50 Shades of Yellow

Nein, 50 Gelbschattierungen sind’s nun doch nicht, sondern drei – aber das sind auch zwei zu viel. Zumindest wenn’s um Lego geht. Folgendes hab ich ihnen vorhin per Kontaktformular geschickt:

Farbprobleme bei Gelb: Im neuen Technic-Kran 42009 (gekauft bei intertoys.de), bei dem ich gestern mit dem Bau des drehbaren Aufsatzes begonnen habe, haben die gelben Teile gleich drei verschiedene Farbtöne – siehe Bild, wobei die Unterschiede in der Realität noch etwas deutlicher sind, als sie die Kamera einfangen konnte:
gelb42009

Die gewinkelten Liftarms/Beams 4×2 (4141628, deren lange Seiten hier zu sehen sind) haben einen Rotstich, die geraden 5-langen (4142133) sowie die gebogenen Panels Nr. 4 (6005197) und die 2-langen Beams (4187122, nicht im Bild) sind hingegen deutlich zu grünlich und zu durchscheinend. Und das (auch soweit durch die Tüten für die noch nicht aufgebauten Abschnitte 1 und 3 zu sehen) nicht nur bei einzelnen Exemplaren, sondern generell.

Wenn sowas bei einem der Billig-Kopierer à la Megabloks, Character Building (deren Gelb im Tardis-Set schon mal in 4 oder 5 Farb- und Transparenz-Varianten kommen kann) etc. passiert – geschenkt, die sind billig, da erwartet man nicht viel. Aber Sie sind die Premium-Marke mit einem entsprechenden Preis, da kann man auch – noch dazu bei einem aktuellen Top-Produkt – entsprechende gleichbleibende Qualität erwarten und nicht so einen, mit Verlaub, Schrott.

Meine Vorfreude auf den Bau des großen Rests des Sets ist jedenfalls schon mal gesunken…

Dann bin ich mal gespannt, was die so antworten…

Update: Sie haben mir mehrfach (und schnell) Ersatzteile geschickt – aber die hatten wie erwartet z.T. auch wieder dieselben Farbabweichungen, selbst nach der 3. Lieferung. So schön das auch ist, wenn der Support schnell reagiert, aber wenn die Leute im Lager (beim Raussuchen der Lieferung) und in der Produktion (wo alle Teile aus verschiedenen Produktionsläufen einfach in dieselbe Kiste gekippt werden) sich dieser Probleme ncht bewusst sind, dann wird das halt nix…

Schreib einen Kommentar

Alle Angaben sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

  • Moderation: Wer zum ersten Mal kommentiert, dessen Kommentar muss manuell von mir freigeschaltet werden.
  • Benimm dich! Keine Beleidigungen, keine rechtswidrigen Inhalte u.s.w.! Sollte eigentlich selbst­verständlich sein, oder...?
  • Webseite: Nichts gegen Blogs mit Werbung, aber rein kommerzielle Links sind unerwünscht und werden gelöscht. Reine Spam-Kommentare natürlich auch.
  • E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren: Diese Funktion musst du über eine beim ersten Mal verschickte Bestätigungs-Mail freischalten. Diese Benachrichtigungen können mit dem auch in jeder Mail enthaltenen Link auch wieder deaktiviert werden.
  • Twitter: Wenn du einen Twitter-Account hast, kannst du im entsprechenden Feld deinen Twitter-Namen eingeben (egal ob mit oder ohne dem @), der dann bei allen (auch älteren) Kommentaren, die dieselbe E-Mail-Adresse enthalten, angezeigt wird. (Heißt auch: das E-Mail-Adressfeld muss auch ausgefüllt sein.)
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>