a>.
      </p>
      </center>

      Könnte mir aus dem ersten Teil latürnich auch ne kleine site basteln, die die vimeo# als input erhält. Oder noch einfacher, ein Macro, das aus dem markierten Clipfenster (höchstwahrscheinlich vimeo-std-inline) die # rausfisselt und in einem neuen Tab mit dem prefix „http://vimeo.com/moogaloop.swf?clip_id=“ aufruft. Zu Fuß hats funktioniert. Ich bin dann mal eben basteln :-)

      Und bitte denke Dir die hier unverschämterweise in der src entstandenen Zeilenumbrüche einfach weg :P

      • c

        Das Obere ist die alte, direkte (und irgendwie hässliche, unordentliches HTML verwendende) Einbett-Methode, die bis vor einiger Zeit Standard war und bei mir auch zuletzt hier auftaucht. Die Iframe-Methode ist moderner und i.a. kompatibler – insb. auch auf iPad & Co.

        Dass das bei deinem Fuchs grad die gegenteilige Wirkung hat, tja, da fragt man sich, woran das genau liegen mag…

Schreib einen Kommentar

Alle Angaben sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

  • Moderation: Wer zum ersten Mal kommentiert, dessen Kommentar muss manuell von mir freigeschaltet werden.
  • Benimm dich! Keine Beleidigungen, keine rechtswidrigen Inhalte u.s.w.! Sollte eigentlich selbst­verständlich sein, oder...?
  • Webseite: Nichts gegen Blogs mit Werbung, aber rein kommerzielle Links sind unerwünscht und werden gelöscht. Reine Spam-Kommentare natürlich auch.
  • E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren: Diese Funktion musst du über eine beim ersten Mal verschickte Bestätigungs-Mail freischalten. Diese Benachrichtigungen können mit dem auch in jeder Mail enthaltenen Link auch wieder deaktiviert werden.
  • Twitter: Wenn du einen Twitter-Account hast, kannst du im entsprechenden Feld deinen Twitter-Namen eingeben (egal ob mit oder ohne dem @), der dann bei allen (auch älteren) Kommentaren, die dieselbe E-Mail-Adresse enthalten, angezeigt wird. (Heißt auch: das E-Mail-Adressfeld muss auch ausgefüllt sein.)
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>