Was hab ich denn eingegeben??

eingaben

Also ich fühle mich keiner Schuld bewusst, was meine Eingaben gemäß den Vorgaben „in m“ und „in kg“ betrifft, und finde die roten Fehlermeldungen, die nach dem Abschicken erschienen, unberechtigt! Ich prangere das an!!1

(Nicht dass der BMI so wahnsinnig wichtig und entscheidend wäre, aber ich bin mal eben neugierig gewesen.)

2 Kommentare

  1. DLR

    Tja, man wundert sich immer wieder… Manche Programme sind nicht in der Lage, Eingaben sinnvoll zu testen und die einfachsten Fehler abzufangen.

    Wonach ich hier zuerst fragen würde wäre, ob man hier einen Dezimal-Punkt statt eines Kommas eingeben soll. Etwas, worauf ein deutschsprachiger Durchschnittsnutzer niemals kommen dürfte. Etwas, wofür man also mindestens Abitur bräuchte…

    Bei Webseiten mit solchen Angeboten frage ich mich, ob es den Anbietern wirklich um diesen Service geht, oder nicht doch eher um Personendaten, die nebenbei noch angegeben werden sollen, oder einfach um eine Fläche für Werbeangebote.

    -DeLuRo

    • c

      Wenn man bedenkt, wie viele Webseiten man bei der Suche nach BMI-Rechnern findet… in diesem Fall bin ich auf die Seite einer Krankenkasse gestoßen – der geht’s dann natürlich um Werbung für die eigenen Angebote.

      Das mit dem Punkt/Komma hatte ich mich auch gefragt und es zuerst mit einem Komma versucht, was anscheinend richtig war. Na immerhin. :)

Schreib einen Kommentar

Alle Angaben sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

  • Moderation: Wer zum ersten Mal kommentiert, dessen Kommentar muss manuell von mir freigeschaltet werden.
  • Benimm dich! Keine Beleidigungen, keine rechtswidrigen Inhalte u.s.w.! Sollte eigentlich selbst­verständlich sein, oder...?
  • Webseite: Nichts gegen Blogs mit Werbung, aber rein kommerzielle Links sind unerwünscht und werden gelöscht. Reine Spam-Kommentare natürlich auch.
  • E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren: Diese Funktion musst du über eine beim ersten Mal verschickte Bestätigungs-Mail freischalten. Diese Benachrichtigungen können mit dem auch in jeder Mail enthaltenen Link auch wieder deaktiviert werden.
  • Twitter: Wenn du einen Twitter-Account hast, kannst du im entsprechenden Feld deinen Twitter-Namen eingeben (egal ob mit oder ohne dem @), der dann bei allen (auch älteren) Kommentaren, die dieselbe E-Mail-Adresse enthalten, angezeigt wird. (Heißt auch: das E-Mail-Adressfeld muss auch ausgefüllt sein.)
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>