Unglaubliche und überraschende… Karten-Schwindelei

Wir erinnern uns: Vor zwei Jahren hab ich mal über eine betrügerische Website einer Pseudo-Hellseherin geschrieben, bei der etwa ein vorgetäuschter Chat schon vorab geladen wurde: „Mona Luisa“. Einer meiner meistkommentierten Artikel übrigens. Nachdem diese Pseudo-Grand-Dame des Hellsehens mit dem billigen Agenturbild (z.B. shutterstock, Fotolia) mal wieder Spam-Mails rumgeschickt hatte, hab ich mich mal mit einer Wegwerf-Mail-Adresse registriert und immer wieder mal geschaut, was da so kommt. Ein Fall (mit mindestens einer Wiederholung) war dieser hier:

Wählen Sie eine von 5 Karten: Herz-König, Kreuz-Bube, Karo-Dame, Pik-König, Karo-Bube, Kreuz-Dame

Und sie schreibt dazu:

Ich werde für Sie etwas Unglaubliches und sehr Überraschendes bewirken!

Etwas, dass Ihnen unzweifelhaft zeigen und beweisen wird, dass die psychischen und hellseherischen Kräfte, über die ich von Geburt an verfüge, vielleicht unerklärbar, aber umso wirklicher sind!

Ich werde Sie jetzt bitten, sich einige Augenblicke gut auf die Karte zu konzentrieren, die Sie aus den 6 obigen Karten ausgewählt haben.[…]

Schließen Sie die Augen und stellen Sie sich vor, Sie würden die Karte verbrennen sehen… vollkommen… zu Asche verbrannt! Das ist für das Folgende sehr wichtig.

Anschließend, und wirklich nur anschließend, klicken Sie bitte auf untenstehenden Link, um meine zweite Nachricht zu öffnen. Doch Achtung: Was Sie dort entdecken, wird wahrscheinlich Ihr gesamtes Leben verändern!

Wir werden gleich sehen, was von diesen ach so tollen Kräften zu halten ist: Sie sind genauso ein Schwindel wie dieser Kartentrick. Denn egal welche Karte man sich gemerkt hat, keine davon ist mehr da:

Verschwunden! Ja, ich habe Ihre Karte verschwinden lassen. Gezeigt werden: Herz-Dame, Kreuz-König, Herz-Bube, Pik-Dame, Karo-König

Nur sehr ähnliche. Oh, und „Dummkopf“ steht da, weil ich dieses Wort als Name angegeben hatte. Was dann doch an Aussagen wie „Ich habe bereits kostenlos eine gründliche Studie über Sie […} erstellt“ und die persönliche Beschäftigung mit dem Fall zweifeln lässt – denn natürlich gibt’s da keine echte Hellseherin, die sich persönlich um die Leute kümmert, das sind alles nur automatisierte Massenmails bzw. -webseiten, die den Kunden das Geld aus der Tasche ziehen sollen.

Ich hatte mehrere unglaubliche „Flashs“, die direkt aus Ihrer Vergangenheit kamen und auch aus der Phase, die Sie derzeit durchleben. Doch die Verblüffendsten sind diejenigen, die 3 konkrete kommende Ereignisse betreffen und die nur direkt aus Ihrer nahen Zukunft kommen können!

Ja Dummkopf, drei „Visionen“, die mir drei Ereignisse preisgegeben haben, die Sie vielleicht nicht erwarten:

• In den allernächsten Tagen werden Sie sehr wahrscheinlich ein wichtiges Treffen mit Ihrem Bankier haben … Dieses Treffen wird am folgenden oder übernächsten Tag eines der größten Gewinne des Monats bei Euromillionen sein.

Euromillionen? Oh, hat die ach so tolle Schweizer Hellseherin nicht bemerkt, dass es die in Deutschland gar nicht gibt?

Gefolgt von Unmengen an „Warnungen“, angstmachenden Schwachsinn, vermeintliche Probleme, Chancen und Zukünfte, „die ich als Einzige derart deutlich sehen kann“, melde dich schnell, die Zeit ist knapp, u.v.a.m. – ein abscheuliches Spiel mit den Ängsten, Nöten und Hoffnungen der Menschen, um ihnen dann so einen Blödsinn wie diesmal eine „geheime Praxis der Telemagnetischen Reinigung“ anzudrehen.

Aber wie auch immer, der einzige Rat kann nur heißen: Finger weg! Sogar für die irregeleiteten Leute, die an Hellseherei glauben…

11 Kommentare

  1. r

    Also flüssig zelebriert funktioniert dieser Karten’Trick‘ erstaunlich gur… aber als Aufmacher für ne emailige Weissagung? Das muß doch floppen.

  2. g

    Wahnsinn, diese Dummdreistigkeit. Und erschütternt, dass es wohl tatsächlich Leute geben muss, die auf sowas anspringen – die Aktion muss ja wenigstens ihre eigenen Kosten wieder einspielen. Und dass da niemand klagt?

  3. c

    Ihr unterhaltet euch schon so schön, da brauch ich nichts mehr zu sagen, oder? :)

    • g

      Och, wo’s für zwei langt, reicht’s auch für drei. Nur zu also…

    • g

      Aber stimmt schon, das Thema haben wir voll im Griff.

      • r

        haben wir voll im Griff

        Pfui, wie ungehörig, gnaddrig, oder wolltest Du zum Ausdruck bringen, Dich so richtig verbissen zu haben? Denn s.o.:

        der einzige Rat kann nur heißen: Finger weg!

        Pfui

        Dann schieb ich der heimlichen Nachbesserung auch ein reannuelles Zitat hinterher :P
        ..wenn es denn ginge, doch versinke ruhig weiter im Bogen.

        • g

          schieb ich der heimlichen Nachbesserung auch ein reannuelles Zitat hinterher

          Muss das sein? Da räumt man hinter sich auf, so gut es geht, und dann kommt wer und reißt den ganzen Scheiß wieder aus den Regalen. Also echt jetzt!einself!

          Was im Griff und Finger weg angeht: So einfach ist das nicht. Man muss den Dreck ja auch anfassen um ihn fachgerecht im Müll zu entsorgen. Nicht dass ich behaupte, das zu tun – ich fasse das ja nur auf einer Meta-Ebene an, das Thema also, nicht den Dreck selbst.

          Der Hausherr hat dagegen sogar ein Stückweit mitgespielt bei Frau Luisa, hat am Abgrund getanzt, mit dem Feuer gespielt. Dem gehört sein Finger weg zurückgekegelt, nicht mir! Aber verbeißen tu ich mich jetzt höchstens in mein Frühstück.

        • r

          den Dreck ja auch anfassen

          Ok, doch es gibt ja auch noch diesen Schmodder, von dem man hierzurheinland sagt ‚da jank isch nittens mit de Knippzang draan‘, da kannste ja ein Schäufelchen (nein, in diesem Falle kein Schulterbraten) zu Hilfe ziehen, das haste dann „im Griff und Finger weg“ vom Mist sind.

          aus den Regalen

          So weit kommt das noch^^ Bin doch grad beim Einräumen im Keller in dieselben.

          verbeißen in[s] Frühstück

          Mahlzeit! Die neuen Brote wurden just eingeschossen (BackofenEinfahrt erstaunlich gut getroffen, obgleich von [ava]ErnteNachSortage Töpfchen/Eimer doch ziemlich angeschickert) und sind dann in ner knappen Stunde fertig. Mein letztWEliges hat diesmal sogar bis heute zum Frühstück vorgehalten, Punktlandung ;-)

          Diese NahVisionen von leckerst kümmelig duftenden Laiben werden übrigens im Gegensatz zu den im Artikel erwähnten 100%ig eintreffen. Das soll Mouna Kea, Marga Lustig oder wie auch immer erstmal nachmachen!

Schreibe einen Kommentar an rolak

Alle Angaben sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

  • Moderation: Wer zum ersten Mal kommentiert, dessen Kommentar muss manuell von mir freigeschaltet werden.
  • Benimm dich! Keine Beleidigungen, keine rechtswidrigen Inhalte u.s.w.! Sollte eigentlich selbst­verständlich sein, oder...?
  • Webseite: Nichts gegen Blogs mit Werbung, aber rein kommerzielle Links sind unerwünscht und werden gelöscht. Reine Spam-Kommentare natürlich auch.
  • E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren: Diese Funktion musst du über eine beim ersten Mal verschickte Bestätigungs-Mail freischalten. Diese Benachrichtigungen können mit dem auch in jeder Mail enthaltenen Link auch wieder deaktiviert werden.
  • Twitter: Wenn du einen Twitter-Account hast, kannst du im entsprechenden Feld deinen Twitter-Namen eingeben (egal ob mit oder ohne dem @), der dann bei allen (auch älteren) Kommentaren, die dieselbe E-Mail-Adresse enthalten, angezeigt wird. (Heißt auch: das E-Mail-Adressfeld muss auch ausgefüllt sein.)
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>